Elisabeth Raether kritisiert Feminismus

Eine nette Frau erzählt reflektierte Dinge. Einfach mal anhören und -sehen. 😉

Es kommen auch Dinge zur Sprache wie die frühere Sterblichkeit von Männern, Gewalterfahrungen. Es ist insgesamt ein sehr entspanntes Gespräch. Schade, dass der Feminismus solche Gespräche niemals zulässt. Natürlich kommen aber auch wieder Plattitüden zur Sprache. Trotzdem: Alles in allem ist es ein sehr nettes Gespräch.

Edit: Das Gespräch spiegelt nicht meine Meinungen zu den meisten Themen wider. Solche Gespräche sind aber der Anfang für einen Dialog, der durch den Feminismus verhindert wird.

Ein Gedanke zu „Elisabeth Raether kritisiert Feminismus

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.