MusikPC und Zeugs

Die Subkultur HEAVY METAL und die Scheinwissenschaft

Veröffentlicht
Heavy Metal

Die Subkultur
HEAVY METAL
und die Scheinwissenschaft
Gender

Heute habe ich den folgenden Vergleich gelesen. Dieser mag für denjenigen stimmig sein, der sich nicht mit der Subkultur Heavy Metal beschäftigt hat. Das soll ja vorkommen und ist auch gar nicht so schlimm. Ähnlich geht es so manchem mit der Klassik oder dem Jazz etc.

Der Vergleich:

„Der Luftgitarrist verhält sich zur wirklichen Gitarre wie eine Genderistin zur Wissenschaft.“

Als tatsächlich „Betroffener“ der Subkultur Heavy Metal musste ich amüsiert feststellen:

Die Luftgitarre ist Teil einer Subkultur.

Es handelt sich beim Luftgitarrenspiel um eine Art Tanz zur Musik. Der „Tänzer“ ist sich sehr wohl bewusst, dass er nicht Gitarre spielen kann. Es ist so eine Art „Pantomimespiel zur Musik“. Nur halt nicht so uncool. Rock’n’Roll, halt und so.

Die Genderterroristin hingegen hält sich für eine Wissenschaftlerin.

Ich habe hier die weibliche Form gewählt, da der Genderterrorismus zumeist weiblich repräsentiert wird. Kann man empirisch leicht nachvollziehen.

Der große Unterschied liegt hier im grundsätzlichen Anspruch:

Beim einen ist es die Bewegung zur Musik, beim genannten Terrorismus ist es die pseudowissenschaftliche, ideologische Indoktrination.

Ich selbst entstamme der Subkultur „Heavy Metal“. Ich höre immer noch täglich ca. 5 Std. Metal. Die Luftgitarre verkneife ich mir allerdings: Mein junger Mitbewohner würde mich mit Hohn und Spott überziehen. 😀

Daher habe mich aufgrund des Zitates persönlich wegen meiner alten Subkultur angekratzt gefühlt.
*aufkreisch* *zeter*

Auf den ersten Blick mag der Vergleich zutreffen. Ich nehme an, wer nie auf einem Heavy-Metal-Festival oder in einer Metaldisco war, kann dem Zitat zustimmen. Ist ja auch nicht tragisch: Daher auch das sub in der Bezeichnung Subkultur.

Das Schlimme aber:

Der Genderterror und die Politische Korrektheit halten langsam Einzug in den Heavy Metal. Der Anhänger des Metals ist relativ lange geduldig und ruhig. Wehe aber, man lässt ihn los. Mal sehen, wann er sich von der Kette reißt, um den Anhängern der PC und den Social Justice Warriors Einhalt zu gebieten.

Es brodelt überall in der Gesellschaft.


 

Mein Buch im Handel.

liebe, chaos, dunkelheit - Das Buch

liebe, chaos, dunkelheit - Das eBook

 
(Besuche: 89 insgesamt, 1 heute)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.