Categories

A sample text widget

Etiam pulvinar consectetur dolor sed malesuada. Ut convallis euismod dolor nec pretium. Nunc ut tristique massa.

Nam sodales mi vitae dolor ullamcorper et vulputate enim accumsan. Morbi orci magna, tincidunt vitae molestie nec, molestie at mi. Nulla nulla lorem, suscipit in posuere in, interdum non magna.

Wortschrankaffäre – Das Ende?

Edit:

Mittlerweile wurde recht deutlich, warum damals so vehement gegen mich gehetzt worden ist:

Ich sollte aus der Bloggerszene getilgt werden. Anders kann man diese Verlinkung bei patriarchat.wordpress.com (Blogübersicht von „Christian Schmidt“ Alles Evolution) nicht erklären. Ich nenne eine Nick und werde geschlachtet, ein anderer Blogger nennt einige Klarnamen mit Wohnort und darf unbehelligt von dann ziehen. Mein Blog muss einen gewissen Stellenwert haben.

Sieht man sich dann noch das Posting von Arne Hoffmann an, mit dem er die Gemäßigten-Szene gegen mich aufgehetzt hat, ist alles klar:

Der Verfasser des maskulistischen Blogs „Wortschrank“ erklärte gestern Abend, sich aus der Bloggerszene zurückzuziehen, nachdem er durch die Veröffentlichung von Teilen seiner Mailadresse aus der Anonymität gerissen worden war:

Als ich begann, mich für Männerrechte einzusetzen, wählte ich bewusst einen anonymen Weg. Nicht, weil ich nicht zu meinen Worten stünde, sondern weil ich in meiner Beziehung Gewalt erfahren habe. Als Mann. Und es war eine Gewalt, physisch wie psychisch, gegen die ich mich aufgrund aktueller Gesetze und einem falschen Allgemeinbild von Männern und Frauen nicht wehren konnte. Hätte ich mich gewehrt, hätte ich meine Kinder genauso verloren, wie jeder andere Mann vor unseren deutschen Gerichten.

(…) Nun aber hat ein Blogger, der meine o.a. Vorgeschichte kennt, aus einem persönlichen Konflikt heraus Teile meiner Mailadresse veröffentlicht und damit billigend in Kauf genommen, den von mir geschaffenen Familienfrieden auf Kosten des Seelenwohls meiner Kinder zu zerstören. Ich sehe deswegen keine andere Möglichkeit mehr, als mich aus der Blogosphäre zurück zu ziehen.

Dem aktuellen Vorfall war wochenlanges Mobbing des „Wortschrank“-Verfassers durch zwei andere Blogger vorausgegangen, nachdem „Wortschrank“ sich bei der Feministin Robin Urban für einen Fauxpas öffentlich entschuldigt hatte.

Dass moderate Mitglieder einer politischen Gruppe von Fundamentalisten angefeindet werden, weil die Moderaten gegenüber dem politischen Gegner nicht „hart genug“ seien, kennt man normalerweise vor allem aus religiösen Kreisen. (Ein bekanntes Beispiel der jüngeren Weltgeschichte ist die Ermordung des israelischen Ministerpräsidenten Jitzchak Rabin durch einen extremistischen Siedler, weil Rabin dabei war, den Friedensprozess Israels mit den Palästinensern massiv voranzubringen.) In deutlich kleinerem Rahmen spielten sich solche Prozesse seit einigen Jahren allerdings auch in der Männerszene im Internet ab.

Es war alles reine Hetze und Arne Hoffmann hat es insziniert. „Christian Schmidt“ von Alles Evolution hat sich an dieser Hatz beteiligt. In seinem Blog „Geschlechterallerlei“ wird nach wie vor über mich gehetzt. Irgendwie wurde nach dem Artikel bei Genderama mein Name ins Spiel gebracht. Es ist geil, was Leute daraus machen, wenn man in einem Kommentar einen Nicknamen nennt.

Wochenlanges Mobbing hat einzig und alleine Wortschrank betrieben. Bei Twitter, in vielen Kommentarspalten maskulistischer Blogs usw.

Wahrscheinlich kennt Arne Hoffmann ihn persönlich aus irgendwelchen Sexforen. Der Nick, den ich veröffentlich habe, ist mir nämlich in einem Sexforum begegnet. Dieser ließ darauf schließen, dass es sich um „Wortschrank“ handelt. Dass Arne Hoffemann in BDSM-Kreisen verkehrt und Bücher über das Wichsen schreibt, ist bekannt.

aus Wortschranks, Abraxas71 Twitter-Profil

aus Wortschranks, Abraxas71 Twitter-Profil

Man muss sich das vorstellen: Da wird man wegen eines feministischen Bloggers in die Terrorismusecke gesteckt. Da hat einer ein paar Schüsse nicht gehört. Arne Hoffmann und Christian Schmidt – solche Leute habe ich früher in meiner Schulzeit als … und …  und … bezeichnet. Aber Hauptsache C&A ist eine Verschwörungstheorie… Wenn zwei Nasen dieselben Drogen genommen haben… 😀

Ja, der linke Maskulismus bringt uns voran. Nur halt gesellschaftlich wirft er uns um Jahre zurück. Das Verhalten der Gemäßigten erinnert schwerstens an feministische Hetzaktionen. Sehr weit liegen beide Gruppierungen nicht auseinander.

Vor kurzem habe ich dann noch ganz naiv das Folgende gedacht, bevor ich wieder auf einen lustig gemeinten Kommentar hin, im Geschlechtermatsch wieder übel beschimpft wurde:

Es wurde aber alles von der Realtität wieder eingeholt.

Heute – 25.03.15 – gibt es einen weiteren Teil der Neverending-Story: Christian – der Hetzer und Scharfmacher auf AllesEvolution

Es ist mir so richtig scheißegal.

Ich habe dann blöderweise nochmal reagiert und Christian hat mir ziemliche idotische Dinge an den Kopf geworfen, auf die ich an keiner Stelle eingegangen bin. Ich habe dann irgendwann etwas über <b>Wahrheit und Wahrnehmung</b> geschrieben, was nur nichts mit der Sache zu tun hatte. Christian hat diese Antwort dann zensiert und zwar sehr verfälschend. So ganz auf <i>“Gemäßigte-Art“</i>.

jammere„Jammere bitte woanders“ – es wäre ja in Ordnung, wenn ich gejammert hätte. Habe ich aber nicht. Daher ist diese Art der Zensur eine sehr hinterhältige.

Fuck you.

Damit darfst Du,  Christian,  mich auch zitieren.

An einem „Selber-Mach-Samstag“ ging es zuende. Hoffentlich. Das PDF zu eben jenem Samstag gibt es hier. Alles Evolution – Selber-Mach-Samstag vom 03.02.015

Da es immer noch unbelehrbare, zu hoch fliegende Personen  gibt, die mir gegenüber völlig unangebracht aggressiv und ablehnend reagieren, möchte ich den Abschluss der Affäre hier als Bildergalerie veröffentlichen. Vielleicht sind auch die Unbelehrbaren des Lesens mächtig und fangen einmal so langsam an, sich Gedanken über sich selbst zu machen. Eine Entschuldigung möchte ich von gewissen Leuten auch gar nicht hören. Wer mich angreift, wenn ich von extrem persönlichen, schwerwiegenden, gar traumatischen Dingen berichte, der hat sich einiges verscherzt.

So wird aber nun niemand mehr von meinen Erfahrungen profitieren können.

 

 

 


 

Mein Buch im Handel.

liebe, chaos, dunkelheit - Das Buch

liebe, chaos, dunkelheit - Das eBook

 
(Besuche: 155 insgesamt, 1 heute)

1 comment to Wortschrankaffäre – Das Ende?

Leave a Reply

You can use these HTML tags

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>