Categories

A sample text widget

Etiam pulvinar consectetur dolor sed malesuada. Ut convallis euismod dolor nec pretium. Nunc ut tristique massa.

Nam sodales mi vitae dolor ullamcorper et vulputate enim accumsan. Morbi orci magna, tincidunt vitae molestie nec, molestie at mi. Nulla nulla lorem, suscipit in posuere in, interdum non magna.

Erster Advent, allet klar?

Wir haben den Baum schon fertig.

Juten Advent, wa?

#gallery-1 { margin: auto; } #gallery-1 .gallery-item { float: left; margin-top: 10px; text-align: center; width: 33%; } #gallery-1 img { border: 2px solid #cfcfcf; } #gallery-1 .gallery-caption { margin-left: 0; } /* see gallery_shortcode() in wp-includes/media.php */ Chaotisch aufgebaut, aber er steht.

Elmo und Elmar, die Rentiere meines Lieblingssohns

Podcast über den Mythos „Trümmerfrauen“

Ein Podcast vom BR

Es ist wie mit dem Gender Pay Gap – alle wissen, dass Frauen schlechter bezahlt werden. Keiner kennt aber eine Frau, die tatsächlich schlechter bezahlt wird. Genau so kennt/kannte niemand eine dieser Trümmerfrauen. Die Arbeit der Männer „wird unsichtbar gemacht“, um mal eine feministische Ausdrucksweise zu benutzen.

http://cdn-storage.br.de/mir-live/MUJIuUOVBwQIb71S/Mw1ls6i6BU1S/_-bd_2xp/090510_1330_Land-und-Leute_Der-Mythos-der-Truemmerfrauen.mp3

ARD-Bericht vom 03.11.14
– Ranga Yogeshwar in Fukushima

Ein beklemmender Bericht.

Ranga Yogeshwar in Fukushima

Fetten Respekt, alda!
Mit Homöopathie gegen Ebola!

Zum Artikel Homöopathie: Liberia verhindert Tests an Ebola-Patienten fällt mir tatsächlich nur

fetter Respekt, alda!

ein. Momentan ist sowas modern. Manche sagen sowas wie „Rabäääääh!„, ich sage halt: „Fetter Respekt, alda!„. Ich muss nur sehen, wo und wie ich das Wort „selbsternannt“ unterbringe. „Fetter selbsternannter Respekt“ klingt uncool. Egal. Ich will auch noch etwas einigermaßen Sinnvolles schreiben.

Voll Voodoo!Lesen: Fetten Respekt, alda!
Mit Homöopathie gegen Ebola!

Obskur und eher weiblich? Von wegen…!
Testosteron hinterfragt

In meinem Artikel „Ich bin obskur und eher weiblich“ habe ich davon gesprochen, dass mir die Uni Zürich bei einem Onlinetest überdurchschnittlich viele von der gesellschaftlich als weiblich gesehene bzw. als weiblich erwünschte Eigenschaften zugesprochen hat. (Man kann jetzt darüber diskutieren, wer sich diese Eigenschaften, die sich alle auf Empathie beziehen, ausschließlich für Frauen wünscht.)

feminin_oder_was Bei der Geschlechtsrollenorientierung . . .

Lesen: Obskur und eher weiblich? Von wegen…!
Testosteron hinterfragt

Lesbische Vergewaltigung, weiblicher Kindesmissbrauch und ein abgeschnittener Penis –
Samstag morgens

Ich weiß schon, warum ich oft so völlig neben der Spur und emotional aufgewühlt bin. Ich muss mich da gar nicht wundern. Wer sich die folgenden Links schon am Samstagvormittag antut, muss sich da auch gar nicht wundern. Irgendjemand muss es aber leider tun. Viele Dinge kommen in unseren feministisch-verseuchten Medienlandschaft gar nicht bei uns an, weil sie vorab aussortiert werden.

Der bösartigste Link, der mir als erstes heute Morgen begegnet ist, kommt zum Schluss. . . .

Lesen: Lesbische Vergewaltigung, weiblicher Kindesmissbrauch und ein abgeschnittener Penis –
Samstag morgens

Soziale Netzwerke und die „Gendermainstreaming-Paranoia“

TrollfaceIch habe bisher immer meine Schwierigkeiten mit sozialen Netzwerken gehabt und werde sie immer haben, weil ich Menschen zu ernst in ihren Äußerungen nehme. Allerdings sind nicht alle Menschen in Positionen, in denen ihre Äußerungen ein besonderes Gewicht hätten. Momentan bin ich wieder in sozialen Netzwerken – Facebook, Twitter, Google+ -, um gewisse Dinge an den Mann (oder die MenschIn :P) zu bringen. Daher muss ich mich auch . . .

Lesen: Soziale Netzwerke und die „Gendermainstreaming-Paranoia“

Heute wieder was gelernt:
Der Dunning-Kruger-Effekt

Einer meiner Kommentatoren hier hat mir diesen Begriff um die Ohren bzw. Augen gehauen:

Der Dunning-Kruger-Effekt.

Ich habe natürlich zunächst meine Unwissenheit – dank meines persönlichen Dunning-Kruger-Effekts – locker überspielt und für mich so getan, als sei der Begriff klar. War er allerdings nicht, obwohl einem dieser Effekt an vielen Stellen begegnet.

Gut, ich zitieren jetzt mal „das etwas andere Nachschlagewerk“, die Wikipedia:

Als Dunning-Kruger-Effekt bezeichnet man eine Spielart der kognitiven Verzerrung, nämlich . . .

Lesen: Heute wieder was gelernt:
Der Dunning-Kruger-Effekt

Manipulation der Presse – ein Journalist berichtet

Heute Morgen beim Hadmut Danisch gefunden.

Der Clip erscheint mir sehr wichtig zu sein, deshalb auch hier. Zu der ganzen Misere kommt ja dann auch noch die feministische Beeinflussung und Unterwanderung. Die abgeschalteten Kommentarfunktionen sprechen dann auch noch eine ausdrückliche Sprache. Man beißt sich förmlich in seiner verzerrenden, falschen Berichterstattung fest und gibt einen Dreck auf seine Leser. Die müssen sich nicht wirklich über ihren eigenen Untergang wundern.

 

Wollte mal was Schlaues über Feministen sagen. ;)

„Schlaue Sprüche“ können wir auch. 😉 #SayNoToFeminism #Feminismus pic.twitter.com/7zJr0Mzbst

— NICHT-Feminist.de (@_NichtFeminist_) November 20, 2014

Zu mehr hat es heute Morgen nicht gereicht. 😉

Artikel zum Thema „K.O.-Tropfen“ wurde gelöscht.

Kürzlich hatte ich einen Beitrag über einen Artikel zum Thema K.O.-Tropfen und die wirklichen Opfer der K.O.-Tropfen. Die extrem überwiegende Zahl der Opfer sind nämlich Männer. Dies stellte auch ein Artikel in einer österreichischen Zeitung fest.

Dort wurde aber trotz der Zahlen aus dem Artikel in einem Kästchen an der Seite immer noch behauptet, dass die Hauptopfer weiblich seien. Dazu habe ich in . . .

Lesen: Artikel zum Thema „K.O.-Tropfen“ wurde gelöscht.

Fidelbogen sagte: „Look at this!“
Was Feminismus nicht ist

Fidelbogen, ein recht bekannter Nicht-Feminist aus den Staaten, machte mich auf einen Tweet aufmerksam, der folgende Grafik enthielt.

Sie bringt es auf den Punkt. 😉

feminismIsNotEquality

Was anderes:

Was mir die letzte Zeit an einigen „Maskulisten“ aufgefallen ist: Sie gendern. Sie sprechen oft in „weiblichen Formen„, die es sprachlich eigentlich nicht gibt.

Bürgerinnen und Bürger“ – „Feministen und Feministinnen“ hat sich durchgesetzt. Die Gehirnwäsche . . .

Lesen: Fidelbogen sagte: „Look at this!“
Was Feminismus nicht ist

Demo in Dresden gegen die Bildungspläne — Clip

Gerade kam mir ein Clip unter, den ich aber noch nicht gesehen habe. Er ist gestern auf der Demo in Dresden gegen die Bildungspläne aufgenommen worden.

Mal sehen, wann ich ihn sehen kann. Ihr könnt ihn ja schon einmal vorab betrachteten. 😉

Die Demo wird wohl in den Medien wieder totgeschwiegen werden – sie passt ja nicht in die feministische Ideologie der Regierung.

War nicht faul. Ehrlich. ;)

Ich habe ein schlechtes Gewissen, weil ich so lange nichts mehr mit richtigem Gehalt geschrieben haben. Lag daran, dass ich wieder einmal emotional völlig überfordert war. Das kann einem aber passieren, wenn man zu viele bösartige Dinge aus dem Feminismus liest. Ähnlich stelle ich es mir vor, wenn man sich dauerhaft mit Nazipropaganda beschäftigt. (Natürlich nur, wenn man ein einigermaßen gesundes, soziales Empfinden hat.)

Da ich aber nicht einfach auf der faulen Haut liegen kann, . . .

Lesen: War nicht faul. Ehrlich. 😉

Sehenswerte Filme – sagt was! ;)

JCK brachte mich auf die Idee einen Beitrag mit sehenswerten Filmen zu machen.

Ich will hier auch nicht auf Aspekte machen, das können die im ZDF besser. Daher sammele ich hier mal ein paar Filme, die ihr und ich sehenswert finden, weil sie einfach spannend, aufwühlend – halt einfach gut – sind.

Ich selbst gucke ja schon seit Jahren kaum noch Filme, wenn dann mit meinem Sohn. Ich höre fast ausschließlich Musik. Das heißt . . .

Lesen: Sehenswerte Filme – sagt was! 😉