Musik:
Type O Negative – Paranoid

Meiner Laune entsprechend:
Type O Negative
Paranoid
Black Sabbath
Paranoid
Finished with my woman ’cause she couldn’t help me with my mind
People think I’m insane because I am frowning all the time
All day long I think of things but nothing seems to satisfy
Think I’ll lose my mind if I don’t find something to pacify
Can you help me, occupy my brain?
Oh yeah
I need someone to show me the things in life that I can’t find
I can’t see the things that make true happiness, I must be blind
Make a joke and I will sigh and you will laugh and I will cry
Happiness I cannot feel and love to me is so unreal
And so as you hear these words telling you now of my state
I tell you to enjoy life I wish I could but it’s too late

 

32 Gedanken zu „Musik:
Type O Negative – Paranoid

    1. Die Musik passt eher zum Text als das Original – finde ich. 😉

      Blood & Fire läuft gerade bei mir. Den Texten zum Trotz hatte ich zu einer viel früheren Zeit eine Menge Sex zu dem Album…

      …danach war ein Life Of Agony-Album ein Sexbegleiter…

      …wie hieß es noch…

      …ach ja… River runs red

      Wie komme ich eigentlich auf Sex? Habe doch schon so ewig keinen… …vielleicht deswegen? Ich weiß es nicht… 😉

  1. haha..dont tell me more 😀 ich mag die jungs von type o negative einfach, weil sie nicht so vorhersehbar sind. und auch, wenn pete ein seltsamer religiös angehauchter mensch war, hatte er trotzdem eine der großartigsten stimmen, die ich je gehört habe. und ich hatte noch kein sex dazu 😛 zu keinem ihrer lieder. aber ich kann verstehen, dass es dazu verleiten könnte..
    und ja, irgendwie ist die variante von paranoid harmonischer als gesamtpaket.. sehr cool! ich mag es, wenn künstler es schaffen lieder von anderen auf ihre ganz eigene art und weise zu interpretieren. type o negative gehören definitiv dazu!

    1. Entschuldiung! Manchmal muss

      Ätsch! Ich hatte auch mal welchen!

      einfach sein. 😀

      War Pete Steele so religiös angehaucht? Ist mir nie aufgefallen.

      Stimmlich fand ich den Sänger von den Crash Test Dummies tlw. auch sehr krass. Sind zwar ganz unterschiedliche Bands, aber die Tiefe der Stimmen kommt halt hin. Jetzt mit forttrabendem Alter ist mein Musikgeschmack ja etwas galoppierender geworden. 😉

  2. doch doch, der pete hatte im alter dann seine religiösen anwandlungen..wundert ein bisschen, aber das ist okay. auch, wenn ich rein gar nichts für religion übrig habe. das macht ihn zu keinem schlechteren musiker. genau wie bei prince, der alte zeuge…
    und ja, ich finde tiefe stimmen auch ganz großartig. darum habe ich mich auch sofort in ville valos stimme verliebt, als ich zum ersten mal ‘join me’ hörte..der sänger der crash test dummies gehört auf jeden fall auch in die riege der tollen stimmen. so auch wie eddie vedder oder sein stimmenmäßiger widersacher scott stapp. meine liebe gilt aber vor allem david bowie…vor allem in den liedern, in denen die tiefe seiner stimme überwiegt..brrr..gänsehaut <3.
    ich wünsche dir bald wieder sex! möglichst unter der aufsicht von peter steele! 😀

    1. Sex ist für mich momentan vollkommen unwichtig. Mir fehlt die Person, mit der es etwas ganz Besonderes war. Dagegen war alles andere einfach nur unbedeutender Murks. Daher gehe ich mit meine Sexlosigkeit recht “flapsig” um, weil es mir egal ist. 😉

      Ich stehe aber nach wie vor auf – äh – Frauen? 😀 Ich mag sie auch… Ich mag Frauen sehr…
      Egal, vielleicht läuft mir ja eine über den Weg mit der die Chemie stimmt. Wird allerdings immer schwieriger bei mir. Mein Musikgeschmack wird exklusiver, bin trockener Alki und Ex-Raucher, dann noch vegan… Optisch bin ich auch eher ein Freak… Worüber mache ich mir hier eigentlich Gedanken? 😀

      Ich sehe, ich bin ein bisschen meht im Metal verwurzelt als Du. Die Spätwerke von Johnny Cash sind allerdings auch recht geil. …und ich muss es sagen: Das letzte Album von Gunter Gabriel ist auch völlig geil. 😀

      Ansonsten gilt aber:

      DER METAL BLOG und DAS MUSIKPROFIL

  3. ach pff. was heißt mehr im metal verwurzelt? ich habe einige phasen durch. sicherlich wird man bei mir kein death metal oder sowas finden, es sei denn, es handelt sich um was progressives wie bei opeth. ich steh allgemein einfach auf experimentelle und außergewöhnliche musik. sehr sehr gerne progressive rock, altes…aber ich hab auch ganz andere momente. in denen ich meine 90er jahre-zeit zelebriere!
    http://www.lastfm.de/user/SkyPirate
    there you go.
    ich trinke generell keinen alkohol, rauche nicht..lebe zur zeit seit ende februar vegan, allerdings will ich es nur mal ne weile ausprobieren 😛 und bin glücklich liiert.
    aber ich weiß, was du meinst mit chemie und so. habe ich auch nicht besonders oft erlebt. freaks sind aber übrigens eher grundsätzlich sympathisch 🙂
    und ja, frauen können ganz prima sein. männer aber auch!

    1. Das mit demn Metal war vollkommen ohne Wertung. Von mir aus könntest Du auch den abgedrehtesten Jazz hören… 😉

      Experimentell und außergewöhnlich? Avant-garde Metal – fängt lieblicher mit Diablo Swing Orchestra an und kann recht hefitg werden.

      Zu Deinem Profil und unserer Übereinstimmung:

      Deine musikalische Übereinstimmung mit SkyPirate ist Niedrig
      Ihr habt u.a. folgende Musik gemeinsam: Type O Negative, Queen, Van Halen, 
      Guns N' Roses und Nik Kershaw.
      

      Sogar Type O Negativ vorne. Ich sehe, wir haben beide einen hervorragenden Musikgeschmack. 😀

      Seit Februar vegan? Du wirst feststellen oder hast es schon festgestellt: Es tut gar nicht weh!

      Erzähl mir dann irgendwann mal, ob sich Dein Geschmacksinn auch geändert hat. Ich habe das Gefühl, mir schmeckt jetzt alles intensiver und besser. Mag aber auch Einbildung sein.

      Ich finde Frauen toll, die sich bewusst sind, dass es tatsächlich natürliche Unterschiede zwischen Mann und Frau gibt. Diese “alles sozial konstruiert Frauen” versuche ich zu meiden. Klappt nicht immer. 😀

      Glücklich liiert ist doch toll. Dann sieh zu, dass Du es bleibst. Ich finde irgendwie, es gibt sich kaum noch einer Mühe in der Beziehung… Oh ja… Da bin ich konservativ… Ich habe immer von der ewigen Liebe geträumt. Gut, ich habe sie ja… Sie halt nur sehr, sehr einseitig. 😀

  4. hey..diablo swing orchestra mag ich auch! hab ich wohl lange nich mehr gehört, sodass es nicht bei der übereinstimmung auftaucht. mist. einen hervorragenden niedrigen musikgeschmack. ouh yeah! so soll das sein!
    du hast aber auch nur 4 mal so viele künstler in deinem archiv als ich. insofern ist das eh nicht wirklich aussagekräftig. ich singe auch gerne mit, sodass es bei mir oft auf singbare sachen hinausläuft. und ich bin nich mehr so oft schlecht gelaunt wie zu meinen metal-lastigeren tagen.

    nein, vegan tut mir nicht weh. aber ich wohne in einer relativ kleinen stadt, in der es keinen veganen supermarkt oder so gibt und mir einige lebensmittel langsam doch fehlen. ich esse schrecklich gerne käse. aber gut. es gibt da an sich nichts zu diskutieren. ich stehe meine frau.

    es gibt in meinem freundeskreis durchaus einige frauen, die nichts von ‘konstruierten’ geschlechtern halten. tatsächlich sogar der großteil…mit den anderen bin ich eher auch nicht befreundet. für mich gibt es auch wichtigeres. und ich kenne in meinem freundeskreis auch keine männer, die der meinung sind, eine frau könne etwas nicht, weil sie eine frau ist.

    meine beziehung wird sicherlich eine langzeit-nummer werden. mit meinem freund habe ich übrigens eine ‘super’-übereinstimmung 😀 es ist kaum noch ein pixel unterschied!

    1. Du hast vor 4 Minuten eine Freundschaftsanfrage geschickt und die Person hat ja gesagt!
      

      Jippie! Eine Frau hat “JA!” gesagt! 😀 😀 😀

  5. Mag sein, dass ich 4 mal so viele Bands in meiner “Sammlung” habe. Ich bin aber auch:

    Daher ist es eher selten, dass ich in der Übereinstimmung über mittel hinauskomme. Das komme ich nur bei “Freaks”. 😉

    Ich höre sehr viel Demo-Bands usw. Mit denen füttere ich ja z. T. auch meinen Metalblog. Dort wirst Du nicht wirklich Dinge finden, die Du kennst. (Soll jetzt nicht arrogant oder so klingen, ist halt eine realistische Einschätzung.)

    Mein Sohn zwingt mich übrigens dazu, diesen ganzen Metallmist zu hören. 😀

    Ich bin ja glücklicherweise in Berlin, da ist das vegane Leben etwas einfacher. Der vegane Supermarkt hier hat sogar am Sonntag geöffnet. Das finde ich krass. Ich wohne ja auch erst seit etwas über einem Jahr in Berlin.

    Na, dann schließe ich Dich und Deinen Freund doch mal in meine Gebete ein! 😉

    Nein, ich wünsche Euch einfach viel Erfolg in Eurer Übereinstimmung. 🙂

  6. hehe, natürlich. dein sohn zwingt dich also. verstehe.
    ich mag übrigens noch sleepytime gorilla museum sehr gerne, wenn es um ‘neuere’ experimentelle bands geht.

    ja, berlin..ich wohne ein wenig östlicher von berlin 😉 aber ich habe keine lust zum einkaufen extra dorthin zu fahren. also muss ich mich auf das beschränken, was ich zur verfügung habe.

    keine gebete bitte 😛 damit kannst du sicherlich nicht besonders viel bei uns bewirken. gott hat kein interesse an ketzern wie meinem freund und mir. satan bestimmt auch nicht..

    peter steele vielleicht! der gute..

    freak 🙂

  7. Wir sind hier selber “gottlos”. 😉

    Bist du eine gebürtige Ossine? 😀

    Ich fühle mich hier in Pankow unter den restlich verbliebenen Ossis ja endlich Zuhause. Mit ist es fast schon peinlich, dass ich so ein Ur-Wessi bin. 😉 Ich möchte jetzt aber kein Loblied auf die Ossis singen. Nachher werden die noch so doof wie die Wessis. 😀

    So, jetzt muss ich noch ein wenig

    Tagada Jonesfranzösischer Hardcore Punk
    PrimalfrostMelodic Death Folk Black Metal irgendwas und
    FjoergynBlack Folk Metal

    hören. 😉

  8. ich beobachte dich eh auf last.fm 😛 und neee..ich bin keine ossine. aber ich studiere hier. bin aber hoffentlich dieses jahr wieder weg. weniger, weil ich nich so gerne im osten bleiben will, als dass ich endlich fertig werden möchte mit le studium. bin gebürtig aus dem süden deutschlands, im herzen aber mitterlweile seit vielen jahren norddeutsche! mein freund ist ostfriese..und ich hab eine schwäche für den trockenen humor der norddeutschen.

    bisher sind mir unterschiede zwischen ost-west vor allem im wg-leben aufgefallen..aber ich lebte bereits in meiner vorherigen studienstadt mit einer ossine zusammen..geiz wird da auf jeden fall sehr groß geschrieben. und möglichst alles, was übrig ist einfrieren. milch, brot..auch, wenn es nur eine einzelne toastscheibe ist. rein ins gefrierfach! das ist vor allem..äh..sehr ökonomisch. nicht.

    gut, dann will ich dich nich vom musikhören abhören, herr extravagant!
    und keine gebete, bitte!

  9. Jetzt bete ich halt, dass ich nie wieder vom Beten rede…

    Wie jetzt? Du beobachtest mich?

    Wäre ich eine Frau, wäre das jetzt Stalking und ich hätte Gewalt erlitten. 😛
    Ich bin aber keine… Vielleicht sollte ich mir auch wieder mehr Profile ansehen. Vor allem südamerikanische Profile waren oft sehr ergiebig für mich… Weiß nicht woran das lag.

    Norddeutsch finde ich auch gut. Die Menschen da mag ich auch. Wahscheinlich sind nur die NRWler zumm Kotzen – da komme ich nämlich her. Im Süden habe ich auch noch zwei Kontakte. Ganz nette Frauen… Kann wirklich sein, dass nur NRW fürchterlich ist…

  10. nrw ist katholisch. das sagt alles! norddeutsche sind einfach..norddeutsch <3. allerdings fühl ich mich echt so gar nicht süddeutsch. ist nur gebürtig und ein paar jährchen dort gelebt. mein herz hängt am norden.

    ich stalke dich auf last.fm natürlich. und wusste schon längst, was du aktuell grade hörst! das meinte ich. anders stalken liegt mir fern. keine gewalt! und keine anzeige, bitte!

    1. Du hast wohl eine richtige Abneigung gegen das Christentum. Momentan sehe ich aber größere Probleme in Deutschland. So richtig schlau ist es allerdings nicht, an einen von Menschen geschaffenen Gott zu glauben. Aber gut.

      Das mit dem Stalken war kawatsch. Mein Profil ist ja auch öffentlich. Habe ich ja auch so eingestellt.

      Ich höre aber recht viel am Tag… Da hättest Du ständig was zu gucken… 😉

      Gewalt ist bei mir ein doofes Thema. Es war als Scherz gemeint.

      Ich muss gerade aber meinen Sohn ins Bett jagen… *grrrrrrrrrrrrrrrrrr* 😀

  11. ich finde religionen allgemein nich so super. darum blogge ich darüber u.a. auch. klar, gibt es größere probleme. aber einige probleme hängen durchaus mit religion zusammen..meiner meinung nach.

    von mir war das auch quatsch. auch das mit der gewalt! da halte ich ähnlich viel von wie von religionen.

    dann kuschel deinen sohn mal ordentlich in den schlaf!

    1. Momentan habe ich eine “kleinere Verstimmung” mit meinem Sohn. Daher hatte ich wohl heute auch einen depressiven Anfall. Seit ich nicht mehr saufe, nimmt mich vieles immer mächtig mit. Momentan muss ich halt wieder einen richtig auf Papa machen. …und ich hasse Autoritäten. Da bin ich ganz Punk. Jetzt muss ich mal gerade eine sein. So ein Ärger. Daher fällt mir das kuscheln gerade etwas schwer. Wir sind auch beide gerade sauer auf einander.

      Ich lese ihm am besten eine schöne Geschichte aus der Bibel vor. Die Offenbarung bietet sich da an. Oder irgendwas mit Plagen und Tod und Teufel. 😀

      Religionen… Meine Mutter ist freievangelisch. Daher weiß ich, wie ätzend Religionen sind. Ich muss mir das aber nicht mehr antun, weil ich keinen Kontakt mehr zu ihr habe. Sonst würde sie meinen atheistischen Sohn wohl immer noch zulabern. (Mein Sohn ist noch atheistischer als ich… :D)

  12. oha. verstimmungen sind natürlich nicht so toll..aber es hilft wohl nix. kinder brauchen auf jeden fall grenzen. ich tu mich da auch schwer (habe keine eigenen, aber allein das praktikum in einem kindergarten vor einigen jahren hat mir gezeigt, dass ich viel zu gutmütig bin..) ne geschichte aus der bibel sollte bei einem atheistischen sohn bestimmt seine wirkung nicht verfehlen. haha. oder gerade doch. trotz allem: guter sohn!

    freievangelisch. brrr…ich toleriere menschen, die denken, sie bräuchten ihren glauben. ein problem habe ich, wenn sie ihre ansichten auf andere stülpen bzw. aus ihren ansichten bestimmte schlüsse ziehen, unter denen andere dann so leiden, dass es menschenverachtende auswüchse annimmt.

    1. Ich habe festgestellt, dass gerade Christen oftmals die miesesten Charaktereigenschaften besitzen. Das sind dann die, die Wasser predigen und Wein saufen. DAS finde ich extrem widerlich.

      Ich habe meinen Sohn auch gefragt, ob er an Religion oder lieber “Lebenskunde” teilnehmen will. Er hat sich dann natürlich für die gute Alternative entschieden.

      Grenzen finde ich ja zunächst einmal nicht tragisch. Ich finde es viel tragischer, dass Kinder diese Grenzen tlw. recht massiv vermittelt bekommen wollen. Meinen Sohn ist mein “bitte” oftmals sch….egal. Da muss ich dann schonmal strenger werden. Und genau DAS hasse ich.

      Ich denke aber, dass ich dennoch einen ganz guten Job erledige auch wenn gerade die Zeichen ein wenig auf Sturm stehen.

  13. bigotterie und doppelmoral sind allgemein eigenschaften, mit denen sich menschen bei mir sofort ins aus schießen. und das findet man sehr häufig bei leuten, die religion als wichtig erachten. ich für mich habe den humanismus entdeckt vor einigen jahren und fasse da auch mehr und mehr fuß. auch dort gibt es seltsame, verrückte und teilweise fundamentalistische menschen. bei denen handelt es sich dann um eine krasse form von absolutem religionshass. einige haben ein trauma durch religion erlitten und haben sich nun dem ziel verschrieben, die religion in keiner form mehr zuzulassen. kann ich verstehen, wenn ich könnte, würde ich es auch so haben wollen (ich bin allerdings nicht traumatisiert worden, zum glück), weil religion für mich einfach zu viel negatives hervorbringt und es mich irritiert zu sehen, wie menschen sich auf etwas, das für mich vollkommen unverständlich und unsinnig ist, so sehr einlassen können und das für bare münze nehmen.

    finde ich gut, dass dein sohn sich dafür entschieden hat! wie es aussieht, hast du durchaus einen sehr guten job erledigt und ich bin sicher, dass du ein prima vater bist! klar ist es trotzdem ärgerlich, wenn man sich um kopf und kragen redet und einem letztendlich vielleicht nicht das gelingt mit den methoden, die man sich überlegt hat.. ich würde gerne irgendwann kinder haben, aber ich hab schon auch ein bisschen sorge, dass da vieles schief gehen kann und ich nicht schaffe das zu vermitteln, was mir am herzen liegt..
    aber dein sohn wird ja älter und sicherlich irgendwann auch einsichtiger 🙂 (nach der pubertät oder so…also. äh. bald :D)

  14. Für mich war das Hauptproblem immer, dass ich keine Kinder in diese Welt setzen wollte. Ich hatte nich ja auch schon damit eingerichtet, dass ich niemals Vater werde. Tja, eine Borderlinerin wollte es anders. Eigentlich sollte sie ja keine Kinder bekommen können… 😀
    Das war wohl nichts. Im Endeffekt bin ich jetzt aber recht glücklich mit meinem Sohn. Auch wenn er recht respektlos ist- gerade deswegen? – mag ich ihn abseits davon, dass er mein Sohn ist. 😀

    Bei mir war es daher so, dass ich gar nicht darüber nachgedacht habe, wie es wäre, wenn ich Vater bin. Ich wollte ja nie einer werden. Daher war es kaltes Wasser. Das ist es aber immer, weil man es vorab überhaupt gar nicht abschätzen kann. Außerdem sind alle Kinder anders. Es gibt sowieso keinen Masterplan. Wenn Du also Kinder willst, dann lass Dich einfach auf das Abenteuer ein.

    Vorher aber: Genieß Dein Leben. Mit Kind wird die Zeit knapper. 😉

    Ich habe mich vorher ja schon recht heftig ausgelebt. Daher fehlt mir jetzt halt nur ab und zu eine gewisse Spontanität. Ich kann halt momentan nicht so einfach mal abends weg. In einer Partnerschaft geht das natürlich einfacher. Wir aber haben sei jeher nur uns beide und ich habe nie unterstützen bekommen, da ist das alles etwas schwieriger.

    …ach ja… Ich glaube, Du packst das schon. Ich würde nur darauf achten, dass man Kinder trotzallem auch gewisse Wahlmöglichkeiten lässt. Mein Sohn ist daher auch nur “Teilzeitveganer”, weil er Zuhause halt nur veganes Futter bekommt. In der Schule, bei Freunden und wenn er mal mit mir “in der Stadt” ist, isst er normal.

  15. austoben war bei mir nie ein thema. und kinder würde ich schon gerne haben, bei mir ist es allerdings auch nicht ganz so 100%ig sicher, auch, wenn ich mir da keinen kopf mache. heutzutage ist so viel möglich und der körper verändert sich ja auch immer wieder hormonmäßig.
    kinder sind fantastisch. ich geh ab und zu in der woche mit nem 7 monate alten baby durch die gegend und passe darauf auf. wir verstehen uns super 🙂 ich kenne es seit es 3 wochen alt war..

    ansonsten sind kinder noch lange kein thema. erstmal studium fertig, danach ne weile endlich eigenes geld verdienen und mein leben ohne wg leben. nach 7 jahren wg werde ich echt immer misanthroper..

    vollzeitveganerin werde ich sicherlich nie werden, ich versuche aber definitiv mehr drauf zu achten, was ich esse und woher es kommt…:/ tut mir leid..

  16. Jetzt muss ich Dich enttäuschen:
    Ich bin kein Veganer, der andere unbedingt vom Veganismus überzeugen muss. Ich werde schon viel zu oft als “kontrovers” beschrieben und ecke mit vielen Meinungen an. Da will ich mir nicht noch damit “Unterhaltung” beschaffen.

    Wenn die Leute darauf achten, was sie essen und es mit dem Fleisch nicht übertreiben, soll es erstmal gut sein. Ich selbst kann aus ethischen Gründen schon kein Fleich mehr essen und es hat sich ein richtiger Ekel bei mir eingestellt. Ich habe keine Lust, Leute vorschreiben zu wollen, was sie essen sollen. Ich habe genug Baustellen. 😉

    Ja, genau. Mach erstmal Dein Ding.
    meinen Sohnmeinen Sohn
    Ich erinnere mich noch genau daran, wie es war, meinen Sohn durch die Gegend zu schieben. Ich war von Anfang an sehr viel für ihn zuständig. Leider waren wir dann ca. ein Jahr mehr oder weniger getrennt. Aber ansonsten kann ich später wenigstens behaupten, ich habe mich um ein Kind gekümmert. Auch wenn ich ursprünglich kein Kind haben wollte, bin ich jetzt sehr glücklich mit ihm. Ich habe nämlich wegen ihm das Saufen und das Rauchen aufgehört. Mein Veganismus hängt auch mit ihm zusammen.

    Es hat sich also alles zum Positiven für mich gewandelt, seit er da ist. Deswegen kann ich ja nur zufrieden sein.

  17. du enttäuscht mich nicht. ich hab einige vegane freunde, die nicht missionieren. leben und leben lassen. möglichst auch tiere. da gebe ich mein bestes. jeder muss selbst wissen, was er für einen beitrag leisten will – auch, wenn man oft genug denkt, wie schön es wäre, wenn alle sich an bestimmte regeln halten würde..geht ja nicht nur um sie selbst. tofu ist jedoch leider nicht mein freund…

    ich finde das super, dass du dein leben so in griff bekommen hast 🙂 und ich bin sicher, dass dein sohn auch weiß, was für ein tolles team ihr seid! bleib einfach, wie du bist! du scheinst ein cooler papa zu sein und generell auch ein sehr bodenständiger mensch mit dem herz am rechten fleck!

    1. Das mit dem “bodenständig” sag das nicht zu laut. Man bezeichnet mich ja schon als kontrovers, weil ich Veganer bin. 😀

      Ich finde auch, dass ich einen ganz guten Spagat zwischen “bodenständigkeit” und – äh – Kontroverse hinlege. 😀

    1. 😀 Der alte Mann war eingeschlafen… 😀

      Ich hatte früher bestimmt auch diese merkwürdige Definition von “Spaß im Leben”. Klappt ja auch alles hervorragend ohne… 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.