Nachtrag zum Treffen der Nicht-Feministen in Berlin vom 03.08.14

Wir haben dort ja einige wichtige Dinge besprochen. U. a. hat einer unserer Neuzugänge von gesammelten Gesetzestexten bezüglich einer Diskriminierung von Männern gesprochen. Diese Sammlung hat er mir jetzt zugesandt. Wir wollen sämtliche Texte sichten und auswerten.

Das bedeutet natürlich neben dem ganzen anderen Kram eine ganze Menge Arbeit. Direkt am Anfang bin ich dann natürlich auch wieder einmal über Susanne Baer – unsere Gender-Verfassungsrichterin – gestolpert und habe mir direkt mal einige PDFs von ihr besorgt. Dann wurde auch noch die Weimarer Verfassung – sprich die Verfassung des Deutschen Reichs  von 1919 – genannt. Dort wurde eine Gleichberechtigung der Geschlechter festgeschrieben.

Sämtliche Texte wollen gelesen werden. Das erfordert Zeit. Hinzu kommen noch viele andere Dinge.

Ich wollte auch nur mal herumheulen. Nein, ich wollte mich nur selbst trösten, warum ich nicht dazu komme, Artikel zu schreiben. 😉

 

2 Gedanken zu „Nachtrag zum Treffen der Nicht-Feministen in Berlin vom 03.08.14

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.