AllgemeinPrivatwirre Gedanken

Frauen gehen zum Friseur, ich fummele an Stylesheets

Wenn es Zeit für Veränderungen ist, gehen Frauen oftmals zum Friseur. Ich habe häufig miterlebt, dass Frauen, wenn sie etwas „Wichtiges“ in ihrem Leben verändern, oftmals völlig verschandelt mit radikal kurzen Haaren vom Friseur nach Hause kommen.

„Ich will halt etwas in meinem Leben verändern, dass will ich auch nach Außen zeigen!“ – Solche und ähnliche Sprüche habe ich oft von Frauen vernommen. Schade nur, wenn man dann Scheiße aussieht und die langen Haare, die man einmal hatte, nie wieder so lang sein werden, weil Frau vor lauter Färberei usw. ihre Haare zerstört. 😀

Was wollte ich eigentlich? Ich wollte gar nicht auf gottgegebene Unterschiede zwischen Mann und Frau hinaus. Das würde ja auch die ganzen Gender Studies hinterfragen. Nein, ich wollte eigentlich nur laut denken, dass ich nicht zum Friseur gehe, sondern an Stylesheets – also am Aussehen des Blogs hier – arbeite. An mir ist allerdings kein Designer verloren gegangen, was man wohl durchaus bemerken wird.

Egal: Ich habe ein wenig rausgeschmissen und ein wenig an den Farben usw. verändert. Hier und da ein wenig Schatten.

electric_shock

Rausgeschmissen habe ich z. B. die Blogroll. Da sich mein Blog in vielen Blogrolls gar nicht mehr befindet – Gemäßigte sei Dank! – sehe ich auch keinen größeren Sinn mehr darin, andere Blogs zu verlinken. Für manche bin ich ein „Maskutroll„, für andere ein „homophober Nazi, der mit Goebbels in einem Boot sitzt„. Stimmt ja alles nicht. 😀
Daher: Was soll mich die Welt draußen im ehemals freien Web noch interessieren?

Gestern hat schon wieder ein Vollidiot alte Sachen verfälscht dargestellt und war nicht in der Lage Kritik, die von mehreren unterschiedlichen Seiten kam, zu registrieren. Nein, er hat sämtliche Kritik in eine Schublade gepackt und das Ganze mit den entsprechenden Buzzwords garniert, die man von Feministen und Piraten erwartet. Es war also keinerlei Wille da, Kritik überhaupt in Erwägung zu ziehen.

Egal: Fuck you.

Ich glaube, ich gehe doch mal zum Friseur und lasse mir meine Haare abschneiden… Ich will mich doch verändern. 😀

Ach nein, dann würde mein Sohn ja triumphieren – der findet meine Haarlänge nämlich eher befremdlich. Dafür hat er sich die Haare kürzlich selbst geschnitten: Er sieht völlig bescheuert aus. Ich darf das sagen: Er ist mein Sohn und die Haare wachsen wieder nach.

So, ich hoffe, der Artikel war jetzt langweilig genug.

Blöd ist nur, dass ich leider ein gewisses Engagement nicht aufgeben kann und daher gezwungen bin, mir auch den Mist der Gemäßigten anzutun. Schade,  dass es kaum Leute gibt, die Texte verfassen wollen. Dann könnte ich mich nämlich rein auf die administrativen Dinge beschränken und nur ein wenig Mist hier in meinem Blog verzapfen.

8 Gedanken zu „Frauen gehen zum Friseur, ich fummele an Stylesheets

    1. Aber immerhin hat sie mich jetzt indirekt zum Lachen gebracht…

      Ich habe einfach wild ins Spektrum einer Farbpalette geklickt. Ich könnte sie aber noch anpassen… 😀

      Aber lustig… Okay, ich passe sie an. 😀

      1. Ich fand das helle Maishaar von gestern unaufdringlicher. Was hältst Du denn von weiß? Oder leichtes Off-white, wie Schnee (FFFAFA), Elfenbein (FFFFF0) oder Rauch (F5F5F5)?

        1. Cool. Ich werde Deine Farben ausprobieren. 😀

          Ich bin bei sowas nicht wirklich begabt. Ein reines weiß will ich aber nicht mehr. Rauch könnte vielleicht etwas sein… Ich schaue nachher mal in Ruhe.

          Muss jetzt erstmal mit meinem Sohn durch die Gegend ziehen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.