Intensive Bilder:
Wahrheit der Probleme

Heute muss ich auf eine Bildersammlung, die ich durch Genderama bei “A Voice for Men” gefunden habe. Die Bilder sind in ihren Gegensätzen sehr bewegend und zeigen, wie unterschiedlich die Probleme der Geschlechter oftmals erscheinen. Natürlich gibt es auch große Probleme des weiblichen Geschlechts. Das ändert aber nichts am Sterben der Männer.

Mich hat die Bildergalerie

This is what the truth looks like

sehr bewegt. Klar, es wird ein stark reduziertes Bild in den Farben schwarz und weiß gemalt. Es zeigt aber die grundsätzliche Situation.

Natürlich müssen wir alles etwas differenzierter sehen und alles intensiver ausarbeiten, ausdiskutieren usw. Warum aber sterben weltweit so viele Männer und es interessiert keinen? Warum aber haben viele Frauen nicht mehr zu tun, als sich um Frauenquoten für eine sowieso schon bevorteilte Elite zu kümmern? Warum sterben Männer in Kriegen? Sie sterben doch sowieso schon um Jahre früher.  Die Selbstmordrate bei Jungs/Männern scheint auch überhaupt in kein Blickfeld zu geraten.

Viele Frauen haben in derselben Zeit nichts besseres zu tun, als aktives Männer-bashing zu betreiben und sich Sorgen einer Prinzessin zu widmen.

…ich sollte mich nicht immer so emotional mitreißen lassen…

4 Gedanken zu „Intensive Bilder:
Wahrheit der Probleme

  1. Ich fand die Galerie sehr bewegend und sie zeigt auch einen m.M.n. typischen Bildungsbürgerlichen-“Mädchen”narzissmus a lá “Meine Gefühle sind wichtiger!!!11”

    1. Ich habe momentan auch so einen narzistischen Fall in meinem persönlichen Umfeld. Ich überlege, ob ich einige Dinge nicht hier verarbeiten soll.
      Da geht es um eine Frau, die ihre Gefühle bezüglich von Männern herauskotzt, aber dann einen auf Prinzessin macht, wenn man ihr ihr eigenes Versagen gegenüber Männern deutlich macht. Bei ihr ist es aber ein Fall von – ich nenne es so – kindlichem Egozentrismus. Das lässt sich aber auf sehr viele Frauen beziehen.

      1. Da kenne ich auch einige Exemplare von. Würde sehr gerne deine Erfahrungen lesen weil ich auch finde, dass die Erziehung von Mädchen in einigen gesellschaftlichen Schichten solches Verhalten fördert. Hatte da erst letztens mit einer Bekannten (sie leitet einen Kindergarten) darüber gesprochen und das war sehr aufschlussreich.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.