FrauenGerechtigkeitGleichberechtigungMännerWeltanschauungen

Männlich – weiblich…
…alles NUR anerzogen?

Super, eigentlich wollte ich ins Bett gehen, aber vorher noch ein paar Newsfeeds lesen.

Dabei musste ich den Artikel

„Der Sündenfall der Alice Schwarzer?“

lesen. Er schildert die Zwangskastration eines Babys, bei dem die Beschneidung schiefgegangen ist. Zunäschst wurde der Penis des Babys derartig verletzt, dass er amputiert wurde, um dem Baby anschließend noch die Hoden zu entfernen und ihn dann als Mädchen aufwachsen zu lassen.

Was nach einer Geschichte eines recht krassen Romans klingt, ist leider Realität mit all seinen grausamen Konsequenzen. Das Vorgehen führte anschließend im Erwachsenenalter zum Selbstmord des Zwangskastrierten und zum Mädchen Umerzogenen. Sein Zwillingsbruder hat sich schon vorher umgebracht, weil er mit dem Schicksal seines Bruders nicht klargekommen ist.

Dieser Fall zeigt aber eindeutig – lest bitte den Artikel komplett -, dass es nicht einfach nur an der Erziehung liegt, dass wir männlich und weiblich sind. Ich finde diese geschlechtsneutralen Erziehungsversuche katastrophal. Zumal „geschlechtsneutral“ zumeist heißt, dass der Junge auf seine männlichen Seiten und Aspekte verzichten muss. Aber das ist ja bei allem so, wenn man sich die feministische Geschlechterpolitik so ansieht.

Immer mehr Jungs werden ruhig gestellt, weil sie angeblich ADHS haben und müssen extrem entwicklungsschädliche Medikamente nehmen.

Warum können wir alle
nicht einfach nur Männer und Frauen sein?

Warum wollen Feministen alles Männliche so konsquent ausrotten? Wir Männer standen doch die letzten Jahre sowieso schon unter dem Druck, dass wir Alleschecker sein müssen. Verständnisvoll, zärtlich, starke Schulter zum Anlehnen, potentieller Hausmann, Handwerker, Ernährer, Zuhörer, ‚Hengst im Bett’… …nur leider – so empfinde ich es – soll nun alles Männliche abgeschafft werden. Das ist doch Wahnsinn. Auch wenn es nur ein kleiner Teil der Frauen so sieht, dass das mit den Geschlechtern rein anerzogen ist, ist das genau der Teil, der sich geschlechterpolitisch bemerkbar macht.

Es wird Zeit, dass wir Männer uns Gehör verschaffen und wahre Gleichberechtigung fordern.

Ach so… Zu den Äußerungen von Frau Schwarzer sage ich jetzt mal nichts.

2 Gedanken zu „Männlich – weiblich…
…alles NUR anerzogen?

  1. „Es wird Zeit, dass wir Männer uns Gehör verschaffen und wahre Gleichberechtigung fordern.“

    Männer und Frauen sollten sich Gehör verschaffen schließlich schadet Gender und Feminismus BEIDEN, was mMn die meisten Frauen auch so sehen, die, die es nicht so sehen sind meiner Erfahrung nach entweder Femis oder … nicht die hellsten Lichter am Baum.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.