Überwachung in Deutschland
– #PRISM, #NSA

Das die Überwachung und Kontrolle der Bürger in Deutschland sehr weit geht, dürfte ja mittlerweile bekannt sein.

Ich werde mir da mal demnächst den Frust, die Angst und die Wut von der Seele schreiben. Auch wenn es den meisten Mitmenschen in Deutschland scheißegal zu sein scheint….

Im Artikel

Besuch vom Staatsschutz – wegen Facebook-Eintrag

geht es um einen 28jährigen, der per Facebook zu einem Spaziergang zum möglichen NSA-Gebäude aufrief und dann prompt Besuch vom Staatsschutz erhielt. Tja, man kann wohl nur mit Ruhe vor dem Staat rechnen, wenn man türkische Nachbarn erschießt.

Um es mal zu verdeutlichen:

Die NSU konnte jahrelang quer durch ganz Deutschland morden und ein Aufruf zu einem harmlosen Spaziergang zu einer möglichen Überwachungs- und Bespitzelungsanlage wird direkt mit einem Besuch durch den Staatsschutz “belohnt”?

“Es ist was faul im Staate Deutschland.”

Daran ist wohl deutlich zu erkennen, auf welchem Weg Deutschland momentan ist. Man könnte den Behörden, Ämtern usw. doch glatt vorwerfen auf dem rechten Auge blind zu sein, während sie harmlose Aktionen direkt mit persönlichen “Vorsprachen” und Drohungen bedenken. Aber wählt ihr mal weiter schön Eure Kaiserin. 😛

Sorry für den Sarkasmus.

2 Gedanken zu „Überwachung in Deutschland
– #PRISM, #NSA

  1. Absolute Zustimmung zu der Thematik – bis auf den letzten Satz :

    Die Kaiserin mag aktuell erneut Ihre Reaktionsgeschwindigkeit unter Beweis stellen, das Echolon Programm (also der Vorläufer von Prism) existiert jedoch schon über 20 Jahre. Wenn man die Schuld und Verantwortungsfrage stellt, dann darf man nicht außer Acht lassen, dass wohl auch alle anderen Parteien von diesen Tatsachen hätten wissen müssen oder gar gewusst haben.

    Letztendlich ist es ein Versagen auf der ganzen Linie und zeigt eher dass wir uns den Freunden lieber bedingungslos unterwerfen, anstatt Ihnen – wie es in jeder guten Freundschaft üblich ist – auch auf die Finger schauen und Fehlentwicklungen ansprechen.

    Merkel hat es jetzt erwischt, aber die Verantwortlichkeiten gehen weit über Ihre Amtszeit hinaus.

    1. Das erhält meine vollste Zustimmung. 😉

      Ja, gerade einige, die momentan am lautesten Kläffen, habe sehr viel Dreck in dieser Richtung am Stecken. Unsere Kaiserin erwischt es halt, weil sie sich wie immer vornehm zurückhält und sich auf ihre Wiederwahl freut.

      Es ist auch reichlich schlimm, wenn unser Hampelmännchen Friedrich auf GRUNDRECHTE in den USA “freundlich hinweist”. Es gibt gewisse Rechte, die sind eigentlich unantastbar.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.