Der Prolet im eigenen Land

Mit Kopfschütteln darf ich heute wieder einmal feststellen, dass es wohl darauf ankommt, wer etwas sagt.

Der Oberguru der Szene äußert sich heute kritisch gegenüber den Bildungsplänen von Baden-Würtemberg. Was bei mir homophob war, wird nun selbst propagiert.

Komisch, da ist ein Gemäßigter der Meinung eines “Radikalen”? Eines Rabinmörders? Ich nehme aber an, dass meine Meinungsverlautbarungen  egal sind, da ich eigenständige Meinungen vertrete. Eigenständige Meinungen sind bei manchem “Alphatier” wohl nicht gerne gesehen.

Wenn ich nicht immer so radikal wäre…

Es ist merkwürdig:

Ich habe vor einer Spaltung der Szene gewarnt. Was passiert gerade?

Ich habe die Bildungspläne kritisch beurteilt und hier. Ich war homophob.

Hier sind ein paar Leute ganz übel vor die Wand gefahren. Ohne Sturzhelm und ohne schützende Karosserie. Daher kommt wohl auch das mangelnde Textverständnis. Davon sind ja zwei Unfallfahrer betroffen.

Ich sollte einfach nur noch nach vorne sehen und meinen eigenen Weg gehen.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.