Categories

A sample text widget

Etiam pulvinar consectetur dolor sed malesuada. Ut convallis euismod dolor nec pretium. Nunc ut tristique massa.

Nam sodales mi vitae dolor ullamcorper et vulputate enim accumsan. Morbi orci magna, tincidunt vitae molestie nec, molestie at mi. Nulla nulla lorem, suscipit in posuere in, interdum non magna.

2 Clips und Väterbashing.

Böse Augen - Bashing

2 Clips und Väterbashing

Hier passiert irgendwie nichts. Nicht, dass ich faul wäre. Aber irgendwie ist mein Zeitmanagement so ziemlich im Eimer.

Allerdings habe ich zwischenzeit zwei Clips gemacht. Zwar – oder zum Glück – ohne mich, aber ich habe sie gemacht.

Einmal den Frédéric Prinz von Anhalt

Beim Prinz geht es um die Unterstützung von Donald Trump. Völlig neutral, latürnich.

https://seo-summary.de/

 

Affiliate-Netzwerke

http://www.zanox.com/de/

http://www.100partnerprogramme.de/

Amazon-Partnerprogramm

https://partnernet.amazon.de

 

http://www.selbstaendig-im-netz.de/

https://www.ranking-check.de/tipps-tools/seo-tools/keyword-datenbank/

http://t3n.de/news/keyword-tools-besten-479112/

http://soovle.com/

http://www.suggestit.de/

http://ubersuggest.org/

Lesen: Notizen: Links SEO/Onlinemarketing etc.

[Links] Dokumentarfilm Wikipedia, medialer Frontalkortex

Ich musste heute schon ein wenig am Design vom NICHT-Feminist herumschrauben. Es wird vielen nicht auffallen, dafür sind die Änderungen aber entscheidend. Es ist schöne geworden. Jetzt muss ich noch sehen, dass ich im Theme einiges übersetze usw.

Eigentlich wollte ich einen Artikel schreiben, der mir durch Hadmut Danischs Beitrag

Im hinteren medialen Frontalkortex

in den Sinn gekommen ist.

Es geht um Bereiche im Gehirn, die für das religiöse/ideologische Empfinden zuständig sind.

Man vermutet . . .

Lesen: [Links] Dokumentarfilm Wikipedia, medialer Frontalkortex

Rainer Mausfeld: Techniken des Meinungs- und Empörungsmanagements

Der folgende Clip ist empfohlen worden – die Frankfurter Erklärung war es, irgendwo -, ich bin allerdings noch nicht dazu gekommen, ihn zu sehen. Ich möchte ihn aber dennoch teilen.

Rainer Mausfeld: Techniken des Meinungs- und Empörungsmanagements

Vortrag an der Christian Albrechts Universität Kiel, am 22.06.2015: Warum schweigen die Lämmer? Demokratie, Psychologie und Empörungsmanagement. Prof. Dr. Rainer Mausfeld, Christian-Albrechts-Universität zu Kiel Der . . .

Lesen: Rainer Mausfeld: Techniken des Meinungs- und Empörungsmanagements

Einige Links – Erotik für Frauen und genderverhunzte Sprache

Bernhard Lassahn hat einen Kommentar zur Veranstaltung der Grünen veröffentlicht. Über diese Veranstaltung habe ich recht ausführlich berichtet. Auch wenn er meinen Artikel nicht mit der nötigen Begeisterung bedenkt – eingespieltes Lachen hier -, ist sein Kommentar lesenswert.

Es geht um brutale Gewalt, um Schwule, Lesben, Transen und Feministen, sowie um Bücher und Meinungsfreiheit. Im übertragenen Sinne geht es um die Uhr des Lebens, um Lawinen sowie um Adler und andere . . .

Lesen: Einige Links – Erotik für Frauen und genderverhunzte Sprache

Ideen für mehr Sicherheit: Land Rover entwickelt Fernsteuerung per Smartphone

Beim Fefe im Vorbeiflug gelesen:

What’s better than a self-driving car? A car you can drive like a massive remote-controlled toy, of course. This week, Land Rover unveiled a new, prototype system that can control its Range Rover Sport SUV via a smartphone app.

„Was ist besser als ein selbst gefahrenes Auto? Ein Auto, das man wie ein massives ferngesteuertes Spielzeug fahren kann. Diese Woche hat Land Rover ein neues Prototypsystem . . .

Lesen: Ideen für mehr Sicherheit: Land Rover entwickelt Fernsteuerung per Smartphone

Barbershop: Rob Hammer fotografiert Friseursalons in den USA – SPIEGEL ONLINE


„Wunderbare Orte für Männer“

„Ich liebe diese alten Frisörsalons“, sagt Hammer. „Es sind wunderbare Orte für Männer. Du kannst einfach abhängen, über Sport und Bullshit reden, Bier trinken und den Playboy lesen.“ Als er merkte, dass viele dieser mit reichlich Patina überzogenen Läden aus dem Stadtbild verschwanden, machte er sich auf die Suche nach diesem „großen Stück amerikanischer Lebensart“. Er habe sich geradewegs verantwortlich gefühlt, es zu dokumentieren, bevor es verschwindet.

Auch die Herrenfriseure . . .

Lesen: Barbershop: Rob Hammer fotografiert Friseursalons in den USA – SPIEGEL ONLINE

Gossip: „Überfall erfunden: Frau schlägt sich selbst Hammer gegen Stirn“

Harlequin_by_Merlin2525Ich mag solche Berichte normalerweise nicht mehr, um zu zeigen, dass Frauen genauso wie Männer manchmal völlig daneben sind – zumeist halt nur anders. Diese Geschichte ist allerdings völlig absurd:

Eine Frau hat sich Überfälle, Drohbriefe, sexuelle Belästigung und Körperverletzung nur erdacht, um ihren Mann zu einem Umzug zu bewegen. Sie kommt . . .

Lesen: Gossip: „Überfall erfunden: Frau schlägt sich selbst Hammer gegen Stirn“

Die vergessenen „weißen Sklaven“ aus Irland – Gegenfrage.com

Die Geschichte des afrikanischen Sklavenhandels ist sehr gut dokumentiert und wird insbesondere in den USA umfangreich an Schulen gelehrt. Weniger bis überhaupt nicht bekannt ist jedoch die Geschichte der irischen Sklaven, die laut verschiedenen Quellen keineswegs besser behandelt wurden als ihre afrikanischen Leidensgenossen.

http://www.gegenfrage.com/irland-sklaven-hungersnot/

Damit ihr nicht denkt, ich ruhe mich auf Pellworm aus. Ich wusste nicht, dass von der Sklaverei auch IREN betroffen waren. Interessant.

Übrigens: Es sind auch Frauen während meiner . . .

Lesen: Die vergessenen „weißen Sklaven“ aus Irland – Gegenfrage.com

Interessant: Hannes Wader im Interview – Musik

Ich bin Hannes-Wader-Fan. Ich gebe es zu. Sein Album mit Allan TaylorOld Friends In Concert“ ist trotz aller Liebe zum Metal eines meiner Lieblingsalben.

Bisher habe ich ihn für viel politischer gehalten, als er wohl im Endeffekt ist. Das folgende Interview ist sehr interessant und zeigt einen Menschen, der überhaupt nichts von einem Star hat.

Hat die Achtundsechziger-Bewegung Sie politisiert?

Nein. Obwohl ich als politischer Liedermacher gelte, habe ich bis heute kein echtes politisches . . .

Lesen: Interessant: Hannes Wader im Interview – Musik

Link: Seltene Tarnschriften — abebooks.de

Seltene Tarnschriften.

books03

Von der Forschung als „Tarnschriften“ bezeichnete Bücher und Druckwerke machen sich das Prinzip des Trojanischen Pferdes zu Nutze, um verbotene oder vermeintlich gefährliche Inhalte in einem unverfänglichen Gewand zu verstecken.

Diese Tarnverpackungen in Buchform sind oft nur Spezialisten und historisch Interessierten bekannt, doch stellen sie aufgrund ihrer Seltenheit ein hochinteressantes Gebiet für Sammler und Bibliophile dar.

Ist recht interessant. So als kleine Lektüre . . .

Lesen: Link: Seltene Tarnschriften — abebooks.de

Heute, Freitag, 23.01.15:
Radio mit Birgit Kelle

Sendung fällt wohl wegen technischer Probleme heute aus. Wird dann nix mit meiner Radiokarierre. 😀

 

Edit: Den Wiederholungstermin heute habe ich natürlich verpennt. Es gibt aber am Sonntag um 16:00 Uhr und am Donnerstag um 20:00 Uhr noch einmal einen.

 

Heute Abend macht Birgit Kelle wieder Radio. Ihre Show ist normalerweise als Show für Frauen gedacht, heute ist aber

Männer – . . .

Lesen: Heute, Freitag, 23.01.15:
Radio mit Birgit Kelle

Lesbische Vergewaltigung, weiblicher Kindesmissbrauch und ein abgeschnittener Penis –
Samstag morgens

Ich weiß schon, warum ich oft so völlig neben der Spur und emotional aufgewühlt bin. Ich muss mich da gar nicht wundern. Wer sich die folgenden Links schon am Samstagvormittag antut, muss sich da auch gar nicht wundern. Irgendjemand muss es aber leider tun. Viele Dinge kommen in unseren feministisch-verseuchten Medienlandschaft gar nicht bei uns an, weil sie vorab aussortiert werden.

Der bösartigste Link, der mir als erstes heute Morgen begegnet ist, kommt zum Schluss. . . .

Lesen: Lesbische Vergewaltigung, weiblicher Kindesmissbrauch und ein abgeschnittener Penis –
Samstag morgens

Fidelbogen sagte: „Look at this!“
Was Feminismus nicht ist

Fidelbogen, ein recht bekannter Nicht-Feminist aus den Staaten, machte mich auf einen Tweet aufmerksam, der folgende Grafik enthielt.

Sie bringt es auf den Punkt. 😉

feminismIsNotEquality

Was anderes:

Was mir die letzte Zeit an einigen „Maskulisten“ aufgefallen ist: Sie gendern. Sie sprechen oft in „weiblichen Formen„, die es sprachlich eigentlich nicht gibt.

Bürgerinnen und Bürger“ – „Feministen und Feministinnen“ hat sich durchgesetzt. Die Gehirnwäsche . . .

Lesen: Fidelbogen sagte: „Look at this!“
Was Feminismus nicht ist