Categories

A sample text widget

Etiam pulvinar consectetur dolor sed malesuada. Ut convallis euismod dolor nec pretium. Nunc ut tristique massa.

Nam sodales mi vitae dolor ullamcorper et vulputate enim accumsan. Morbi orci magna, tincidunt vitae molestie nec, molestie at mi. Nulla nulla lorem, suscipit in posuere in, interdum non magna.

Männer und Frauen:
Wo wir hin müssen.

\w/

Es wird wirr…

Es ist ja nun eine gewisse Zeit in das Land gegangen, seit ich mich für Männerrechte und Gleichberechtigung engagiere. In dieser Zeit ist viel passiert. Ich habe viele nette Menschen kennen gelernt, ich habe kaum noch Zeit, unsere berliner Gruppe trifft sich monatlich und vor allem durfte ich sozial viele Dinge lernen.

Ich durfte lernen, dass man sehr schnell von allen möglichen Seiten beschimpft und mit übler Nachrede bedacht wird. Ich durfte . . .

Lesen: Männer und Frauen:
Wo wir hin müssen.

Böse Hacker! Ganz böse Hacker!

Wie ich gerade schon auf NICHT-Feminist berichtet habe, wurde der Server heute angegriffen, auf dem sich einige Domains mit feminismuskritischen Inhalten befinden. Ob dies mit dem Feminismus zu tun hat: Wir wissen es nicht. Tatsache ist nur, dass es sonst nicht viele geben kann, die ein Interesse daran haben könnten, dass unsere Seiten platt sind. Egal…

Hier die Nachricht vom Serverbetreiber:

Derzeit kommt es auf dem Server, auf dem sich Ihr Produkt befindet, . . .

Lesen: Böse Hacker! Ganz böse Hacker!

Beschneidung in 2014:
Propaganda durch das ZDF

Ich bin gerade etwas geschockt: Auf Twitter ist mir der Link auf diesen Artikel auf der Webseite vom ZDF begegnet:

Neue Schau zur Beschneidung Mehr Klarheit über ein kleines Stückchen Haut

Dort wird u. a. mit diesem „netten“ Bild für die Beschneidung, über die die Sonderausstellung „Haut ab“ geht, geworben:

hautab

Es geht um angebliche männliche Kastrationsängste beim Thema Beschneidung. Kastrationsängste sind völlig irrelevant bei . . .

Lesen: Beschneidung in 2014:
Propaganda durch das ZDF

Rezensionen, Webseiten, Literatur usw.

Damit man auch sieht, dass ich nicht die ganze Zeit auf der faulen Haut liege. 😉

Ich lese hin und wieder und schreibe darüber auch Kritiken. Z. B. über das recht gelungene Buch von Matthias Bamberg.

matthias_bamberg_alle_menschenAußerdem bastele ich an Webseiten (z. B. nicht-feministische Gruppen oder eine Seite bezüglich Vaterrechten), Clips usw. Hin und wieder muss ich mich auch noch um die . . .

Lesen: Rezensionen, Webseiten, Literatur usw.

Talking about a Revolution –
manchmal bin ich auch spontan

Ja, manchmal bin ich auch spontan und drehe auch mal einen Clip.

Hier ein Straßenmusik-Clip aus Berlin.

Meine Tina tröstet –
Tina Dico – Drifting (acoustic)

Momentan bin ich auf der ewigen Jagd nach Energie. Ich bin in Sachen Nicht-Feminismus recht aktiv und sehe nicht viel wirklichen Erfolg. Ich bekomme allerdings umso intensiver Gegenwind aus den eigenen Reihen mit. Da war z. B. kürzlich einer, der mir vorgeworfen hat, ich würde in männerechtlicher Hinsicht bremsen.

Nun ja, wenn man sich die Dinge betrachtet, die ich so mache – wenn auch tlw. im Hintergrund… Egal, es gibt immer Leute, die eher ihre . . .

Lesen: Meine Tina tröstet –
Tina Dico – Drifting (acoustic)

Gastbeitrag:
Leben im Wahnsinn? Der schmale Pfad der Gegensätzlichkeiten in sich.

Ich bin die letzte Zeit mehrfach gebeten worden, Gastbeiträge zu veröffentlichen. Dann versuchen wir das doch einfach. Hier der erste.

 

Leben im Wahnsinn? Der schmale Pfad der Gegensätzlichkeiten in sich.

Ich habe mir heute beim Weg nach Hause darüber den Kopf zerbrochen, was eigentlich Wahnsinn ist. Dabei sind mir viele Sachen über den Wahnsinn aufgefallen. Unter anderem, dass ich persönlich schon Jahre lang wahnsinnig bin.

Ich bin kein Psychologe, also . . .

Lesen: Gastbeitrag:
Leben im Wahnsinn? Der schmale Pfad der Gegensätzlichkeiten in sich.

Lesestoff, Futter für die Nerven:
ein Lassahn, ein Kunz und ein Kerner.

Ich hoffe, ich komme bald dazu, endlich mal etwas fern vom Feminismus zu lesen. Feminismus mit all seinen kranken Protagonisten der einzelnen feministischen Dramen ist anstrengend. Er macht krank. Wie kann es da den Feministen wohl gehen, wenn die da den ganzen Tag nicht herauskommen?

Heute hatte ich ein schönes Erlebnis auf Twitter. Ich habe einer Feministin in einem Dialog deutlich die Widersprüche, den Wahnsinn und den Faschismus des Feminismus aufgezeigt. Freundlich, ruhig, gelassen, einfach . . .

Lesen: Lesestoff, Futter für die Nerven:
ein Lassahn, ein Kunz und ein Kerner.

…und plötzlich ist man homophober Nazi und Frauenfeind.

\w/

Wenn man mir vor zwei bis drei Jahren gesagt hätte, dass ich öffentlich als Nazi und Frauenfeind bezeichnet werde und sogar mit Goebbels verglichen werde, hätte ich laut gelacht und gefragt, ob derjenige, der mir so etwas sagt, nicht völlig bescheuert sei.

Die Zeiten ändern sich allerdings. Denn plötzlich ist man ein homophober Nazi und Frauenfeind. Diese Bezeichnungen bekommt man nicht nur vom „Feind“ – den Feministen -, ne, man bekommt sie auch aus den . . .

Lesen: …und plötzlich ist man homophober Nazi und Frauenfeind.

Kokoro Dojo präsentiert:
Karategürtel binden.

Marilyn Manson Junior

Irgendwo hatte ich hier schon einmal Clips zum Thema „Karategürtelbinden„.

Mein Sohn hat aber nun die Kampfsportart zu Karate gewechselt und auf den Seiten seines Dojos gibt es ebenfalls einen Clip dazu.

Sein Dojo ist der Kokoro Dojo in Berlin und hier nun der Clip zum Gürtelbinden.

Borderline –
ein Vergleich der Höllen

Zu meinem Artikel „Borderline – Erinnerungen an die Hölle“ hat Emanzer einen sehr interessanten Link in die Kommentare gepackt. Man sollte sich auch nicht von meinem dramatischen Artikeltitel abschrecken lassen. Für den, der durch eine Beziehung mit einem Borderliner geht, ist es nichts anderes als die Hölle.

Der Forumartikel Mechanismen einer Borderline-Beziehung im Forum der Trennungs-FAQ, macht dies sehr deutlich. Dort habe ich sehr . . .

Lesen: Borderline –
ein Vergleich der Höllen

Deutsche Geschichte mit Stefan Kretzschmar

Mich beeindrucken nicht viele Youtube-Clips, weil ich auch nicht viele gucke. Heute habe ich mir allerdings diesen Clip mit Stefan Kretzschmar angetan, auch wenn er bei Lanz entstanden ist.

Er gibt hier eine andere Perspektive auf die DDR und die Zeit der Wende. Als es andeutungsweise um Erlebnisse mit rechter Gewalt geht, wird es kurz sehr emotional.

Ich dachte immer, der ist einfach nur ein „Handball-Punk„. Mit dem würde ich schon einmal gerne was trinken . . .

Lesen: Deutsche Geschichte mit Stefan Kretzschmar

Borderline –
Erinnerungen an die Hölle

Es ist lange her, dass ich mich im Detail an die Zeiten mit „meiner Borderlinerin“ bewusst erinnert habe. Unbewusst sind diese Zeiten natürlich immer da. Sie haben mich geprägt. Sie haben mir damals eine nötige Therapie beschert, damit ich wieder funktioniere.

Es gibt allerdings nach wie vor Dinge, die mich begleiten: Ich bin z. B. nur schwerlich in der Lage, aus eigener Motivation heraus private Telefonate zu führen. Es wird zwar immer besser, ich muss . . .

Lesen: Borderline –
Erinnerungen an die Hölle

Bernhard Lassahn: Frau ohne Welt – online!

Völlig begeistert darf ich kundtun, dass Bernhard Lassahn zu seiner Buchreihe „Frau ohne Welt – Trilogie zur Rettung der Liebe“ eine Webseite online gestellt hat. 😉

frau_ohne_welt_teaser

Sorry, das mit dem „fundamentalistischen Maskulismus“…

…das war völlig hirnverbrannter Scheiß.

Ich muss es einmal so deutlich ausdrücken. Es haben sich da einige von uns in eine Ecke drücken lassen, die völlig bescheuert und irrelevant ist.

Das passiert, wenn man sich nicht von einem „linken anti-sexistischen Flügel“ einer Bewegung beindrucken lassen will und man pseudo-philosophischem Bullshit aufsitzt. Sowohl die Begrifflichkeit als auch die vermeintlichen Theorien dahinter sind völliger Müll.

Aber immerhin: Ich gebe es zu.

Ich hinterfrage momentan einige Begriffe und . . .

Lesen: Sorry, das mit dem „fundamentalistischen Maskulismus“…