Verbot der NPD
– hört das Zaudern auf!

Habe gerade mal wieder Nachrichten geguckt. Das ist nicht gut für mich…

…wenn ich diese ekligen Regierenden – allen voran unseren Innenminister Friedrich – höre, die sich so um ein Verbot der NPD drücken… …da bekomme ich das Kotzen.
(Auch unsere Kaiserin Merkel soll wohl nicht so wirklich für ein Verbot der NPD sein…)

Es ist scheißegal, ob die NPD “propagandistisches Kapital”  aus einem Verbotsverfahren ziehen könnte. (Wenn die Partei eine linksgerichtete Partei wäre, würden die Pfeifen anders reden.) Von diesem Kapital hat die NPD auch nichts, wenn sie verboten ist.

Keine Asis!

Außerdem ist es ein Ding der Unmöglichkeit, dass die NPD ihren Wahlkampf momentan über Steuergelder finanzieren kann. Kriminelle, verfassungsfeindliche Organisationen müssen verboten werden. (Das erste Verbotsverfahren ist übrigens gescheitert, weil zu viele angebliche Verfassungsschützer V-Männer in der NPD waren – das waren wohl einige vom Staat bezahlte Leute am Aufbau der NPD beteiligt…)

Was gibt es da schon so lange zu überlegen? Man observiert da lieber Abgeordnete der Linken, anstatt etwas gegen Nazis zu unternehmen.

Ich fasse es nicht, wie sehr in Deutschland Nazis geschont werden. Es ekelt mich an.

So, das waren ein paar kleine Gedanken der Wut.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.