Reißt Euch mal zusammen.

Edit:
Ach Leute, in meinem Artikel gestern wollte ich eigentlich nur zum Nachdenken anregen, dass eine zurecht an manchen Stellen in die Kritik geratene Feminstin kontroverse Reatkionen auslöst, die nicht sein müssten.
Auch mich hat diese Dame zu Reaktionen verleitet, die mich ansatzweise als “Maskutroll” erscheinen lassen könnten, wenn man es denn unbedingt will. Sie löst halt emotionale Reaktionen in vielen aus.
Die Spaltung, die ich sehe, werden ja an den Kommentaren hier bei mir und im Wortschrank – den Link findet ihr bei Genderama – deutlich. Das hat überhaupt nichts mit mir und meiner Meinung zu tun. Die Kommentare gibt es. Die Meinungen dahinter gibt es.Ich wollte zum Nachdenken anregen, ob das überhaupt nötig ist, sich von einer Feministin so zu Äußerungen verleiten zu lassen, die nicht nötig sind. Damit meine ich auch gerade mich.

Wir sollten sie ignorieren. Was hat die Frau denn Wichtiges zu sagen? Mir ist ein guter Artikel von ihr über Beschneidung bekannt. Ansonsten habe ich ausschließlich negative Dinge von ihr gelesen. Wenn es also jetzt zu Diskussionen wegen ihr in der Maskuszene kommt, ist das nicht gut. Mein “mission complete” hatte schon seinen Sinn, wie schädlich es im Endeffekt sein kann und wie wenig solche Diskussionen bringen. Sie bringen uns bezüglich der Forderungen von Männerechten keinen Schritt nach vorne, sondern werfen uns eher zurück.

Mehr wollte ich eigentlich gar nicht ausdrücken. Mein Anspruch zum Nachdenken anzuregen, muss wohl irgendwie neu justiert werden. Hat ja nicht so richtig geklappt. Jetzt bin ich halt ein “Alter Spalter”. 😀

 

Lest meine Artikel wie ich sie geschrieben habe und nicht, was ihr glaubt zu lesen.

Mehr als Anführungszeichen, Smileys und TRIGGER 😀 😀 😀 – wie “ironisch” als Wort – kann ich nicht liefern.

Der Bote wird erschossen, die Botschaft hat Bestand. Herzlichen Glückwunsch. In der Diskussion zu meinem letzten Artikel kam keine wirkliche Diskussion zustande. Es waren eher Angriffe auf meine Meinungsäußerung. Meine Meinungsäußerung war überspitz. Klar. Aber meine Botschaft ist nicht ansatzweise erkannt worden.

Bin ich zu wahnsinnig? Bin ich zu wirr? Nein.

Es wird immer deutlicher, dass es eine logische Konsequenz ist, warum der Feminismus so viel mehr Zustande bringt als der Maskulismus. Es ist wichtiger, Artikel so zu lesen, wie man sie verstehen wll, um dann Angriffe zu starten.

Ihr merkt dabei gar nicht, wie sehr ihr mir damit Recht gebt. So schlau seid ihr. (Mit “ihr” meine ich gerade die Kommentierenden meines letzen Artikels, die mich so nett in alle möglichen Ecken drängeln wollten.) Das ist wohl das Sarrazin-Paradoxon. So eine Art selbsterfüllende Prophezeihung. Aber auch das werdet ihr wieder so interpretieren, wie Ihr es wollt. Wahrscheinlich bin ich jetzt Sarrazin-Anhänger, was völliger Bullshit ist. Ich finde die meisten seiner Aussagen gefährlich und dumm. Punkt. Aus. Ende.

Aber erschießt ruhig den Boten. Der Bote hat jetzt aber auch erstmal keinen Bock mehr auf Botschaften.

Spart Euch bitte bejubelnde Kommentare.

 

2 Gedanken zu „Reißt Euch mal zusammen.

    1. Ja, gerade Du hast Dich als nicht besonnders helles Licht erwiesen.

      Eigentlich als jemand, der bei jeder Interpretation oder Aufsatz in Deutsch mind. eine 4 kassiert hätte. Das ist nett ausgedrückt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.