Categories

A sample text widget

Etiam pulvinar consectetur dolor sed malesuada. Ut convallis euismod dolor nec pretium. Nunc ut tristique massa.

Nam sodales mi vitae dolor ullamcorper et vulputate enim accumsan. Morbi orci magna, tincidunt vitae molestie nec, molestie at mi. Nulla nulla lorem, suscipit in posuere in, interdum non magna.

Kleine Anmerkung:
Maas, Defintionsmacht, Vergewaltigungsrecht England

paulo_tavares_StopIn England wird die Beweislast in Bezug auf Vergewaltigungsvorwürfe gegenüber Männern nun umgedreht. Ich habe hier: Staatsfeminismus: Definitionsmacht mit Justizminister Maas schon darauf hingewiesen. (Näher geschildert wird dies auch im zweiten Link.)

Was NICHT-Feminist ebenfalls schon vorab im Artikel

Update: Defintionsmacht mit JustizministerIn Heiko Maas

in Bezug auf Deutschland angemerkt hat, wird nun in England durchgesetzt.

Diese Entwicklungen wurden ebenfalls bei NICHT-Feminist schon in

. . .

Lesen: Kleine Anmerkung:
Maas, Defintionsmacht, Vergewaltigungsrecht England

acTVism Munich – Link

Konnte mich wegen meiner akuten Blindheit noch nicht so ganz mit dem Folgenden Link auseinandersetzen.

Es geht mir einfach zu sehr auf die Nerven, vorübergehend alles für Blinde einstellen zu müssen, um es dann bald wieder rückgängig zu machen.

Egal: Schaut Euch den folgenden Link mal an. Vielleicht steckt ja ein wenig Hoffnung dahinter. 😉

Was ist acTVism?

acTVism Munich ist ein unabhängiges, gemeinnütziges globales Online-Informations-Netzwerk, das regelmäßig aus München berichtet. Unser Ziel ist es, . . .

Lesen: acTVism Munich – Link

England: Anti-Vergewaltigungsvorschriften nun auch hier – NICHT-Feminist

Mehr oder weniger im Blindflug:

„Tolle“ neue Vergewaltigungsvorschriften in England.

England: Anti-Vergewaltigungsvorschriften nun auch hier – NICHT-Feminist.

Die Beweislast wird endgülitg schon im Vorfeld umgekehrt. Feminismus kennt keine Moral und philosophischen Grundsätze.

Ick seh nix, ick schreib nix, wa?

Hungaaaaaaaaaa!

Gestern habe ich meine Brille und mein Schlaufon verloren. Das Schlaufon habe ich von einer entsetzlich netten, gutaussehenden, attraktiven Frau zurück bekommen. Blind bin ich aber jetzt immer noch. Zumindest kann ich nicht richtig lesen und schreiben: Meine Lesebrille ist verlustig gegangen. Neue ist geordert. Dauert wohl bis Ende der Woche, bis ich nicht mehr so derartig im Blindflug tippen muss. (Ja, ja: Schriftarten kann man größer machen, das zerschießt aber z. T. die Anwenungsoberflächen . . .

Lesen: Ick seh nix, ick schreib nix, wa?

NICHT-Feminist:
Treffen am Sonntag, 01.02.15

Endlich ist der Clip zum Treffen im Februar, das schon am

01.02.2015 um 15:00 Uhr in Berlin

stattfindet, fertig. Wo das Treffen stattfindet, könnt ihr unter: redaktion@nicht-feminist.de erfahren. Link zum Treffen.

Nur kurz noch etwas zu „meinen Verschwörungstheorien“:

Diese werden im Fall NICHT-Feminist sehr deutlich, man muss nur überlegen, wo man überhaupt etwas über Nicht-Feminist lesen kann und wo nicht. Das dürfte zeigen, dass es sich eben nicht . . .

Lesen: NICHT-Feminist:
Treffen am Sonntag, 01.02.15

pelzilein bei der Birgit Kelle im Radio

So, habe gerade meinen „Auftritt“ in der Radioshow von der Birgit Kelle gehört.

Soweit war er ganz gut. Gewisse Unsicherheiten waren der Tatsache geschuldet, weil sich Birgit Kelle selbst als Feministin bezeichnet und ich daher nicht wusste, wie ehrlich ich sein konnte. Nachdem ich die Sendung aber gerade höre bzw. gehört habe, stelle ich fest, dass diese Bedenken völlig absurd waren.

Der Mann nach mir hat dann . . .

Lesen: pelzilein bei der Birgit Kelle im Radio

Feministischer Kollateralschaden bei Kindern « FemokratieBlog

Feministischer Kollateralschaden bei Kindern « FemokratieBlog.

Markus Alexander Holmes hat auf Facebook einen Auszug aus seinem Buch „Von der Mutter missbraucht. Frauen und die sexuelle Lust am Kind“ eingestellt, den ich mit freundlicher Genehmigung veröffentlichen darf. Inspiriert durch die Aussage der im Beitrag erwähnten Sozialarbeiterin habe ich einen Übergang zur sexuellen Vielfalt an unseren Schulen gefunden und beschrieben.

In diesem Artikel geht es um zweierlei Dinge:

Einmal um den sexuellen Missbrauch, der . . .

Lesen: Feministischer Kollateralschaden bei Kindern « FemokratieBlog

Heute, Freitag, 23.01.15:
Radio mit Birgit Kelle

Sendung fällt wohl wegen technischer Probleme heute aus. Wird dann nix mit meiner Radiokarierre. 😀

 

Edit: Den Wiederholungstermin heute habe ich natürlich verpennt. Es gibt aber am Sonntag um 16:00 Uhr und am Donnerstag um 20:00 Uhr noch einmal einen.

 

Heute Abend macht Birgit Kelle wieder Radio. Ihre Show ist normalerweise als Show für Frauen gedacht, heute ist aber

Männer – . . .

Lesen: Heute, Freitag, 23.01.15:
Radio mit Birgit Kelle

Ein Artikel über Drogenabhängigkeit

Der Artikel von Johann HariThe Likely Cause of Addiction Has Been Discovered, and It Is Not What You Think – zeigt vermeintlich neue Aspekte der Drogenabhängigkeit. Mich interessiert das Thema sehr, weil ich z. B. von Anfang an mit dem Konsum von Alkohol nicht zurecht gekommen bin. Ich habe von Anfang zu viel konsumiert. Viel zu viel. Einige kennen es, die anderen wiederum nicht.

Man konsumiert so lange, bis man Aussetzer hat, . . .

Lesen: Ein Artikel über Drogenabhängigkeit

RSS-Feed gefixt.

Musste in der

/wp-includes/feed.php

bei der Generierung des Feed-Titels wp_title_rss(); herausschmeißen.

Jetzt muss ich nur noch sehen, wo diese Funktion steckt und was sie momentan verbockt.

…3 Minuten später…

Muss ich mich in Ruhe mit beschäftigen, da die Funktion in Ordnung zu sein scheint. Vielleicht habe ich auch in der Klicki-Klacki-Administration etwas Ungünstiges eingegeben.

RSS-Feed kaputt.

Irgendwas zerschießt mir gerade den RSS-Feed. Das habe ich schon mehrfach erlebt.

http://validator.w3.org/feed/ verrät mir das Folgende:

rssfeed_kaputt

Irgendwo wird der Blogtitel zweimal hintereinander zusammen gepappt und ein „& laquo;“ – also ein « – dazwischen geklemmt. Dieser Fehler ist auf einmal aufgetaucht und ich kann mir momentan leider nicht . . .

Lesen: RSS-Feed kaputt.

Blasen – nein, nicht der Oralverkehr

Ein wenig amüsiert habe ich zur Kenntnis genommen, dass sich die Gemäßigten tatsächlich als einen abgeschlossenen Teil einer „Maskuszene“ sehen. Christian nennt diese Blogs dann auch in seinem Beitrag Die Mädchenmannschaft als Rape Culture Förderer und Vergewaltigungsverharmloser dann beim Namen:

christian_blogs

Ich selbst sehe mich nicht als Masku und kann . . .

Lesen: Blasen – nein, nicht der Oralverkehr

Guantanamo: Vergewaltigung durch weibliche Wärter

Sorry, habe es leider ein wenig verschlafen. Hatte aber viel um die Ohren u. a. hatte ich einen recht wichtigen Termin. Später dazu mehr. 😉

Schon gestern gab es einen Artikel auf Spiegel Online mit dem folgenden Titel:

Guantanamo: Wärterinnen zwangen Häftlinge zum Sex

Der Artikel hätte hier auch unter „Die Empathie der Frau Teil . . .

Lesen: Guantanamo: Vergewaltigung durch weibliche Wärter

Die Kehrseite:
Hat Wahnsinn Methode? – “3 ist nicht höher als 2″ (Andreas Kemper)

Karsten Mende schreibt über einen feministischen Soziologen, der meint Mathematik soziologisch betrachten zu müssen. Hier sind schon mehrere Fehler seitens des Soziologen versteckt. Mathematik ist NICHT soziologisch zu betrachten. Soziologie und Feminismus widersprechen sich zudem. Während die Soziologie die Gesellschaft lediglich betrachten soll, sucht der Feminismus sie nach seiner innewohnenenden Misandrie zu ändern.

Diesen feministischen Soziologen kennen natürlich die meisten von uns schon lange – es ist der einzigartige Andreas Kemper. Mein Sohn würde ihn . . .

Lesen: Die Kehrseite:
Hat Wahnsinn Methode? – “3 ist nicht höher als 2″ (Andreas Kemper)

Morgendliche Lektüre:
Newsletter des Tagesspiegels

Mein Verhältnis zum berliner Tagesspiegel ist ein ganz besonderes. Der Tagesspiegel hat uns (von NICHT-Feminist) einst „sehr fair“ interviewt und daraus einen „fantasievollen Artikel“ gestrickt:

Ein Artikel über “Anti-Feministen” im Tagesspiegel.

Ich weiß nicht, wie es passieren konnte, aber irgendwie bin ich in den Newsletterverteiler des Tagesspiegels gekommen und bekomme nun morgendlich in der Woche den . . .

Lesen: Morgendliche Lektüre:
Newsletter des Tagesspiegels