Categories

A sample text widget

Etiam pulvinar consectetur dolor sed malesuada. Ut convallis euismod dolor nec pretium. Nunc ut tristique massa.

Nam sodales mi vitae dolor ullamcorper et vulputate enim accumsan. Morbi orci magna, tincidunt vitae molestie nec, molestie at mi. Nulla nulla lorem, suscipit in posuere in, interdum non magna.

Clip: Männerkongress Düsseldorf 2016 – Genitalbeschneidung

Genitalbeschneidung: Patriarchalische Loyalität statt Bindung?

Vortrag zum Männerkongress 2016 von Matthias Franz

Dieses Video wurde im Rahmen des Männerkongress 2016 am Universitätsklinikum Düsseldorf aufgenommen. Der Männerkongress wurde 2016 schon zum vierten Mal vom Klinische Institut für Psychosomatische Medizin und Psychotherapie veranstaltet.

Professor Dr. med. Matthias Franz Universitätsprofessor für Psychosomatische Medizin und Psychotherapie (HHU) Stellvertretender Direktor des klinischen Institutes Psychosomatische Medizin und Psychotherapie (UKD) . . .

Lesen: Clip: Männerkongress Düsseldorf 2016 – Genitalbeschneidung

Hintergrund: Warum Beschneidungen meist unnötig sind | Gesundheitsberater Berlin

Ich bin selbst beschnitten und habe einige Artikel zu dem Thema bisher verfasst. Heute wurde ich auf einen ganz guten Artikel zum Thema aufmerksam gemacht.

Hintergrund: Warum Beschneidungen meist unnötig sind | Gesundheitsberater Berlin

Der Artikel beschreibt sehr gut, warum Beschneidungen ein barbarisches Ritual aus der Vergangenheit sein sollten. Es ist auch irgendwie befremdlich, wie eine Verstümmelung, die u. a. mit Einbußen in der Sexualität einhergehen, in unserer politisch korrekten Zeit immer noch gutgeheißen . . .

Lesen: Hintergrund: Warum Beschneidungen meist unnötig sind | Gesundheitsberater Berlin

Beschneidung: Ausstellung „Haut ab!“

Über die Ausstellung „Haut/ab! Haltungen zur rituellen Beschneidung“ habe ich bereits geschrieben. Heute ist mir an einer Straßenbahnhaltestelle in Berlin in meinem Pankow aber ein Plakat zur Ausstellung begegnet.

Ich kannte es bisher nur aus weltweiten Netz und dem TV. Wenn man das Plakat aber dann in echt sieht, wird einem ganz anders. Vor allem dann, wenn man selbst von der Thematik betroffen ist. Ich habe z. . . .

Lesen: Beschneidung: Ausstellung „Haut ab!“

Aus aktuellem Anlass:
Alle meine Artikel zur Beschneidung

Aufgrund der fürchterlichen Auseinandersetzung des KiKas mit dem Thema Beschneidunges ist ja eher eine Indoktrination der Kinder und keine Aufklärung, auch das Argument bezüglich der „kulturellen Toleranz“ zählt bei einer Menschenrechtsverletzung nicht – habe ich mir einmal die Mühe gemacht und meine bisherigen Artikel zur Beschneidung herausgesucht.

Die meisten Artikel drohten so langsam unterzugehen und ich möchte mich als klarer Beschneidungsgegner positionieren. Einige Artikel sind wohl etwas emotional geraten, weil ich persönlich betroffen . . .

Lesen: Aus aktuellem Anlass:
Alle meine Artikel zur Beschneidung

Beschneidung:
KiKa – „Schau in meine Welt! – Tahsins Beschneidungsfest“
– eine KRITIK

Dieser Artikel dient nicht der Aufklärung über Beschneidungen. Dies habe ich und viele andere an anderen Stellen bereits vorgenommen. Es geht lediglich um die widerliche Darstellung der Beschneidung durch den KiKa.

Edit: Die Sendung, um die es geht, gibt es hier und den Webtalk gibt es hier

 

Ich habe mich ja schon im Vorfeld „etwas“ über die Ausstrahlung dieser Sendung geärgert.

Beschneidung:
KiKa – „Schau in meine Welt! – Tahsins Beschneidungsfest“
– eine KRITIK

Beschneidung:
Kika hat geantwortet

Ich habe vor kurzem dazu aufgerufen, Kika Beschwerdemails bezüglich einer geplanten Sendung zum Thema Beschneidung zu schicken.

Kika hat nun geantwortet und macht die Sache in meinen Augen nur noch schlimmer. Hier die Antwort:

Sehr geehrter Herr XXXX, vielen Dank für Ihre E-Mail.Sie beziehen sich auf die Ankündigung der Sendung „Tahsins Beschneidungsfest“ aus der Reihe „Schau in meine Welt!“ und kritisieren . . .

Lesen: Beschneidung:
Kika hat geantwortet

KiKa feiert „ein Beschneidungsfest“ –
Bombardiert sie mit Beschwerden!

Mit Entsetzen habe ich gerade auf Genderama gelesen, dass der Kika eine Sendung am 19. Januar 2014 im Programm hat, bei der ein Junge gefeiert wird, der auf sein Beschneidungsfest wartet. Der Text zu dieser Sendung beginnt folgendermaßen:

Tahsins Beschneidungsfest Bald ist es so weit! Aufgeregt und voller Vorfreude blickt der elfjährige Tahsin auf das kommende Ereignis, das ihn und seinen kleinen Bruder . . .

Lesen: KiKa feiert „ein Beschneidungsfest“ –
Bombardiert sie mit Beschwerden!

Artikel:
„Eine Beschneidung ist eine Amputation“

Meister Männerstreik hat mich auf einen interessanten Artikel über Beschneidungen aufmerksam gemacht.

Der Artikel ist hier:

„Eine Beschneidung ist eine Amputation“

Da scheint sich ein sehr sinnvoller Verein gegründet zu haben. Es tut mir leid, dass ich nicht mehr dazu schreibe, bin in akuter Zeitnot.

Edit: Da war Genderama wieder schneller. Wie macht der das nur? Wir stellen also fest: Ihr sollt alle Genderama lesen. 😉

Beschneidungsgesetz: Schlechtes Zeugnis

Kurz:

Ich wettere ja oft gegen die Beschneidung, da ich weiß, dass die Beschneidung sich immer negativer äußert, je älter man wird. Ich erlebe die negativen Folgen gerade am eigenen Leib.

Leider akzeptiert mein gesunder Verstand viele Argumente auch nicht mehr. Das Argument der Hygiene oder der angeblich geringen Gefahr der HIV-Übertragungen usw. Ich weiß nur, dass ich aufgrund meiner Beschneidung durch mein sexuelles Empfinden genötigt, sehr . . .

Lesen: Beschneidungsgesetz: Schlechtes Zeugnis

Beschneidungen in Israel

Heute morgen habe ich beim Fefe gelesen, dass in Israel eine Frau zu einer täglichen Geldstrafe verurteilt wurde, weil sie ihren einjährigen Sohn nicht beschneiden lassen will.

Der Beitrag von Fefe ist hier. Ein Artikel auf Englisch dazu hier. Israel ist ja immer gegen Menschenrechte im Bereich der Genitalverstümmelung von Jungs. Ich halte mich jetzt mal ein wenig . . .

Lesen: Beschneidungen in Israel

Weibliche Beschneidung
– einmal anders

Ich habe gerade den Artikel „Weibliche Beschneidung und Schamlippenideal“ bei Telepolis gelesen. Als Opfer der Beschneidungswut bei Jungs, bin ich zunächst einmal entsetzt, dass sich Mädchen bzw. Frauen freiwillig die Schamlippen beschneiden lassen. Eine Einschränkung der sexuellen Empfindlichkeit ist z. B. nicht auszuschließen.

Gerade bin ich noch etwas über die freiwilligen Beschneidungen bei Frauen verwirrt. Hier in Deutschland ist es strafbar, Mädchen zu . . .

Lesen: Weibliche Beschneidung
– einmal anders

Beschneidung:
Ärzteverband besorgt
– Regierung kuscht

Ja, es geht mal wieder um das Thema Beschneidung. Als Beschneidungsopfer liegt mir dieses Thema sehr am Herzen, weil ich immer deutlicher unter den Folgen der Beschneidung zu leiden habe.

Die Argumentation von Alice Schwarzer ist ja nun auch endlich wiederlegt, dass Frauen durch beschnittene Männer weniger mit Geschlechts- und anderen Krankheiten angesteckt würden. Dies ist ja eben nicht so. Bei dieser Argumentation ist allerdings auch wieder auffällig, dass . . .

Lesen: Beschneidung:
Ärzteverband besorgt
– Regierung kuscht

Beschneidungen VII
– eine sehr gute Zusammenfassung

Hier gibt es eine sehr gute Zusammenfassung zu dem Thema:

Männliche Beschneidung vs weibliche Beschneidung – Ein Vergleich -ODER- Alle Beschneidungsargumente Pro und Contra auf einen Blick

Ich musste das Lesen des Artikels leider kurzfristig unterbrechen als es um die Verluste in der Empfindung beim Sex beschnittener Männer ging. Ich habe ja gleiche Erfahrungen gesammelt.

Ich bin also durch meine Beschneidung einer gesunden Sexualität beraubt worden. 🙁

Ich bin entsetzt, dass es in . . .

Lesen: Beschneidungen VII
– eine sehr gute Zusammenfassung

Beschneidung zum 6.

Langsam werde ich müde, immer wieder darauf hinzuweisen, wie fürchterlich diese ganzen Beschneidungen eigentlich sind.

Bei Frauen handelt es sich um Verbrechen an der Menschlichkeit und bei Jungen ist es aus religiösen Motiven in Ordnung. Die Menschheit ist durch und durch sexistisch. 😛

Aber lest selbst, wie toll Beschneidungen doch sind – ich habe mir den Originalartikel aus dieser Times nicht durchgelesen. Für mich ist das zu grausam.

Indien: Junge verliert nach Beschneidung . . .

Lesen: Beschneidung zum 6.