Der Ausdruck “MISSBRAUCHT”
widert mich an.

Die Frau, die in Indien von 6 Männern vergewaltigt worden ist, ist ja nun verstorben.

Wir brauchen nicht darüber zu reden, dass das ein ganz widerwärtiges, ekliges Verbrechen war.

Ich finde es aber auch widerlich, wenn man davon spricht, dass die Frau “missbraucht” worden sei.

Zum einen “gebraucht” man keinen Menschen und zum anderen klingt “missbraucht” so abschwächend für mich. Die Frau ist von 6 Männern zu Tode vergewaltigt worden, da spricht man dann von “die Frau wurde missbraucht”? Es schüttelt mich. Genauso eklig ist die Verwendung dieses Wortes, wenn es um Kinder geht. “Kindesmissbrauch” – ist so ein widerlicher Ausdruck für eine Tat, die Kinder ihr Leben lang verfolgen und quälen wird.

Alles ist immer politisch so korrekt – oder ist das der politisch korrekte Ausdruck für eine widerliche Tat? Sorry, ich könnte kotzen. Kotzen, weil das ganze passiert ist und kotzen, wie Menschen damit umgehen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.