FeminismusPolitikRechte Suppe

Lieblingsfeministin Jasna Strick rassistisch wie üblich

Veröffentlicht

Feministinnen sind oftmals äußerst rassistisch, es geht ihnen ja immer wieder darum den weißen, heterosexuellen Mann als allgemeines Feindbild in der Gesellschaft zu etablieren. Der weiße, heterosexuelle Mann sollte sich einmal solchen ekligen Feministinnen wie Jasna Strick einmal völlig in Sachen Dienstleistung usw. verweigern.

  • Keine Fahrten mehr in einem Zug mit Lokführer,
  • keine Bus- oder Taxifahrten mehr,
  • der Internetanschluss wird nicht mehr versorgt,
  • der Müll nicht mehr entsorgt,
  • die Waschmaschine nicht repariert oder das Auto…
  • Strom? Bullshit, das Stromnetz haben ja auch weiße, heterosexuelle Männer aufgebaut.

Grund- und Menschenrechte? Ach ja, die haben ja ausschließlich Feministinnen in der Gesellschaft verankert. Habe ich ja vergessen.

Ach so: Worüber rege ich mich eigentlich auf? Na, über Tweets von der tollen Grimme-Dings Jasna Strick:

 

Frau Strick möchte also Überwachungskameras wegen der ganzen bösen weißen Typen. Früher wurden Juden so an den Pranger gestellt. Welche Schuld hatten Juden nochmal auf sich geladen?

Man entschuldige meinen erzürnten Stil, aber Männer sind die übelsten Faschisten, wenn sie so etwas von sich geben. Feministinnen bekommen eine Grimme Award.

14 Gedanken zu „Lieblingsfeministin Jasna Strick rassistisch wie üblich

    1. Standen die nicht eher auf „weiße, deutsche Jungs“? 😉

      Dat Jasna scheint ja eher zur lesbischen, rassistischen Fraktion zu gehören.

      BDM meint doch „Bund Deutscher Mädel“ oder?

      1. Alles die gleichen Dummköpfe. Die weiß scheinbar nicht, daß es auch „weiße Typen“ in homosexueller Ausführung gibt. Ob die feministischen Überwachungskameras die wohl an ihren Nasen erkennen können?

        Solche Leute scheinen bei den Piraten immerhin gut aufgehoben …

        1. Ich glaube, bei männlichen Homosexuellen überwiegt die Schuld des Männlichseins.

          Der Mann ist ja offenbar die Wurzel alles Bösen! 😉

          Ja, in Sachsen haben die ja eine Punktlandung vollbracht. Kann von mir aus so weiter gehen. Bald sind sie auf dem Niveau der Partei „Die Frauen“. In jeder Beziehung streben sie dieses Niveau offenbar an.

    1. Für weiße Typen wirds gefährlich, wenn überall Überwachungskameras hängen – Frauen, PoC oder Homosexuelle müssen nur auf die Straße gehen.

      weiße Typen stehen für den weißen, heterosexuellen Mann, der natürlich Teil der angeblichen „rape culture“ ist.

      Als Teil der „rape culture“ würden ihn Überwachungskameras ganz schnell der Vergewaltigung überführen. Für solche Überwachungskamera müssten nur Frauen, „Farbige“ und Homosexuelle auf die Straße gehen.

      Frauen sind ja die ausschließlichen Opfer der Vergewaltigung – nach feministischer Theorie. Farbige wohl mittlerweile auch. Wer mit Homosexuellen genau gemeint ist, erschließt sich mir nicht, da männliche Homosexuelle auch „weiße Typen“ in ihren Reihen haben.

      Ich nehme an, dass Frau Strick im Endeffekt weiße und farbige (lesbische) Frauen meint. Dass weibliche Homosexualität und Feminismus starke Bezüge zueinander haben, ist bekannt.

      Hoffe, ich habe es jetzt einigermaßen getroffen. Jasna Strick ist ja auch bemüht, Dinge ein wenig kryptisch auszudrücken. Die Zielgruppe weiß ohnehin, was gemeint ist.

    2. Wahrscheinlich will und kann die wirklich nicht soviel sagen. Vielleicht sind auch nur die Batterien vom D… leer. 🙂
      Oder sie wollte sich nach dem Geflappe lautstark zurückmelden in ihrer Femigemeinde?

      Oder … suchen die Piraten eine neue Bundesvorsitzende??

  1. Also sind doch nicht alle Männaer potentielle Vergewaltiger? Die Sprache ist mitunter sehr verräterisch. Schließlich sind auch Schwarze, Juden, Homosexuelle … unter den Männern. Dies wird aber nicht extra erwähnt. Man würde ja auf den ersten Blick erkennen können, dass „alle Männer“ oder „die Männer“ die Hälfte aller Minderheiten mit einschließt. Natürlich sind Feministen, die so argumentieren, damit auch Antisemiten und Homophobe. Das ist die Crux mit der pc: sie kommt sich bei pausenlosen Pauschalurteilen selbst in die Quere …

  2. Ich bin jetzt mal beinahe charmant: Angesichts der Grütze, die diese Trulla absondert, ist zu vermuten, dass bei ihr BMI und IQ anti-proportional korrelieren 😀 😉 Uncharmate Variante: Das Duo Dick und Doof in einer Person, welche geschätzt die Masse zweier Personen hat – Reinkarnation? 😀

    1. Was heißt nochmal „REIN-karnation“? ist das was Unanständiges?

      Ich hüte ich solche Aussagen zu treffen. Immerhin hat sie aber zwei Argumente, die man ihr nicht absprechen kann.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.