Nazi-Youtube und PayPal

Ich war gerade rein interessehalber auf diesem Nazi-Youtube. Ich vermeide es jetzt extra den richtigen Link zu nennen. Nazipropaganda sollte nicht unnötig weiterverbreitet werden.

Ich bin darauf gekommen, weil heute oder gestern ein 23-jähriger Nazi von der Polizei hoch genommen worden ist, der auch einige Waffen besessen hat. Ich hörte nun, dass er im Netz einigermaßen bekannt ist, weil der recht viele Nazi-Videos veröffentlicht hat. Während ich also einen Artikel über diesen Nazi gelesen habe, bin ich über diese Nazi-Youtube-Seite in einem Artikel gestolpert.

Da mir diese kranke Naziwelt relativ fremd ist, bin ich einmal auf die Seite gegangen, um mir die Videos des besagten Nazis anzusehen. Es war übelste Standardpropaganda z. B. über “menschliche Rassen” , “Holocaustlügnung” usw. Wie dem auch sei, ich war dann doch etwas entsetzt, als ich auf diesem “Nazi-Youtube” eine Spendenmöglichkeit über Paypal gesehen habe.

PayPal hat ja schon allgemein einen zwispältigen Ruf, dass aber Nazis über PayPal ihre Spenden abholen können, finde ich sehr kritikwürdig. “Kritikwürdig” ist auch noch sehr zurückhaltend ausgedrückt.

10 Gedanken zu „Nazi-Youtube und PayPal

  1. Ich bezweifle dass Paypal die Gesinnung jeden einzelnen Menschens prüft, der ein Paypal Konto einrichtet. So isses halt. Auch islamisten die die ungläubigen am liebsten alle weg bomben würden würden genauso einfach ein Paypal Konto bekommen. Der Typ ist ja jetzt keine Bundeslandweit bekannte Persönlichkeit die jeder kennt und fürs nazi sein verachtet oder, woher soll dann bitte Paypal bei so vielen Zigausenden? Kunden nach Gesinnung unterscheiden. Und würdest du überhaupt wollen dass so eine Firma (ob die gut ist steht auf nem anderen Blatt) jeden über seine politische Gesinnung befragt? Und würdest du drauf antworten? Also ich will nicht, dass man noch mehr über mich erfährt als ich es eh kaum verhindern kann… Rechtschreibfehler gibts heute gratis, keine Lust, gegen zu lesen…

  2. Wusel, es geht um ein Nazi-YOUTUBE.

    Es geht um eine bekannte Plattform für Nazis. Diesen Nazi habe ich jetzt nur erwähnt, warum ich mich auf diesem Youtube für Nazi herumgetrieben habe.

    Paypal war zum Beispiel mal in der Lage die Drogeriekette Rossmann – soweit ich mich erinnern kann – zu erpressen, dass diese gewisse Produkte aus dem Sortiment nimmt, sonst würde PayPal nicht mehr mit denen zusammenarbeiten. Daher PayPal und zwispältiger Ruf.

    Dieses Nazi-Youtube könnte PayPal durchaus schon aufgefallen sein.

    Eine Befragung eines bekannten Neonazi-Video-Portals ist gar nicht nötig. Es reicht ein kurzes Besuchen der Seite.

    Aber schön, wie aufmerksam Du auch kurze Beiträge liest. 😛

  3. Was hat “Holoaustleugnung” mit “Nazi” zu tun? Was überhaupt ist “Nazi”? Wer definiert das – und mit welchem Interesse?

      1. Du glaubst also im Ernst, dass in einem “Rechtsstaat” wie der BRD, die alliierten Interessen unterstellt ist (Stichwort: 2+2-Vertrag) die Wahrheit über jene 12 Jahre in der Schule vermittelt wird? Dann mach’ es dir mal schön weiter bequem in deiner bunten Traumwelt und verschließe fest die Augen vor der Wahrheit.

        1. Du bestätigst gerade, was ich mit grundsätzlicher Schulbildung meinte. Du schlussfolgerst gerade aus dem Nichts.

          Dann mach’ es dir mal schön weiter bequem in deiner bunten Traumwelt und verschließe fest die Augen vor der Wahrheit.

          Bei so einer Rhetorik verliere ich sowieso jede Lust auf ein Gespräch.

  4. @pelz:

    Ich habe dir konkrete Fragen gestellt, die du mit einem plumpen Verweis auf “grundsätzliche Schulbildung” beantwortet hast. Was erwartest du als Reaktion? Ein “Ja, mach ich!”?

    Ist “Nazi” oder “Nazi-Youtube” etwa ein Argument? Was soll das sein?

    Weißt du eigentlich, was “Holocaust-Leugnung” ist? Und warum soll das schlimm sein? Hast du dich jemals damit befasst, oder bist du nur ein Mitläufer, der alles glaubt, was ihm erzählt wird?

    1. Ich bin kein Auskunftsbüro für Deine mentalen Probleme.

      Dein Ton lässt zu wünschen übrig; Deine rhetorischen Fragen lassen mir überhaupt keine ernsthaften Antworten zu.

      EOD,

  5. Wie muss eine Frage an dich eigentlich formuliert sein, damit du sie nicht als “rhetorisch” bewertest und dich somit vor einer Antwort drücken kannst?

    1. Wie muss eine Frage an dich eigentlich formuliert sein, damit du sie nicht als „rhetorisch“ bewertest und dich somit vor einer Antwort drücken kannst?

      Okay, ich erweitere Schulbildung auf Sozialisierung insgesamt.

      Ich drücke mich auch vor gar nichts.
      Immerhin betreibe ich einen Blog. Das ist mehr als ich von Dir weiß.

      Mit welchem Recht forderst Du eigentlich, dass ich Dir irgendeine Frage beantworte, die zudem aus Unterstellungen heraus geboren sind?

      Du solltest an Deinem Ton insgesamt arbeiten. Oder meinst Du, es bringt eine Unterhaltung in irgendeiner Form weiter, wenn man dem gegenüber Fragen in einem Ton stellt, der direkt nahelegt, dass die Frage den Gefragten in einer bestimmte Ecke drücken soll? Oder wenn man dem Gegenüber unterstellt, er wolle sich um irgendwas drücken?

      Sobald ich merke, dass mich eine Frage in eine Ecke drücken soll, ist die Unterhaltung für mich schwer gefährdet. Kommt dann noch ein gewisser Ton hinzu, hat sie sich ganz für mich erledigt.

      Und jetzt: EOD – wir können unsere Zeit beide besser verbringen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.