Neue Ernährungswege?

Ich bin ja mittlerweile schon ein ziemlicher Öko geworden – na gut: da geht noch was Ha Ha -, aber ich schaue mich ja nach wie vor um, um diesem Konsumsumpf und der Konsumentenverarsche zu entkommen.

Ja, ich weiß, manchmal brauche ich lange etwas zu finden.

Heute ist mir die

Urgeschmackdiät bzw. die Urzeitdiät

Hungaaaaaaaaaa!

über den Weg gelaufen. Wahrscheinlich haben wieder alle vor mir davon gehört, aber ich beschäftige mich doch mit so viel Kawatsch… 😀

Zumindest werde ich mich da mal schlau lesen. Oh je, mein armer Sohn. 😀 😀 😀

Mal sehen, wo sich diese “Diät” mit meinem “Vegansein” beißt. 😉
Vegan bleibe ich auf jeden Fall. Aber auch hier gibt es viele Wege, sich zu ernähren.

Das Buch, das ich gerade über dieses Thema in den Fingern habe,
ist nicht wirklich was für Veganer. Zuviel Ei, Sahne und Fleisch.

Ich finde gerade Ei und Sahne deckt sich nicht mit meinem Bild der Urzeit. Inwiefern “Rindergehacktes” da rein passt… 😀 …aber nun ja, das ist ja auch nicht wirklich vegan.

Einige Rezepte sind aber auch durchaus für Veganer zu gebrauchen, da man ja viele Milchprodukte sinnvoll ersetzen kann.

Ich komme aus dem “edieren” ja gar nicht mehr raus. Ha Ha

Ich verwerfe diese Diät für mich komplett. Sie widerspricht meinem veganen Weg total.

Aber immerhin gab es 3 Rezepte für mich. 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.