Die Milch macht’s!
NICHT.

Ich habe mich ja schon öfter zum Thema Milch geäußert. Voller Hoffnung teile ich Euch jetzt ein wiederholtes Mal mit, dass Milch gar nicht so gesund ist, wie es uns die Milchlobby verheißt. Hierzu gibt es aktuell wieder einige Artikel wegen einer Harvard Studie im Web zu bewundern.

Ich verlinke einmal zwei Artikel davon. Vielleicht seht Ihr dann bald Milch nicht mehr als Grundnahrungsmittel, sondern als Genussmittel und meidet viele Produkte, die unnötigerweise Milch enthalten. Warum ist das wohl so? 😉

Einen deutschen Artikel findet Ihr hier:

Harvard: Milch von der Kuh ist nicht gesund

Einen englischen hier:

Harvard Milk Study: It Doesn’t Do A Body Good

 

Meine älteren Artikel über gequälte Kühe und Milch:

Die Milchindustrie hat Euch fest im Griff, wa?

Milch ist voll toll und wichtig – für kleine Kälber

Das Klagen der Kuh III

Das Klagen der Kuh II

Tierrechte/vegan das Klagen der Kühe

4 Gedanken zu „Die Milch macht’s!
NICHT.

  1. Gottseidank esse ich fast nur Klebefleisch und Analogkäse aus regionalem Anbau aus diesem Sonnensystem.

    Btw welche Milchlobby? Zu meiner Zeit, als ich noch in einem Land ohne Wirtschaftslobbyismus lebte, wurde uns auch Milch als gesund empfohlen. Ich musste im Kindergarten Milch trinken, sogar Milch ohne Kakao oder Frucht, ich bin ein Opfer des Unrechtsregimes.

    1. Milch ist ein extremer Wirtschaftsfaktor.

      Ich achte ja auf Milch alleine schon deshalb, weil ich vegan lebe. Dabei fällt mir auf, dass in vielen Produkten, in denen man einfach keine Milch braucht, mittlerweile Milch drin ist.

      Es ist mittlerweile fast schon unmöglich eine Zartbitterschokolade zu bekommen, in der keine Milch ist. Jetzt rate mal, warum alles mit Milch zugeschüttet wird und wir eingeredet bekommen, sie sei gesund. 😉

      Du wärest ein Opfer des Unrechtregimes, wenn Dich Deine Eltern zum Trinken von warmer Milch gezwungen hätten. So richtig schön mit Haut oben drauf… 😀

      Mir wurde auch noch erzählt, dass Milch gesund sei. Ich glaube aber nicht, dass man durch den Millchkonsum um Jahre vorher stirbt. Weniger ist allerdings auch hier mehr. Es danken dann auch die Kühe.

        1. Das ist fiese Folter.

          Von erzwungener Nahrungsaufnahme kann ich auch ein Liedchen singen. Bei mir war es allerdings die elterliche Seite und beschränkte sich nicht auf Milch.

          Daher bin ich bei meinem Sohn entsprechend großzügiger. 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.