Categories

A sample text widget

Etiam pulvinar consectetur dolor sed malesuada. Ut convallis euismod dolor nec pretium. Nunc ut tristique massa.

Nam sodales mi vitae dolor ullamcorper et vulputate enim accumsan. Morbi orci magna, tincidunt vitae molestie nec, molestie at mi. Nulla nulla lorem, suscipit in posuere in, interdum non magna.

Clip: Männerkongress Düsseldorf 2016 – Genitalbeschneidung

Genitalbeschneidung: Patriarchalische Loyalität statt Bindung?

Vortrag zum Männerkongress 2016 von Matthias Franz

Dieses Video wurde im Rahmen des Männerkongress 2016 am Universitätsklinikum Düsseldorf aufgenommen. Der Männerkongress wurde 2016 schon zum vierten Mal vom Klinische Institut für Psychosomatische Medizin und Psychotherapie veranstaltet.

Professor Dr. med. Matthias Franz Universitätsprofessor für Psychosomatische Medizin und Psychotherapie (HHU) Stellvertretender Direktor des klinischen Institutes Psychosomatische Medizin und Psychotherapie (UKD) . . .

Lesen: Clip: Männerkongress Düsseldorf 2016 – Genitalbeschneidung

Der vegetarische Bund (Vebu) wirbt für Clinton

Böse Augen - Bashing

 

Wenn der #vebu jegliche Moral bzgl. #PodestaMails sausen läßt u unverhohlen für Kriegsverbrecherin #HillaryClinton wirbt. Keine Pointe. pic.twitter.com/N2Uhlza3z9

— Genderscheisse (@genderscheisse) November 6, 2016

Das ist krass.

Viking Games Berlin 2016 – 10. Wikingerfest – Varius Coloribus

Viking Games Berlin - vegan

Am Wochende war es wieder soweit:

Das 10. Wikingerfest – die Viking Games Berlin – fand statt.

Mein Sohn und ich waren da und haben ein wenig Material gesammelt. Daher habe ich dann auch einen Clip gebastelt:

Nachdem ich die letzten Jahre immer rumgeheult habe, dass es reichlich schwierig ist, etwas Veganes zu essen zu bekommen, bin ich dieses Jahr auch „offiziell“ fündig . . .

Lesen: Viking Games Berlin 2016 – 10. Wikingerfest – Varius Coloribus

Ökotime: Thomas D. erklärt fuckin‘ Frackin‘

Im Laufe der Jahrzehnte bin ich zu einem ziemlichen Öko geworden. Früher habe ich mich über „Müslifresser“ usw. lustig gemacht. Mittlerweile denke ich, dass wir alle bewusster leben sollten. Ich lebe vegan, bin gegen Plastiktüten etc., halte viele Autos für unnötig usw. Öko halt.

Ökotime: Thomas D. erklärt fuckin‘ Frackin‘

Gefunden habe ich es bei COMPACT.

Hintergrund: Warum Beschneidungen meist unnötig sind | Gesundheitsberater Berlin

Ich bin selbst beschnitten und habe einige Artikel zu dem Thema bisher verfasst. Heute wurde ich auf einen ganz guten Artikel zum Thema aufmerksam gemacht.

Hintergrund: Warum Beschneidungen meist unnötig sind | Gesundheitsberater Berlin

Der Artikel beschreibt sehr gut, warum Beschneidungen ein barbarisches Ritual aus der Vergangenheit sein sollten. Es ist auch irgendwie befremdlich, wie eine Verstümmelung, die u. a. mit Einbußen in der Sexualität einhergehen, in unserer politisch korrekten Zeit immer noch gutgeheißen . . .

Lesen: Hintergrund: Warum Beschneidungen meist unnötig sind | Gesundheitsberater Berlin

Lebenserwartung – alles eben doch (nicht) sozial konstruiert!

Auch wenn es hoffnungslos ist: Den Konstruktivisten wird man es nie verständlich machen können. Sie sind in ihrer Idee vom ausschließlich sozial konstruierten Menschen zu sehr gefangen. Sie wollen auch keine Argumente zur Kenntnis nehmen. In dieser Beziehung sind sich die Konstruktivisten mit den Kreationisten sehr ähnlich.

Daher: Wir dürfen uns mit einigen Themen aber sinnvoll beschäftigen. Auch wenn im Folgenden einige Dinge tatsächlich gesellschaftlich bedingt sind, werden auch biologische, natürliche Unterschiede im Zusammenhang mit . . .

Lesen: Lebenserwartung – alles eben doch (nicht) sozial konstruiert!

Vegan – Das Hörbuch

Wer Interesse an der veganen Ernährung hat, kann sich das Hörbuch anhören und/oder herunterladen (am besten rechte Maustaste, Ziel speichern unter). Offenbar wird auch wieder gegendert. Es tut mir leid. Ich kann nichts dafür. Veganer sind halt oft „die besseren Menschen“ in ihren eigenen Augen. Ändert nichts daran, dass die Ernährung sinnvoll ist.

http://www.provegan.info/fileadmin/img/audio/mp3/VEGAN_Das_Hoerbuch.mp3 Gesprochen von Larissa Fischer und Dr. med. Ernst Walter Henrich Dauer: 1:41:42

Lesen: Vegan – Das Hörbuch

Das unbekannte Wesen Telefon – soziale Phobie?

Seit heute hat ein Problem von mir einen Namen bzw. es hat eine Kategorie erhalten: Soziale Phobie.

Meine Probleme zu telefonieren, werden also in die Schublade der sozialen Phobien gesteckt. Gut, heutzutage ist es modern alles als Phobie zu bezeichnen, was von der Norm oder der politisch korrekten Meinung abweicht.

Kurz mal telefonieren, Termine machen beim Arzt oder Friseur – für die allermeisten Menschen ist das so normal wie Atmen. Für manche aber ist es . . .

Lesen: Das unbekannte Wesen Telefon – soziale Phobie?

Vater-Kind-Kur: Die Gesprächsgruppe „Väter“ – Runde 1

Geh! Los! Geh!

Wenn ich schon die Möglichkeit habe, mich mit anderen Vätern auszutauschen, mache ich das auch. Während der Vater-Kind-Kur wird eine Gesprächsrunde für Väter angeboten. Heute war ich beim ersten Termin. Meine Kurzzusammenfassung. Die Gesprächsrunde ist freiwillig, daher waren auch nicht alle kurenden Väter anwesend.

Die Gruppe war gut gemischt:

ein Landwirt ein weiterer Landwirt, selbständig in der Tierhaltung ein Lehrer und Bürgermeister ein hauptberuflicher (Kirchen-)Musiker ein Polizist (Hundeführer) ein IT-Freelancer

Der einzige Alleinerziehende der Gruppe . . .

Lesen: Vater-Kind-Kur: Die Gesprächsgruppe „Väter“ – Runde 1

Beschneidung: Ausstellung „Haut ab!“

Über die Ausstellung „Haut/ab! Haltungen zur rituellen Beschneidung“ habe ich bereits geschrieben. Heute ist mir an einer Straßenbahnhaltestelle in Berlin in meinem Pankow aber ein Plakat zur Ausstellung begegnet.

Ich kannte es bisher nur aus weltweiten Netz und dem TV. Wenn man das Plakat aber dann in echt sieht, wird einem ganz anders. Vor allem dann, wenn man selbst von der Thematik betroffen ist. Ich habe z. . . .

Lesen: Beschneidung: Ausstellung „Haut ab!“

Ein Artikel über Drogenabhängigkeit

Der Artikel von Johann HariThe Likely Cause of Addiction Has Been Discovered, and It Is Not What You Think – zeigt vermeintlich neue Aspekte der Drogenabhängigkeit. Mich interessiert das Thema sehr, weil ich z. B. von Anfang an mit dem Konsum von Alkohol nicht zurecht gekommen bin. Ich habe von Anfang zu viel konsumiert. Viel zu viel. Einige kennen es, die anderen wiederum nicht.

Man konsumiert so lange, bis man Aussetzer hat, . . .

Lesen: Ein Artikel über Drogenabhängigkeit

Politische Korrektheit – ich verstehe sie nicht.

Ich verstehe sie nicht und ich will sie auch nicht verstehen.

Ich bin ja nun einmal vegan. Das Schlimme an den Veganern ist ja… Nein, es ist einiges schlimm: Gendern, Feminismus und die damit verbundene politische Korrektheit.

Bisher war ich mit dem Buch „Vegan kochen mit Ente“ ganz zufrieden. Heute bin ich aber über die „Antinationale Bohnensuppe“ gestolpert. Das wird irgendwas mit politischer Korrektheit zu tun haben. Ich verstehe es nicht und ich will es . . .

Lesen: Politische Korrektheit – ich verstehe sie nicht.

Obskur und eher weiblich? Von wegen…!
Testosteron hinterfragt

In meinem Artikel „Ich bin obskur und eher weiblich“ habe ich davon gesprochen, dass mir die Uni Zürich bei einem Onlinetest überdurchschnittlich viele von der gesellschaftlich als weiblich gesehene bzw. als weiblich erwünschte Eigenschaften zugesprochen hat. (Man kann jetzt darüber diskutieren, wer sich diese Eigenschaften, die sich alle auf Empathie beziehen, ausschließlich für Frauen wünscht.)

feminin_oder_was Bei der Geschlechtsrollenorientierung . . .

Lesen: Obskur und eher weiblich? Von wegen…!
Testosteron hinterfragt

War nicht faul. Ehrlich. ;)

Ich habe ein schlechtes Gewissen, weil ich so lange nichts mehr mit richtigem Gehalt geschrieben haben. Lag daran, dass ich wieder einmal emotional völlig überfordert war. Das kann einem aber passieren, wenn man zu viele bösartige Dinge aus dem Feminismus liest. Ähnlich stelle ich es mir vor, wenn man sich dauerhaft mit Nazipropaganda beschäftigt. (Natürlich nur, wenn man ein einigermaßen gesundes, soziales Empfinden hat.)

Da ich aber nicht einfach auf der faulen Haut liegen kann, . . .

Lesen: War nicht faul. Ehrlich. 😉