#Vatertag
– war gestern? Huch?

Gestern war frei. Das war sehr nett.

Im Laufe des Tages habe ich dann aber doch mitbekommen, dass Vatertag zu sein scheint. Ist dieser Tag nicht einfach nur aus dem Bewusstsein entstanden, dass es ja einen Muttertag gibt? Ich finde beide Tage sowas von Scheiße, was aber dran liegt, dass meine Eltern beide nicht wirklich zu feiern sind/waren. Außerdem ist in einem Vater-Sohn-Haushalt das Bewusstsein des Vaterseins recht gut ausgeprägt. Es gibt zwar genug Dinge, die für alleinerziehende Väter geändert werden müssten, aber lassen wir das jetzt.

Ja, es ist toll, wenn es einen symbolischen Tag für Eltern gibt, an denen auf sie aufmerksam gemacht wird. Sollte es aber dann nicht auch einen “Kindertag” geben? (Man teilte mir gerade mit, dass am 1. Juni Kindertag sei. Danke, liebe Mandy! ;)) Kinder geben einem ja auch (zumeist) etwas. Ich wäre z. B. ohne meinen Sohn ganz schön auf einer falschen Spur – vielleicht gäbe es mich gar nicht mehr. Ich habe also Grund meinen Sohn zu feiern. Wie es umgekehrt ist, weiß ich nicht. Zumindest ist es so, dass er darauf besteht, dass ich solo bleibe, damit er mich alleine für sich hat. Zum Glück bin ich allerdings momentan auch gar nicht auf der Suche. Das einzige, was ich suche ist Sonnenschein. 😉

Ich habe mir allerdings jetzt vorgenommen, am Vatertag immer recht nette Sachen mit meinem Sohn gemeinsam zu machen. Saufen fällt ja sowieso für mich weg. 😀 Da kann ich dann auch etwas Sinnvolles mit meinem Sohn, der mich ja zweifelsohne zum Vater werden ließ, machen.

Das Getöse um den Vatertag ist mir allerdings immer viel zu laut.  Gestern sind mir dann auch noch viele politische Forderungen aufgefallen. Ne, ich werde den Vatertag nicht mit soetwas verbringen. Wir sind gestern mit dem Fahrrad durch die Walachai geschaukelt. Mein Sohn hat ja jetzt ein richtig cooles Fahrrad. Sowas freut mich immer enorm. Es ist halt so, als könnte ich meine Kindheit nochmal in einigermaßen schön erleben..

Aber eigentlich gehen mir Vater- und Muttertag gehörig auf den Sack. 😛

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.