Pressemitteilungen: Übersterblichkeit im September

 

Im September 2022 sind in Deutschland nach einer Hochrechnung des Statistischen Bundesamtes (Destatis) 79 310 Menschen gestorben. Diese Zahl liegt 9 % oder 6 677 Fälle über dem mittleren Wert (Median) der Jahre 2018 bis 2021 für diesen Monat. Hitzewellen, die in den Vormonaten in zeitlichem Zusammenhang mit den erhöhten Sterbefallzahlen standen, gab es im September nicht. Auch die COVID-19-Todesfallzahlen waren geringer als in den vorangegangenen Sommerwochen. In welchem Ausmaß andere Faktoren zu den erhöhten Zahlen im September beigetragen haben, lässt sich derzeit nicht einschätzen. Zu dieser Frage können die später vorliegenden Ergebnisse der Todesursachenstatistik zusätzliche Hinweise geben.

So mancher munkelt, es könnte mit der Zahl der Geimpften zusammenhängen. Ich weiß es nicht und will es auch nicht beschwören. Ich stelle nur an mir und einem Familienmitglied fest, dass wir als Ungeimpfte weniger Sorgen und Nöte mit Covid-19 haben.

Meldung zum Klima:

Die Extreme dieses Sommers zeigen sich auch in unserer Klimastatistik. Der Sommer 2022 war in Deutschland der sonnigste, 6.trockenste und gehört zu den vier wärmsten seit Aufzeichnungsbeginn. Wir dürften damit in Zeiten des Klimawandels einen bald typischen Sommer erlebt haben.“ (…)

Der Temperaturdurchschnitt lag im Sommer 2022 nach vorläufigen Berechnungen des DWD mit 19,2 Grad Celsius (°C) um 2,9 Grad über dem Wert der international gültigen Referenzperiode 1961 bis 1990. Im Vergleich zur aktuellen und wärmeren Vergleichsperiode 1991 bis 2020 betrug die Abweichung +1,6 Grad. Damit gehört der Sommer 2022 zu den vier wärmsten in Deutschland seit 1881.

Während bei den Sterbezahlen, die Zahlen von vier Jahren berücksichtigt werden, müssen es beim Klima direkt 30 Jahre bzw. 9 Jahre sein. Anders kann man anscheinend keine Meldungen mehr produzieren. Der Sommer 2022 gehört also zu den vier wärmsten Sommern seit 1881. Aha. Persönlich habe ich nichts von einer Hitzewelle gemerkt. Zumindest geht es über meinen Horizont hinaus, warum bspw. Berlin einen Klimanotstand ausgerufen hat.

Während man bei den Sterbezahlen davon spricht, dass es keine Hitzewelle gab, ist es in der zweiten Meldung gegenteilig. Es ist insgesamt keine Berichterstattung, sondern es ist als Meinungsmache zu sehen.

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.