Feuerwehr.#MÄNNER sind jetzt Leute –
vor allem, wenn sie sterben.

Was ich heute bzw. gestern gelernt habe:

Aus Männern werden Leute, wenn sie sterben. Sie werden geschlechtslos sobald sie sterben. Anders kann ich mir diesen Artikel von Spiegel Online nicht erklären. In diesem Artikel wird geschildert, das 19 “Feuerwehrleute” bei einem Feuer gestorben und etwa 200 “Feuerwehrleute” dort im Einsatz sind.

Verdammte Scheiße! Diese Leute sind MÄNNER. Es retten mal wieder MÄNNER ein paar Ärsche und sind eben nicht dabei, Frauen zu unterdrücken, sondern sie zu RETTEN! Wacht endlich auf… Sogar die Sprache in der Presse verkackt schon…

Man entschuldige meine Wortwahl. Aber so langsam reicht es. Überall wird ständig über die Unzulänglichkeiten des Mannes gehetzt, während viele von diesen unzulänglichen Kreaturen bei Feuern, im Krieg, im Polizeieinsatz usw. STERBEN. Da wird man als unzulängliche Kreatur so langsam richtig sauer.

Gerade bin ich auf ein Foto dieser “Leute” aufmerksam gemacht worden. Für mich sehen diese Leute wie FeuerwehrMÄNNER aus.

Auch hier wird von “Kräften” und “Leuten” gesprochen. Es ist einfach widerlich.

In der Zeit steht es übrigens korrekt:

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.