RIP – Johnny Winter – größter Bluesgitarrist
– am 16.07.14 verstorben

Ich habe es gerade erst in meinen Newsfeeds gelesen:

Johnny Winter ist bereits am 16.07.2014 im Alter von 70 Jahren verstorben.

Er war neben Rory Gallagher mein Lieblings-Blues-Gitarrist. Ich konnte mit dem “weißen Blues” immer mehr anfangen als mit dem schwarzen Blues. Aber auch hier gibt es natürlich unwahrscheinliche Größen.

Zum Abschied zwei Clips.

 

Seine diesjährige Geburtstagsparty:

Ach, Johnny, ich hatte mich doch noch so sehr auf ein Album von Dir gefreut. Ruhe sanft. In meiner Erinnerung bleibst Du immer.

 

4 Gedanken zu „RIP – Johnny Winter – größter Bluesgitarrist
– am 16.07.14 verstorben

  1. Oh Mann, der war wirklich gut. Ich hatte seit Jahr(zehnt)en nichts mehr von ihm gehört, aber in den 80ern war Johnny Winter eine recht große Nummer (siehe Rockpalast). Damals hatte ich auch das Glück, ein Live-Korzert von ihm erleben zu können. Etwas später hatte ich mir sogar die Gitarre gekauft, die sein Markenzeichen war: die Gibson Firebird. Und dann hatte ihn aus den Augen verloren – schade eigentlich! RIP!!!

    1. Ja, ich werde mir jetzt die Alben endlich auf Vinyl zulegen.

      Es ist sehr traurig. Er hat wohl streckenweise zu schnell gelebt.

      RIP.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.