PolitikWeltanschauungenwirre Gedanken

„DHL Fest“ an der Schule meines Sohnes

Es ist ja nicht schlimm, dass große Unternehmen als Sponsor für Feste an Grundschulen auftreten. Wenn dann aber komplette PR-Veranstaltungen draus gemacht werden, finde ich das sehr bedenklich.

Warum muss das Fest DHL Fest heißen?

Warum scheint das Fest eine reine PR-Veranstaltung zu sein, in der nicht der Spaß der Kinder, sondern anscheined die Präsentation des Unternehmens im Vordergrund steht?

Ne, ich finde das Ganze sehr fragwürdig. Da bin ich ja mal auf die Schulnachmittage mit Ronald McDonald oder den Freizeitspaß mit UPS gespannt.

Wie wäre es mit Werbeclips über den Schullautsprecher in den Pausen?

Die Kinder die nicht zu diesem Fest mit „dürfen“, haben dann immerhin eine Notbetreuung. Tja, das nenne ich dann auch noch Gruppenzwang.

Geld dreht die Welt.

2 Gedanken zu „„DHL Fest“ an der Schule meines Sohnes

  1. Und ich dachte immer offenes Sponsoring, welches verdeckte Werbung ist sowie offizielle Werbung sind an Schulen verboten? Scheint ja nicht so zu sein. Nur weil die Shculen keine Kohle haben, müssen die sich auf solche unsauberen Deals einlassen. Unter aller Sau.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.