Was Verstörendes:
Verstörende Filme

Puh. Also mich hat gerade schon die folgende Liste von Filmen sehr verstört:

Totally Fucked Up: Films That Disturb and Offend

Die einzigen Filme, die ich von dieser Liste gesehen habe, waren

  • Der Exorzist
  • Re-Animator
  • Die Fliege
  • Freaks
    (Horrorklassiker!)
  • Pink Floyd: The Wall und
  • Das Kettensägen-Massaker

Das war auch alles in meiner Zeit, als ich mich noch regelmäßig betäubt habe. Mittlerweile würde ich die allermeisten dieser Filme wohl nicht mehr ertragen. Mir war gerade die Übersicht schon fast zuviel. Die Übersicht hat 50 verstörende, “abgefuckte” Filme für Euch. Wer mich einlädt bekommt Kloppe – von meinem Sohn. 😛

Karamba – ich bin tatsächlich ein Sensibelchen. 😉

6 Gedanken zu „Was Verstörendes:
Verstörende Filme

  1. Es sind sogar mehr als 50 Filme! Schön, dass Du “Freaks” kennst und als Horrorklassiker bezeichnest, da haben wir etwas gemeinsam. “Johnny Got His Gun” habe ich auf DVD; verstörend, aber trotzdem ein guter Film. “Die Fliege” ist auch im Original gruselig. Die 1980er-Jahre-Version ist ganz anders, aber trotzdem großartig (es gibt außerdem eine sehr heftige herausgeschnittene Szene, die sogar noch verstörender als der sonstige Film ist).

    1. Freaks war zu seiner Zeit auch extrem mutig, da er ja sozialkritische Elemente hat.

      Alte schwarz-weiß Horrorfilme sind sowieso eher meine Sache.

      1. Nosferatu von 1922 halte ich immer noch für einen der gruseligsten Filme aller Zeiten. Und den habe ich bei Tageslicht in der Schule zum ersten Mal gesehen. (So, jetzt aber ab ins Bett… ich will schließlich heute nacht noch ein paar schöne Albträume haben.)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.