6 Gedanken zu „La- la- la—-
Lappen weg! :D

  1. Wieso ist das nicht lustig?

    Na gut, es wäre lustiger, wenn es nicht so teuer wäre… Ansonsten: Es ist mir sch….egal. Ich bin ja mittlerweile überzeugter Nichtfahrer. 😀

    Falls Du es wirklich wissen willst:
    Ich bin auf der Autobahn zu schnell gefahren. Da gibt es keine Ausreden: Es ist verdient. Auch die Kohle für die Ordnungswidrigkeit ist verdient. Die Strafen müssten noch viel höher sein.

    1. Nuja, es ist halt nicht lustig, wenn man (bewusst) krass gegen Verkehrsregeln verstößt. Und es ist nicht lustig, wenn der Lappen weg ist. Du hast halt Glück dass du ihn nicht drigend brauchst 🙂

  2. Wusel, was ist los mit Dir?

    Zum einen kann ich noch Autofahren, zum anderen weiß ich nicht, von wem Du redest, wenn Du “(bewusst) krass gegen Verkehrsregeln verstößt” sprichst.

    Ich habe nicht bewusst krass gegen Verkehrsregeln verstoßen.
    Ich bin mit vielen anderen in eine “Geldmaschine” reingerasselt. Aber genau das sollte einem zeigen, dass man aufmerksamer fährt.

    Ansonsten: Mir wurde ein Leben anvertraut und ich weiß, dass es bei Verkehrsachen keine Witze gibt. Ich habe also nicht bewusst gegen irgendetwas verstoßen.

    Dass der Lappen bei mir weg ist, ist insofern lustig, als dass es mir zeigt, dass die meisten Menschen eigentlich auf ihre Autos und den Führerschein verzichten könnten. Ich finde es lustig, dass dieser ganze Quatsch oftmals eine reine Sache des Statussymbols ist.

    Es ist allerdings nicht lustig, dass der Mensch so träge ist und nicht auf solche Statussymbole verzichten kann.

    …auch nicht lustig finde ich, dass mir immer irgendwelche Sachen unterstellt werden.

    1. wenn man in ner Stadt mit öffentlichen Verkehrsmitteln wohnt, ist das vielleicht lustig – und der Führerschein ist verzichtbar.
      Ich müsste wohl unbezahlten Urlaub nehmen, wenn mein Lappen ein paar Wochen weg wäre – das wäre definitiv nicht lustig.
      Für mich ist mein Auto aber auch kein Statussymbol, sondern eine Möglichkeit, um von A nach B zu kommen.

  3. Liebste Frauke Du gehörst doch auch nicht zu den meisten Menschen. Eine gewisse Einschränkung meiner Aussage habe ich doch gemacht. 😉

    Mit dieser Einschränkung wollte ich eben Fälle, wie den deinen, aus meiner Aussage ausnehmen. 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.