6 Gedanken zu „Habe noch Platz unter
dem Weihnachtsbaum

  1. Äh sind nicht alle Schuhe aus Gummi, Synthetik, Stoff etc., also ohne Leder, „vegan“?
    Ich finde man kann’ss mit der Bezeichnung bei Klamotten auch echt übertreiben, würde doch einfach ausreichen: „Ohne Leder“
    Regenschirme vom dm und Rossmann etc sind auch vegan. Meine Steckdosenleiste auch 😀

  2. Du irrst, liebste Astrid.

    Gummibärchen sind ohne Milch, Leder und Honig, oder? Tja, Gummibärchen sind aber nicht vegan. 😛

    Es gibt viele tierische Stoffe, die in vielen Produkten versteckt sind. Tätowiertinte gibt es z. B. auch in veganer Form, weil die meiste Tinte eben nicht vegan ist. Kleber muss z. B. nicht vegan sein. Daher ist Deine Theorie mit der Steckdosenleiste nur bedingt korrekt. 😛

    Aber so übertreibe ich es ja nicht. Es werden halt übertrieben viele tierische Produkte eingesetzt. Guck mal im Supermarkt, wo überall Milch drin ist. Dann überleg mal, wie viele Kühe für diese Scheiße leiden. 😉

  3. Sind Gummibärchen nicht deshalb nicht vegan wegen der Gelantine, welche Vegetarier und Veganer nicht wollen? Weiß ich. 😉

    Aber klär mich mal auf wegen nicht veganer Farbe…ich kenne glaub ich nur die Farbe, die aus Läusen gewonnen wird. Aber sonst kenne ich nix….was gibts da denn noch aus tierischen Teilen? Tintenfischfarbe fällt mir noch ein…ob deren Haltungsbedingungen tierquälerisch sind weiß ich nicht, du?

    Wenn ich jetzt ein Händler wäre und Sachen verkaufe, wo bei deren Herstellung keine tierischen Produkte verwendet werden, wie zb Schuhe komplett auf Synthetikbasis (wie die meisten Schuhe ohne Leder), dann klebe ich das Etikett „Vegan“ drauf und mache die Schuhe 3 mal so teuer, und alle Veganer stürzen sich drauf und machen mich reich. Darum gehts mir, darum stört mich irgendwie diese Art, vegane Kleidung zu verkaufen. Mir würde es reichen wenn man Sachen verkauft und dran schreibt: Ohne Leder Pelz und so weiter. Und nicht mit dem Etikett: Vegan…

    Was außer Leder und Pelz und Federn/Tierhaar soll noch in Schuhen oder Jacken etc denn drin sein, ich bezweifle dass die Kleber in der Industrie irgendwie tierische Nebenprodukte enthalten. Und falls du es besser weißt, poste mir doch ma Links zu Infos, das fänd ich dann nämlich mal echt interessant!

    Also, mich störts, wenn man alles, was kein tierisches Produkt erhält, extrem überteuert als Vegan verkauft um die Leute damit abzuzocken. (Dieses Angebot was du da hast finde ich dafür dass es anscheinend auch noch Fair Trade ist, noch echt ok, vom Preis her 😉 )

    Äh was mir eben spontan einfiel:

    Veganer dürften doch eigentlich keine Haustiere halten. Weil man ja nicht möchte dass Tiere gegen ihre Natur gehalten werden und leiden. Ein Hund hat z.B. aber nen Jagdtrieb, hohen Bewegungsbedarf, möchte frisches, selbst erlegtes Getier fressen und kein Tierfutter (mag es noch so angepasst sein), braucht enorm viel Platz und eine große Gruppe in der er integriert ist. Und wir haben ihn vom Wolf weggezüchtet, streng genommen dürften wir die also weder im Haus noch im Hof halten sondern müssten sie fre leben lassen (was man nicht darf und will). Genauso wenig gut und vegan ist also auch das Halten von Kaninchen, Mäuse etc als Haustier, ganz zu schweigen von Katzen. Eigentlich müsste jeder strenge Veganer, der nicht möchte dass Tiere leiden und wider ihre Natur leben müssen, davon Abstand halten, ein Haustier zu haben…

    Wie ist das denn so bei deinen Bekannten die Veganer sind? Sehen die das auch so? Und du?

  4. Richtig. Gummibärchen sind wegen der Gelatine nicht vegan.

    Manche Lösungsmittel sind z. B. nicht vegan, soweit ich weiß.

    Ich finde die Schuhe jetzt nicht 3mal so teuer, wie andere Schuhe. Frauen geben viel mehr für einen Schuh aus, als dieses vegane Schuhpaar kostet. Außerdem sind viele Veganer in vielen Dingen sehr bewusst – zumindest die, die ich aus dem Web kenne – und geben daher eben keine Vermögen für irgendwelche Sachen aus, um eben niemandem die Kohle einfach so in den Rachen zu werfen.

    „Ohne Leder, Pelz usw.“ ist aber länger als „vegan“. 😀

    Astrid… Du hast bestimmt mehr Zeit als ich. Daher suche ich Dir bestimmt keine Links zu Themen heraus, bei denen Du Dich schlau machen willst. Ich habe erstmal ein paar andere „Projekte“. 😉
    Es geht ja auch nicht nur um Inhaltsstoffe, sondern auch um Produktionsmittel usw.

    Ich finde nur die Lebensmittel im veganen Bereich überteuert. Kochbücher bekommst Du z. B. sehr, sehr billig für Veganer. Bei den Lebensmitteln lässt sich das ja auch leicht erklären.

    Haustiere:
    Javan möchte z. B. eine Vogelspinne. Da überlege ich tatsächlich eine zu kaufen. Ich muss mich aber noch schlau lesen, wie die sich dabei so fühlen. Bisher habe ich mir wenig Gedanken über die Haustierhaltung gemacht. Ich glaube aber, dass Hunde und Katzen schon recht glücklich im Privathaushalt sein können.

    Ich habe keine direkten Bekannten, die Veganer sind. 😉
    Ich bin gänzlich unabhängig vegan geworden.

  5. Ich hab nur momentan mehr Zeit als du 😉 da KzH, die Bronchitis will auch einfach nich abhauen 🙁
    Sonst immer shcön Arbeiten und danach Haushalts-Arbeiten erledigen 😉

    Wegen des Schupreises: ich hatte ja geschrieben dass ich speziell diese Schuhe dafür dass sie als Vegan und Fairtrade beworben sind doch echt moderat vom Preis her finde.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.