Categories

A sample text widget

Etiam pulvinar consectetur dolor sed malesuada. Ut convallis euismod dolor nec pretium. Nunc ut tristique massa.

Nam sodales mi vitae dolor ullamcorper et vulputate enim accumsan. Morbi orci magna, tincidunt vitae molestie nec, molestie at mi. Nulla nulla lorem, suscipit in posuere in, interdum non magna.

Friedenspreis: Rede von Carolin Emcke – Was redet die da?

Ich habe mir die Rede komplett angetan. Ich kannte Carolin Emcke nicht. Nach der Rede weiß ich auch warum.

Sie spricht viel, sagt aber nichts außer Bessermenschengeschwafel.

Oder habe ich hier eine falsche Wahrnehmung?

Worauf bezieht sie sich genau?

Super, sie gendert vorbildlich. Ist die ganze Rede aber nicht einfach nur subjektives Empfinden projiziert auf die Gesellschaft?

Freiheit ist . . .

Lesen: Friedenspreis: Rede von Carolin Emcke – Was redet die da?

Clip: Charles Bukowski in Hamburg

Ich weiß, fast nur noch Clips hier. Meine Zeit wird mir aber immer so fies gestohlen.

Der Clip ist aber recht interessant. Charles Bukowski ist/war ein interessanter Schriftsteller und es zeigt, wie Leute in den 70ern so drauf waren.

Charles Bukowski in Hamburg

Lutz Görner, Gottfried Benn und die Lyrik für alle.

Gerade eben hat man mir Gottfried Benn indirekt nahegelegt. Habe dann gesucht und auch gefunden.

Lutz Görner (hier über Charles Bukowski) hat was über ihn gemacht. Hätte ich selbst drauf kommen können.

Gottfried Benn

dhm.de – Gottfried Benn 1886-1956

Gottfried-Benn-Gesellschaft: LEBENSLAUF

 

Hier nun Lutz Görners Lyrik für Alle über Gottfried Benn

Editiert – Gesucht: Autoren, Schriftsteller

Momentan arbeite ich mächtig an einem neuen Webprojekt.

Für dieses Projekt suchen wir Autoren und Schriftsteller, die nicht fest unter Vertrag stehen und gerne eine weitere gemeinsame Verbreitung wünschen.

Edit:

Also gut, da ich zunächst etwas wortkarg war, hier ein paar Infos mehr:

Zunächst soll es eine Webseite werden, auf der die Autoren/Schriftsteller einzeln kurz vorgestellt werden und einige ihrer Werke kurz „angeteasert“ werden. Es wäre gut, wenn man auf eine schon bestehende Webseite nach . . .

Lesen: Editiert – Gesucht: Autoren, Schriftsteller

Homophobie – wie krank ist das denn?! « Frau ohne Welt

Es ist nicht bloß eine mittelschwere oder gar schwergewichtige Unhöflichkeit, es ist mehr: Es ist eine Frechheit, ein Übergriff, eine Boshaftigkeit, eine Attacke. Damit wird man, ohne dass es auffällt, zum Kranken erklärt; und der selbsternannte Phobie-Experte gibt in dem absurden Laienspiel den selbstgefälligen Onkel Doktor mit dem weißen Kittel und der blütenweißen Weste. Aber – eine Frage zwischendurch – hat dieser Doktor überhaupt eine Lizenz? . . .

Lesen: Homophobie – wie krank ist das denn?! « Frau ohne Welt

Bernhard Lassahn – Fahrräder und Stricken.

Die letzte Zeit habe ich wenig oder wirr geschrieben – Arbeit und Fieber.

Dennoch war niemand untätig. Daher kann ich Euch nun voller Stolz

zwei neue Clips von Bernhard Lassahn als Premiere im pelzblog

präsentieren.

Bernhard Lassahn – Lob des Fahrrads

 

und

Bernhard Lassahn – Was will die Frau?

Ich hoffe, die Clips gefallen Euch!

Vergesst nicht, den Bernhard Lassahn im Web . . .

Lesen: Bernhard Lassahn – Fahrräder und Stricken.

Interview mit Andreas Schlüter – Literatur Garage

Zunächst einmal an Dank ein Bernhard für diesen interessanten Link.

Ich kannte Andreas Schlüter bisher leider nicht, er hat aber einige Interessante Dinge zu sagen. Ich werde mir seine Literatur hoffentlich bald zu Gemüte führen können. Vorher aber ist die Frau ohne Welt dran.

Dann kommt aber endlich etwas von Andreas Schlüter an die Reihe.

Das Interview „Ich habe einfach das geschrieben, was ich selbst als Kind gern gelesen . . .

Lesen: Interview mit Andreas Schlüter – Literatur Garage

Märchen: Von dem Machandelbaum – Gebrüder Grimm

Ich war kürzlich bei einem Freund. Dort liefen gleichzeitig zwei verschiedene Dinge: Einmal irgend ein neoklassisches Akustikalbum und daneben Dunkelgrimm – Die 30 dunkelsten Märchen der Brüder Grimm. Die Mischung war sehr faszinierend. Aufgehorcht habe ich beim Märchen „Von dem Machandelbaum“. (Später habe ich herausgefunden, dass Machandel Wacholder bedeutet.)

Falls jemand keine Lust hat, das Märchen zu lesen:

cedar02Märchen: Von dem Machandelbaum – Gebrüder Grimm

Kurzrezension: Markus Heitz – Die Zwerge 5 – Der Triumph der Zwerge

zwerge5Das wird eine ganz kurze Rezension. Sie wird kurz, weil ich sehr schnell aufgehört habe, dieses Buch zu lesen. Die sprachliche Entwicklung mit der ganzen Genderei ist völlig unwissenschaftlich und auch gegen die natürliche Entwicklung der Sprache. Was ich in Politikerreden nicht ertragen kann – das ständige Gerede von „Bürgerinnen und Bürgern“ und „Steuerzahlerinnen und . . .

Lesen: Kurzrezension: Markus Heitz – Die Zwerge 5 – Der Triumph der Zwerge

Rezension:
Gunnar Kunz – Verwundbar sind wir und ungestüm

Ich beschäftige mich nun schon einige Zeit mit allen möglichen Dingen rund um das Geschlechterthema und bekomme daher auch immer wieder alle möglichen Zahlen und Statistiken zu vielen Themen (z. B. Gender Pay Gap, häusliche Gewalt) zu sehen. Es sind oftmals die immer wieder gleichen Zahlen, die von Feministen und der Presse entweder gar nicht oder verzerrt dargestellt werden. Irgendwann kann man die ganzen Zahlen nicht mehr sehen. Sie sind – z. B. im Falle . . .

Lesen: Rezension:
Gunnar Kunz – Verwundbar sind wir und ungestüm

Link: Seltene Tarnschriften — abebooks.de

Seltene Tarnschriften.

books03

Von der Forschung als „Tarnschriften“ bezeichnete Bücher und Druckwerke machen sich das Prinzip des Trojanischen Pferdes zu Nutze, um verbotene oder vermeintlich gefährliche Inhalte in einem unverfänglichen Gewand zu verstecken.

Diese Tarnverpackungen in Buchform sind oft nur Spezialisten und historisch Interessierten bekannt, doch stellen sie aufgrund ihrer Seltenheit ein hochinteressantes Gebiet für Sammler und Bibliophile dar.

Ist recht interessant. So als kleine Lektüre . . .

Lesen: Link: Seltene Tarnschriften — abebooks.de

Lesestoff, Futter für die Nerven:
ein Lassahn, ein Kunz und ein Kerner.

Ich hoffe, ich komme bald dazu, endlich mal etwas fern vom Feminismus zu lesen. Feminismus mit all seinen kranken Protagonisten der einzelnen feministischen Dramen ist anstrengend. Er macht krank. Wie kann es da den Feministen wohl gehen, wenn die da den ganzen Tag nicht herauskommen?

Heute hatte ich ein schönes Erlebnis auf Twitter. Ich habe einer Feministin in einem Dialog deutlich die Widersprüche, den Wahnsinn und den Faschismus des Feminismus aufgezeigt. Freundlich, ruhig, gelassen, einfach . . .

Lesen: Lesestoff, Futter für die Nerven:
ein Lassahn, ein Kunz und ein Kerner.

Bernhard Lassahn: Frau ohne Welt – online!

Völlig begeistert darf ich kundtun, dass Bernhard Lassahn zu seiner Buchreihe „Frau ohne Welt – Trilogie zur Rettung der Liebe“ eine Webseite online gestellt hat. 😉

frau_ohne_welt_teaser

Bernhard Lassahn – online, aber neu! ;)

Ich darf voller Stolz und Freude verkünden, dass

Bernhard Lassahn, der olle Stadtschreiber

endlich mit seiner neuen Webseite online gegangen ist. 😀

www.bernhard-lassahn.de

 

Sehr gelungenes Video:

Island: Die wahren Reize bleiben verborgen