Los! #Haare ab!

So, nach vielen, vielen Jahren, die ins Land gezogen sind, habe ich endlich einmal der ständigen Kritik an meinen Haaren Rechnung getragen:

Ich war beim Friseur.

Es sind ca. 5 – 6 cm oder auch mehr Haare ab. Ich fühle mich jetzt natürlich (nicht) wie ein anderer Mensch. Ich frage mich sowieso, warum es noch Schwierigkeiten mit Männern um die 40 gibt, die laaaaaaaaaaaaaange Haare haben. 😀 Entweder kommt Kritik, weil man so ja nicht als Mann herumlaufen kann oder – speziell von Frauen um die 40 – 45 – dass meine Haare ja sowas von dünn seien… die müssten ab! 😀 Also ich finde ja, dass meine Haare sogar dichter sind als die vieler Frauen in meinem Alter… …aber gut… Ich habe dem ganzen ja nun Rechnung getragen…. 😀 😀 😀 Die Haare sind ja jetzt um ein sichtbares Stück ab. 😀

Allerdings bin ich doch ziemlich ernüchtert: Ich dachte eigentlich, ich würde mich jetzt sozialisierter fühlen. Möchte man in dieser Welt aber eigentlich so übermäßig sozialisiert sein? Was heißt überhaupt “sozialisiert”? Verwechseln viele “sozialisiert” nicht etwa mit “angepasst”?

Ich weiß es nicht. Was ich aber weiß, ist, dass meine Geschreibsel wieder recht wirr erscheinen mag. 😀 😀 😀

6 Gedanken zu „Los! #Haare ab!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.