Meinungsfreiheit: Zwei oder drei Worte von Harald Martenstein

Heute wollte ich eigentlich den Ken Jebsen zu Wort kommen lassen. Er hat einen interessanten Ansatz über die Meinungsfreiheit. Der kommt, wenn ich mehr Zeit und Ruhe für ein paar eigene Gedanken dazu habe.

Heute erklärt uns Harald Martenstein erstmal die Meinungsfreiheit.

2 Gedanken zu „Meinungsfreiheit: Zwei oder drei Worte von Harald Martenstein

  1. Schlechtes Vid.
    Z.B. ist die Titanic nicht verboten, sondern explizit erlaubt worden, aber was soll man von einem Zeit “Journalisten” schon erwarten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.