War nicht faul. Ehrlich. ;)

Ich habe ein schlechtes Gewissen, weil ich so lange nichts mehr mit richtigem Gehalt geschrieben haben. Lag daran, dass ich wieder einmal emotional völlig überfordert war. Das kann einem aber passieren, wenn man zu viele bösartige Dinge aus dem Feminismus liest. Ähnlich stelle ich es mir vor, wenn man sich dauerhaft mit Nazipropaganda beschäftigt. (Natürlich nur, wenn man ein einigermaßen gesundes, soziales Empfinden hat.)

Da ich aber nicht einfach auf der faulen Haut liegen kann, habe ich dennoch ein paar Dinge erledigt. Ich habe z. B. ein wenig an den folgenden Seiten gebastelt:

meine Versuchsanstalt – hier teste ich einige Plugins und Themes

the blog of the pelz – Metalblog

NICHT-Feminist-Wiki (nicht viel zu sehen, der Zugriff ist beschränkt)

Und natürlich habe ich einiges im Hintergrund zu meinen persönlichen Seiten

Wolle Jacobs

und bei nicht-feminist.de gebastelt – auch die Administration kostet Zeit. Es wartet auch noch eine Seite auf Freischaltung, da warte ich aber schon etwas länger auf die Freigabe durch einen Autoren.

Ich würde gerne ein paar Accounts vergeben. Das Wiki ist z. B. für den Zugang momentan beschränkt. Wenn jemand Interesse daran hat, Daten über Feministen und den Gendermist allgemein in einem Wiki zu sammeln, kann er sich gerne bei mir melden. Ich kann aber nicht an jeden einen Account vergeben, von dem ich noch nichts gelesen habe. 😉

In meinem Metalblog können auch gerne Metaller hin und wieder etwas posten. Da würde ich auch evtl. Zugänge vergeben. Es ist halt alles etwas viel für mich alleine geworden.

Außerdem suche ich nach wie vor für NICHT-Feminist und mittlerweile auch für diesen Blog Gastautoren. Wer sich also berufen fühlt:

MAIL!

So, jetzt versuche ich mich erstmal auszukurieren. Mein Lieblingssohn hat wieder irgendwelche Mitbewohner in Form von Viren mitgebracht und ich bin etwas krank.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.