AtomenergieBundesregierungDiskriminierungErnährungGerechtigkeitGleichberechtigungMännerÖkoPolitikVeganwirre Gedanken

Viva la Revolución!

Wisst Ihr eigentlich, warum es in der
Gesellschafft so lange dauert,
bis sich etwas ändert?

Ich will es Euch verraten.

Es ist wegen so selten dämlicher Sprüche wie:

  • „So ist es nun mal!“
  • „Es ist, wie es ist!“
  • und vor allem: „Der Klügere gibt nach!“

Bei den ersten beiden Sprüchen versucht man gar nicht erst, etwas zu ändern und beim letzten Spruch outet man sich direkt als Vollpfosten. Wenn man es besser weiß, warum sollte man nicht auf etwas beharren, das korrekt ist? Weil man klüger ist? Wohl kaum.

„Der Faulere gibt nach!“ – Das kann ich nachvollziehen. Ich habe oft auch keinen Bock, Minderbemittelten immer wieder dasselbe zu erzählen. Ein jeder hat ein Gehirn, um sich Ansichten zu verschaffen. Leider nutzen es die meisten Leute nicht und ruhen sich lieber auf o. g. Sprüchen aus.

Rosa Luxemburg
Rosa Luxemburg \w/

Mag sein, dass ich manchen Leuten mit meinen Einstellungen zum Thema Veganismus, alternative Energien usw. krass erscheinen mag. Aber ich mache mir Gedanken über die Zukunft unseres Planeten. – Plastik kommt mir gerade in den Sinn – Plastik ist total zum Kotzen (außer LEGO :P).

Habt Ihr schonmal darüber nachgedacht, dass Ihr mit Eurer Fleischfresserei und Eurem idiotischen Milchkonsum die Welt in den Abgrund führt? Dass die Welt viel mehr Menschen ernähren könnte, wenn ihr nicht täglich Fleisch fressen müsstet? (Nur so als kleine Beispiele, es gibt so vieles mehr…)

Wo sind da jetzt die Klügeren, die nachgeben? Es gibt noch nichtmals Klügere, die nachgeben könnten. Wenn es die gäbe, gäbe es keine Diskussionen darüber, ob man Beschneidungen an Menschen – egal ob Mädchen, Junge, Frau oder Mann – unfreiwillig oder ohne medizinische Indikation vornehmen dürfte.

Es gäbe keine Diskussionen, ob man Atomkraftwerke abschalften müsste – schon seit über 30 Jahren nicht. Wenn diese ganzen „Klügeren“ nicht ewig nachgegeben hätten, hätten diese verdammten Lobbys doch keine Chance gehabt.

Darf ich Euch auch darauf aufmerksam machen, dass es diese ganzen Feministen mittlerweile schaffen, den ganzen Gleichberechtigungsgedanken ad absurdum zu führen? Dass sich das ganze Spiel umdreht? Dass wir mittlerweile in einer männerfeindlichen Welt leben? Männer leben kürzer. Männer werden anders gewertet (siehe Beschneidungen). Jungs werden schon in der Kita und der Schule unterdrückt. Alleinerziehende Männer werden extrem diskriminiert. Es gibt mehr Veranstaltungen und Angebote ausschließlich für Frauen als für Männer

Merkt Ihr das nicht? Das hat doch alles nichts mit Gleichberechtigung zu tun.

So, ich habe mal wieder gedacht und keinen Bock mehr. Ihr wisst, was ich meine? Wenn nicht: Dann könnt Ihr ja weiter nachgeben.

Viva la Revolución!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.