BildungBildungklare Gedanken

Satz des Tages – Indirekt zur Generation „Gender“

Bücher - pelzblog

Satz des Tages – Indirekt zur

Generation „Gender“

(…) Fehlt es aber an Wissen, füllt man die entstandene Leere mit Emotionalisierung. Das Ergebnis ist dann jene Art von Geschwätzigkeit und Gefühligkeit, die man aus vielen Talkshows kennt und die einen intellektuell nicht weiterbringt. (…)

Diese Geschwätzigkeit und Überhebung der falsch verstandenen Empathie kennt man nicht nur von den Gästen der Talkshows, man kennt sie auch aus der Presse mit ihren Journalisten und Moderatoren, aus den Redaktionen insgesamt.

Der zitierte Satz stammt von Professor Dr. Gerhard Wolf aus einem Artikel der Welt:

Bewahrt die Schüler vor der „Kultur des Durchwinkens“

Der Professor lehrt Ältere Deutsche Philologie an der Universität Bayreuth.

Es geht um die Unfähigkeit deutscher Abiturienten, ein Studium aufzunehmen. Dem begegnet man mit der Vereinfachung von Abitur (die Katze beißt sich in den Schwanz) und des Studiums.

Leseempfehlung!


 

Mein Buch im Handel.

liebe, chaos, dunkelheit - Das Buch

liebe, chaos, dunkelheit - Das eBook

 
(Besuche: 33 insgesamt, 1 heute)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.