“Mädchenblogs”

Ich bin gerade bei Mein Senf — Computerkarierren darauf gekommen, mir über Blogs von Frauen Gedanken zu machen. Gefühlt ist es für mich so, dass Frauen — fernab vom Feminismus — eher unpolitisch und eher nicht engagiert – sozial, wie auch immer – erscheinen. Diese Empfindungen habe ich in sozialen Netzwerken gehabt und auch bei Twitter. (Auch hier sehen wir mal wieder von Feministinnen ab. Piraten haben ja auch eher Politik gespielt, zumindest am Ende.)

Ich kenne irgendwie nur Blogs von Frauen, die um “die schönen Dinge des Lebens” kreisen. Oder “künstlerische Blogs”. (Ja, ja… ich weiß, mein Geschreibsel… :D)

Da ich mich ja oftmals irre, möchte ich Euch bitten, mir einige gute Blogs von Frauen als Links zu hinterlassen. Von mir aus feministische Blogs, die sollen ja nicht alle so #aufschrei-mäßig schlimm sein. So habe ich es zumindest vernommen.

Also bitte: Gebt mir Links, ich brauche Input. Außerdem muss ich doch immer wieder mal meine Welt korrigieren. 😉

Ach so: Ja, ich weiß, dass meine Empfindungen absolut sexistisch sind. Deswegen frage ich ja. 😛

Edit: Habe den Artikel gerade nochmal gelesen… “Soziale Netzwerke und Twitter” – zu meiner Ehrenrettung kann ich behaupten, dass “Twitter” eher ein asoziales Netzwerk als ein soziales Netzwerk für mich ist. Los: Spamblockt mich! 😀

16 Gedanken zu „“Mädchenblogs”

  1. Ohne jetzt zu verlinken wären Mädchenmannschaft, Mädchenblog 🙂 , Robin Urban und Erzähl mir nix erwähnenswert. Wobei letzteres sogar unterhaltsam und gut ist. Vielleicht Netzpolitik falls dort Frauen schreiben (ich bilde mir ein, die hätten auch einen weiblichen Autor, aber Einbildung ist auch ne Bildung).

    Wenn du gute Politblogs kennst, z.B. wie Spiegelfechter, kannst du mich gerne drauf hinweisen. Nur kann ich dir da keine weiblichen Blogbetreiber nennen, es sei denn, einer der Blogbetreiber lässt sich umoperieren.

    1. Ich befürchte für die genannten Blogs muss ich mir richtig Zeit nehmen. Auf den ersten Blick sprechen sie mich nicht wirklich an. Zwei werden anscheinend momentan auch nicht wirklich “betrieben”.

      Ich werde mir wohl sehr viel Zeit nehmen müssen…

      Danke!

  2. Auch wenn Beck zwischendurch “Frauenthemen” einstreut, zähle ich sie zu den besten alternativen Investigativen. Die schreibt den Blog wohl eher nebenbei (aber schon viele Jahre), ansonsten schreibt sie auch Bücher und Hammer-Dossiers (z.B. Femen!): http://zeitgeist-online.de/personalia/autoren/19-beck-friederike.html

    “urs1798” ist eine in der Friedensbewegung aktive Künstlerin mit recht eigentümlichen Blog-Gewohnheiten (sie hängt Neuigkeiten oft als Kommentare zu vorherigen Posts an). Ist aber auch schon seit Jahren aktiv und in der Szene als eine der besten Internet-Rechercheure bekannt.

    Ich vermute auch, dass ernsthaftes Bloggen für Frauen zu “brotlos” ist, die stecken ihre Zeit und Energie dann lieber in ihre Interessen.

    Auf Maria Lourdes stieß ich nur ein oder zwei Mal durch Links auf interessante Artikel, mehr kann ich zu dem Blog nicht sagen.

    Aber für die drei musste ich auch schon tief in meinen Bookmarks bzw. in meinem Gedächtnis kramen. Sie gehören auch allesamt nicht zu meinen bevorzugten Blog, die ich regelmäßig besuche. Da sind Männer aktiver und verlässlicher (im Sínne von “am Ball bleiben”).

    1. Ich versuche mich auch noch mal an “Beck”. Ich befürchte aber, das wird nichts. Das liegt auch daran, dass ich immer recht gehetzt bin. Ich bin ja der altmodischen Ansicht, dass mein Sohn auch noch was von mir haben soll. Auch wenn er kaum noch Bock drauf hat…

      …dann wird er halt gezwungen… 😀

      Nein, irgendwie ist mein Zeitmänagement für den Hintern und daher bin ich immer sehr ungeduldig. Deswegen sind auch Fefe und Danisch ganz gut für mich. …und natürlich Genderama. Kurz, knapp, gut. (Meister Danisch ist hier manchmal eine Ausnahme, aber die Sprache ist halt gut für mich. Klar und direkt.)

      Ich weiß, langweilig… ..aber ist halt so. 😉

        1. Diese “call for links” soll ja auch seinen Sinn haben… …und wenn es nur dazu dient, mich dazu zu zwingen, mir mehr Zeit für andere Dinge zu nehmen. 😉

          Gerade Deine Links sind ja interessant, weil sie fern vom “mainstream” sind.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.