Politik

Gedanken zum Parteitag der Linken

Veröffentlicht
Che Guevara - pelzblog

Gedanken zum Parteitag der Linken

Mir ist heute folgende Aussage begegnet:

Ich habe es [die Videoübertragung des Parteitages] tlw. gehört. Argumente habe ich keine vernommen. Mir sind ausschließlich platte, ideologische Sprüche aufgefallen. Ich hatte daher schnell keine Lust mehr.

An Sahra Wagenknechts Rede ist mir ein anbiedernder Ton aufgefallen. Zumindest vermeine ich, einen solchen gehört zu haben – oder aber sie ist auch dem antifaschistischen Wahn zum Opfer gefallen.

Immerhin war sie mutig und hat sich ein wenig gegen die sozialistische Einheitsmeinung gestellt. Dennoch hatte sie das Winkelement griffbereit.

Es scheint für die nur zwei Welten zu geben: Die eigene selbstgerechte, ewigmorgige, diverse Besserwelt und die faschistische Gegenwelt.

Konnte einem so vorkommen.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.