Ask the pelz:
Daten, Fakten, Hintergründe
mit Alice Schwarzer

Gerade kürzlich erreichte mich eine Anfrage nach zuverlässigen Zahlen von männlichen Kunden weiblicher Prostituierter.
Jahahaaa! Ich wäre nicht der pelz, wenn ich nicht wüsste, woher ich diese zuverlässigen Zahlen herbekäme! Diese Zahlen bekommt man natürlich direkt von Alice Schwarzer und der EMMA!

Es müssen natürlich männliche Kunden und weibliche Prostituierte sein. Zahlen über weibliche Kunden männlicher Prostituierter kann es ja bekanntlich gar nicht geben. Es müssen also Männer sein, die sich “Frauen kaufen“. (Ich frage mich allerdings, wie diese Frauen ihrem Job nachgehen, wenn sie ständig gekauft werden. Werden sie ständig zurückgebracht? Werden sie ständig umgetauscht? Man weiß es nicht…)

Ich habe also jemanden beauftragt, Alice Schwarzer zu fragen. Sie antwortet hier:

Ask Alice: Ist jeder zweite Mann ein Freier?

“Ich habe mich selber erschrocken, als ich das ausgerechnet habe. Dabei bin ich noch von 700.000 Prostituierten (die Mitte zwischen den Schätzungen 300.000-1.000.000) und 32.418.830 Männer ab 18 ausgegangen. Inzwischen sieht es so aus, dass die meisten Experten doch zu den niedrigeren Zahlen tendieren, irgendwo zwischen 300.000 und 400.000. Dann würden also „nur“ noch die Hälfte der von mir geschätzten Männer hierzulande Frauen kaufen: jeder vierte.”

 

Das Tolle an dieser Antwort ist aber – Alice nimmt uns ja viele Sorgen ab –, dass sämtliche Zahlen unbelegt daher kommen. Woher nimmt Alice diese Zahlen? Das zeigt uns die Einzigartigkeit von Alice. Alice fragt nicht, Alice weiß!

Außerdem zeigt uns Alice mal ganz nebenbei, dass die Mitte von 300.000 und 1.000.000 sage und schreibe 700.000 sind. Das magische an diesen 700.000 ist aber nun, dass es sich uns Normalsterblichen niemals erschließen wird, wie Alice auf 700.000 als “die Mitte” kommt. Ist es das “arithmetische Mittel”? Ist es das “Schwarzersche Mittel”? Wir werden es nie erfahren. Es bleibt uns eins: Der Glaube! Der Glaube an Alice!

Ich höre schon wieder die Stimmen der Ungläubigen rufen: “Hey, dat Alice verfälscht hier ihre eigenen Zahlen!” Pah! Ihr seid unwürdig! Nur ein Scharlatan würde behaupten, dass das Mittel bei 650.000 liegt. Nur ein Scharlatan, hört ihr? Aber eigentlich ist das ja auch egal. Sie verwirft ihre Rechnung ja zugunsten “der Experten”, die nun andere Zahlen ermittelt haben. Die Zahlen liegen zwar deutlich unter denen von Alice, aber – äh – ja – nun – EGAL! 😀
Alice wollte uns nur mal ihre Göttlichkeit durch ihre Rechenkünste offenbaren! Job well done, my dear First Lady!

Nun da wir wissen, dass  jeder 4. Mann Kunde bei Prostituierten ist, plane ich einen Zählautomat für männliche Besucher auf diesen Seiten hier einzuführen. Kunden von Prostituierten! Das geht ja gar nicht! Damit ich als weiß, wer genau jeder 4. ist, führe ich diese Zählautomaten ein. Obwohl ich befürchte, dass diese Personen gar nicht mehr ins Internet können, weil die sich um die ganzen Frauen kümmern müssen, die sie so im Laufe der Zeit gekauft haben. Auch Frauen haben Hunger und brauchen Unterhaltung. Ich lasse das mit dem Zählautomaten. Ich hole mir einfach eine Alice und die weiß schon, wie das so mit den Kunden von den Prostituierten so ist.

Wenn ich mir das so überlege… Ein Kumpel von mir hat einen Sohn. Ich habe auch einen Sohn. Wenn beide Söhne dann Erwachsen sind, ist mind. einer von uns Kunde von Prostituierten. Ich stecke in einem Dilemma. 😀

Ich hoffe, “the pelz” hat alle jetzt alle Fragen ad absurdum geführt und wir können jetzt endlich dazu übergehen, jeden 4. Mann einfach mal per se zu bestrafen. Dat wäre wat, wa Alice?

Am besten wäre da wohl ganz im Schwarzerschen Sinne “Schwanz ab”. 😛

…und mal ganz nebenbei: Wie kann man anhand dieser Zahlen überhaupt auf irgendwas schließen? Was hat die Zahl der Prostituierten mit einem Rückschluss auf die Anzahl der Kunden innerhalb der männlichen Bevölkerung zu tun? Ich verstehe das alles nicht: Göttlichkeit der Alice!

9 Gedanken zu „Ask the pelz:
Daten, Fakten, Hintergründe
mit Alice Schwarzer

  1. Doofe Frage, aber wie rechnet man aus, wieviele Männer zu Prostituierten gehen? Mir perönlich würde noch die Durchschnittliche Kundenzahl pro Prostituierte/pro Zeiteinheit fehlen um das zu berechnen. Ebenso müßten Ausländische Freier bzw Dt. Freier im Ausland rein- bzw rausgerechnet werden. Außerdem steht das Problem der Mehrfahrzählung. Bzw müsste es Zahlen geben, wie viele MÄnner zu Prostituierten gehen.

    Da der Rotlichtbereich aus verschiedensten Gründen zu den Tabuzonen gehört, dürfte es sehr schwer bis unmöglich sein, zuverlässige Daten zu erhalten.

    Aus den Ask-Daten kann man meiner Meinung nach nicht ausrechnen, wieviele MÄnner zu Prostituierten gehen, mir fehlen da noch zusätzliche Angaben. Aber da ich eher aus der GeWi-Ecke komme, bin ich nicht das Matheass. Wäre schön, wenn mir jemand erklären kann, wie man mit 0,3-1 Mio Prostituierten und 32 Mio Männern ausrechnen kann, das 8 bzw 16 Mio zu Prostituierten gehen. Mir fehlen dazu noch zusätzliche Daten, aber ich würde mich freuen, wenn mir jemand meine Wissenslücke schließen kann.

    1. @Jens:
      Du sagst es! 😉

      Ich habe das allerdings nicht so wirklich gut herausgearbeitet. Darum ging es mir eigentlich gar nicht. So weit darf man über den Artikel gar nicht nachdenken. Er entlarvt sich eigentlich schon vorher.

      Ich glaube, Du sprichst hier auch Wissenslücken an, die lediglich die göttliche Alice für sich und nur für sich geschlossen hat. 😀

  2. @Tom:
    Nein, ich bin aus irgendwelche Gründen mal wieder da gelandet. Ich glaube, ich wollte einfach mal sehen, wie albern die Sprüche von vielen naiven Frauen so sind, wenn sie sagen: “Alice Schwarzer hat so viel für uns Frauen getan! Ich finde Alice Schwarzer toll!”

    Also ich sehe nur, dass die Dame lediglich Mist von sich gibt. Dieser Mist ist dann noch für die Gesellschaft sehr gefährlich.

    Ich habe aber noch einen Alice-Artikel in der Hinterhand. 😀 Mal sehen, ob ich den mal mache. 😉

  3. Ach, die Alice und die Logik bleiben wohl bis zu ihrem Ableben – der Alice, nicht der Logik – erboste Todfeinde. Jeder Mann ab 18? Woher nehmen bloß die ganzen Schüler und Studenten laufend das ja bekanntlich in dieser Lebensphase sowieso sooooo üppig vorhandene Geld für den Bordell- oder Strichbesuch? Ach Moment, Strich geht ja nur mit Auto halbwegs bequem, das kostet aber auch wieder. Und wie ist es mit den Männern ab 18, aber über 70? Geht da auch noch jeder vierte zu Prostituierten und hat mit seiner Rente nichts besseres zu tun als Bordelle zu finanzieren? Vor allem die Rentner mit Grundsicherung, die sicher für den Puffbesuch die Pfandflaschen sammeln gehen.

    Alice sollte mal eine andere Statistik erstellen. Die beispielsweise klärt, wie sehr Single-Haushalte und Prostitution sich seit der ersten Ausgabe der EMMA ausgebreitet haben, wie viele Ehen geschlossen und geschieden wurden und wie viele Kinder seitdem ohne Vater aufwachsen müssen etc.pp. Aber nein, das werden wir nie erleben. Denn wenn der Feminismus eines besonders geschafft hat, dann ist es das, den Frauen alle positiven Eigenschaften und Ereignisse zuzurechnen und den Männern alle schlechten. Und das wiederum ist eher ein Fall für gute Psychiater: eine kranke Gesellschaft.

    1. Ich muss Dir ganz ehrlich sagen:
      Ich habe gar keinen Bock mehr, alles argumentativ auseinanderzunehmen. Es ist Feministinnen doch sowieso scheißegal, wenn man ihnen mit Argumenten kommt.
      Alice Schwarzer erzählt hier einen absoluten Haufen Blech, der einzig und allein aussagt, dass sie besser Hausfrau – aber bloß nicht Mutter! – geworden wäre. Sie wirft mit Zahlen um sich, um zu zeigen, dass ihre Aussagen Hand und Fuß haben. Es ist ja so, dass keiner Zahlen hinterfragt. Zahlen wirken auf viele wie Fakten.

      Fakten und Feminismus ist aber ein Witz, der hoffunungslos nach hinten losgeht.

      Das Blöde an der Sache allerdings ist, dass der Mann als solches den ganzen Murks finanziert. Oder wie kommt Frau Schwarzer noch an ihr Geld?

  4. Wäre es eigentlich politisch inkorrekt, Frau Schwarzer zu fragen, warum sie plötzlich gegen Prostitution ist, nachdem sie sich doch erfolgreich selbst für die BILD prostituiert hat? Für ein Boulevard-Blatt, das gerne auf der ersten Seite nackte oder zumindest halbnackte Frauen abdruckt?

    1. Ich versuche momentan meine “politische Korrektheit” wieder abzulegen. Ich bemerke, dass die politische Korrektheit immer weiter zurück ins Mittelalter führt, weil keiner mehr Klartext reden darf und wirre Tendenzen stehen gelassen werden, die schwer an Hexenverbrennungen usw. erinnern.

      Könnte ich gerne mal ausführen. 😉

      Das perfide an der Schwarzer-Bild-Geschichte ist ja, dass Frau Schwarzer damit von Männern finanziert wurde und das Opferabo der Frau stärken konnte. Sie hat eine üble Hetze veranstaltet… Aber es gibt ja nicht nur das Opferabo, es gibt ja anscheinend auch sowas wie ein “Narrenfreiheitsabo”.

      Viele Frauen dürfen Dinge, die ein Mann nicht darf. Ohrfeigen z. B. Ohrfeigt eine Frau einen Mann: Kein Thema. Tritt sie ihm “in die Nüsse” – dann hat er es wohl verdient. Welche Strafen bekommen Frauen für Falschbeschuldigungen? Es gibt zwei, drei Ausnahmen, ja. Aber der Großteil? Der Großteil kommt gar nicht erst zur Anzeige.

      Die gute Frau Schwarzer hat damit ihren Kontostand verbessert und das Opferabo gestärkt. Asozial. Schlimm, dass Männer sowas auch noch finanzieren.

      Man könnte den ganzen Dreck an Herrn Kachelmann gar nicht wieder gut machen. Selbst wenn man es wollte. Die psychischen Schäden, die er erlitten hat, sind doch gar nicht abzusehen. Auch der finanzielle Schaden, der ihn nach wie vor trifft, ist nicht wirklich messbar. Hier wurde eine Karierre vernichtet.

      Ich glaube auch, dass Herr Kachelmann aufgrund seiner Prominenz noch “Glück” – welch ekliges Wort in diesem Zusammenhang – hatte. Ein weniger prominenter Mensch wäre wohl nicht gerade noch so davon gekommen. Es interessiert ja auch keinen die Unschuld des Herrn Kachelmann.

      Wir leben in einer widerlichen Welt. Das sollte auch die Friseurin, die Verkäuferin usw. bemerken…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.