DiskriminierungHartz IVPolitik

Viele Familien unter dem
Alg-II-Regelsatz

Gerade gelesen:

Viele Familien unter dem Alg-II-Regelsatz

Zum einen kotzt es an, dass gerade Familien unter der Politik unserer letzten Regierungen leiden müssen und  zum anderen ist es für mich schwer erträglich, wenn immer nur gesagt wird, dass sich Familien schämen würden Alg II zu beantragen. Das mag ja sein und ist auch staatlich so gewollt. („soziale Hängematte“, „spätrömische Dekadenz“ usw.)

Allerdings ist auch Fakt, dass der Umgang der Arge (jetzt: Jobcenter, welch Hohn!)  mit den Bedürftigen so derartig menschenunwürdig ist, dass sich viele diesem Umgang nicht unterziehen wollen. Momentan kenne ich gerade ein Beispiel, in der ein Alleinerziehender von der Arge Einkommen unterstellt bekommt, das er nie hatte und auch nicht hat. Daher bekommt er seit Monaten viel zu wenig Alg II ausgezahlt.

Jetzt fehlt ja nur noch, dass das Jobcenter ihn beim Jugendamt anschwärzt, weil er ja sein Kind nicht versorgen kann. Viele haben auf die Ängste, die das Jobcenter schürt, einfach keine Lust – sie haben tatsächlich Angst. Das ist politisch gewollt und spart dem Staat Milliardenbeträge.

Eine andere Frage ist, ob das Jobcenter auch so mit einer Frau umgehen würde. Wie Statistiken beweisen, ist dem ja nicht so. Aber der Mann ist ja schon alleine durch sein Geschlecht privilegiert. 😛

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.