Frauen

Podcast über den Mythos „Trümmerfrauen“

Veröffentlicht am

Ein Podcast vom BR Es ist wie mit dem Gender Pay Gap – alle wissen, dass Frauen schlechter bezahlt werden. Keiner kennt aber eine Frau, die tatsächlich schlechter bezahlt wird. Genau so kennt/kannte niemand eine dieser Trümmerfrauen. Die Arbeit der Männer „wird unsichtbar gemacht“, um mal eine feministische Ausdrucksweise zu benutzen.

Gesundheit

Fetten Respekt, alda!
Mit Homöopathie gegen Ebola!

Veröffentlicht am

Zum Artikel Homöopathie: Liberia verhindert Tests an Ebola-Patienten fällt mir tatsächlich nur fetter Respekt, alda! ein. Momentan ist sowas modern. Manche sagen sowas wie „Rabäääääh!„, ich sage halt: „Fetter Respekt, alda!„. Ich muss nur sehen, wo und wie ich das Wort „selbsternannt“ unterbringe. „Fetter selbsternannter Respekt“ klingt uncool. Egal. Ich will auch noch etwas einigermaßen […]

Allgemein

Obskur und eher weiblich? Von wegen…!
Testosteron hinterfragt

Veröffentlicht am

In meinem Artikel „Ich bin obskur und eher weiblich“ habe ich davon gesprochen, dass mir die Uni Zürich bei einem Onlinetest überdurchschnittlich viele von der gesellschaftlich als weiblich gesehene bzw. als weiblich erwünschte Eigenschaften zugesprochen hat. (Man kann jetzt darüber diskutieren, wer sich diese Eigenschaften, die sich alle auf Empathie beziehen, ausschließlich für Frauen wünscht.) […]

Feminismus

Lesbische Vergewaltigung, weiblicher Kindesmissbrauch und ein abgeschnittener Penis –
Samstag morgens

Veröffentlicht am

Ich weiß schon, warum ich oft so völlig neben der Spur und emotional aufgewühlt bin. Ich muss mich da gar nicht wundern. Wer sich die folgenden Links schon am Samstagvormittag antut, muss sich da auch gar nicht wundern. Irgendjemand muss es aber leider tun. Viele Dinge kommen in unseren feministisch-verseuchten Medienlandschaft gar nicht bei uns […]

Feminismus

Soziale Netzwerke und die „Gendermainstreaming-Paranoia“

Veröffentlicht am

Ich habe bisher immer meine Schwierigkeiten mit sozialen Netzwerken gehabt und werde sie immer haben, weil ich Menschen zu ernst in ihren Äußerungen nehme. Allerdings sind nicht alle Menschen in Positionen, in denen ihre Äußerungen ein besonderes Gewicht hätten. Momentan bin ich wieder in sozialen Netzwerken – Facebook, Twitter, Google+ -, um gewisse Dinge an […]