Categories

A sample text widget

Etiam pulvinar consectetur dolor sed malesuada. Ut convallis euismod dolor nec pretium. Nunc ut tristique massa.

Nam sodales mi vitae dolor ullamcorper et vulputate enim accumsan. Morbi orci magna, tincidunt vitae molestie nec, molestie at mi. Nulla nulla lorem, suscipit in posuere in, interdum non magna.

Beck zu Palmer, Palmer zu Beck – ein grüner Dialog

Berlin - Rot-Rot-Grün - pelzblog

Der Newsletter des linken Tagesspiegels ist gut, um Nachrichten der Bessermenschen zu Berlin morgens zum Frühstück lesen zu können. Je nach Zustand meiner Laune muss ich mir die Lektüre allerdings verkneifen. Mit der Stadtregierung ist man wohl nicht so zufrieden in der Redaktion.

Heute Morgen gab es eine unterhaltsame Meldung zu einem Disput der beiden grünen Volker Beck und Boris Palmer:

(…) Hier noch ein kleiner Dialog zwischen zwei Grünen (ausgetragen auf Facebook, Abschrift . . .

Lesen: Beck zu Palmer, Palmer zu Beck – ein grüner Dialog

G20: Tagesspiegel – „Gewalt ist niemals links!“

Aus dem heutigen Newsletter des Tagesspiegels:

Guten Morgen,

nach diesem Wochenende könnten wir hier leicht eine Checkpoint-Sonderausgabe Hamburg machen – so viele Geschichten, so viele verrückte Zitate. Alleine schon die Debatte, ob die Krawalle „links“ waren und wenn ja bis wohin, füllte Seiten. Exemplarisch hier mal die Meinung des SPD-MdB Michael Roth: „Niemand ist links, wer so barbarisch Gewalt ausübt. Linke sind emanzipatorisch, respektvoll, friedliebend, gewaltfrei und diskussionsfreudig.Wäre das also auch geklärt – oder? . . .

Lesen: G20: Tagesspiegel – „Gewalt ist niemals links!“

Die Linke Sozialistische AG Frauen – „Wir übernehmen lieber gleich die Bäckerei!“

>> Wir übernehmen lieber gleich die Bäckerei! <<

Zum G20 ruft die Linke Sozialistische AG FrauenLisa – der Linken zur „Übernahme der Bäckerei“ auf. Wie friedlich kann dieser Aufruf sein?

Grenzenlos feministisch – Yes! We care! LISA goes G20

Beim G20 wird es einmal mehr Räume geben, die für uns unzugänglich gemacht werden sollen. Sie schaffen demokratiefreie Zonen. Wir widersetzen uns. Wir werden nicht zulassen, dass eine kleine Schar von lebensfremden Statisten . . .

Lesen: Die Linke Sozialistische AG Frauen – „Wir übernehmen lieber gleich die Bäckerei!“

Gleichmaß – Aufs falsche Pferd gesetzt und auf die Schnauze gefallen

Gleichmaß – Aufs falsche Pferd gesetzt und auf die Schnauze gefallen

Tristan Rosenkranz zeigt deutlich, warum man ihn und Gleichmaß sehr zurückhaltend unterstützt.

Wer die AfD derartig abspeist und als faschistoid bezeichnet, muss sich nicht wundern, wenn Unterstützung nur von linker – zumeist feministischer – Seite kommen kann. Von dort wird sie aber niemals kommen, weil es der Feminismus verbietet.

Mir hat er bei Facebook die Freundschaft gekündigt, weil ich es gewagt habe, Akif Pirinçci . . .

Lesen: Gleichmaß – Aufs falsche Pferd gesetzt und auf die Schnauze gefallen

Clip (englisch): 10 Jahre Hamas, 10 Jahre Terror gegen Israel

Islamic War on Everybody Else Tour - pelzblog

Die Hamas feiert ihr 10-Jähriges Jubileum.

Es waren 10 Jahre des Terrors gegen Israel und die Menschenrechte in Gaza.

 

Clip (englisch): Der Krieg um Wasser in Israel

Der Krieg um Wasser in Israel

In a region where water is scarce, the Arab states make every effort to prevent Israel’s use of natural resources, resulting in hostilities and paving the way for the 1967 War.

This video was produced for Lesson 6 of Survival of a Nation, a course by the Rohr Jewish Learning Institute.

Gefunden hier:

Fascinating Lesen: Clip (englisch): Der Krieg um Wasser in Israel

youtube: #Refugee & #Bessermensch welcome!

Böse Augen - Bashing

youtube: #Refugee & #Bessermensch welcome!

Mein Sohn erklärt mir immer das Internet. Jetzt weiß ich, dass man bei youtube oben das Logo anklicken kann, um zu einem Video zu gelangen.

Dort gibt es dann wechselnde Kost für den Bessermenschen. Heute gibt es ein Flüchtlingsvideo.

Man achte auf die Likes, die Dislikes und die Kommentare. Allerdings ist es auch hier so weit:

. . .

Lesen: youtube: #Refugee & #Bessermensch welcome!

Narzissmus: Das Hohelied der Liebe

Das Hohelied der Liebe

Nach der Mutter meines Sohnes mit Borderline habe ich noch eine Frau geliebt. Sie hat sich im späteren Verlauf als Narzisstin herausgestellt und hat ebenfalls tiefe Spuren hinterlassen. Eine Psychologe sagte mir einst: „Viele Leute ziehen diese Menschen einfach an.“ Daher lasse ich es jetzt schon seit einigen Jahren einfach ganz. Als HSP ist mir die Gefahr zu groß, erneut in . . .

Lesen: Narzissmus: Das Hohelied der Liebe

Republica 2017, „verkackte“ Worte von Ministerin Nahles?

nahles-re-publica-2017-verkackt_2017-05-10_06-51-37

Andrea Nahles, Arbeitsministerin, hat sich offenbar wortgewaltig elegant auf der Re:publica 2017 gezeigt:

„Ich glaube einfach an Ihre verkackte Grundthese vom Ende der Arbeit nicht“, sagt Nahles in Debatte zu Bedingungslosem Grundeinkommen.

"Ich glaube einfach an Ihre verkackte Grundthese vom Ende der Arbeit nicht", sagt Nahles in Debatte zu Bedingungslosem Grundeinkommen. #rp17 pic.twitter.com/AncgvoNTKq

— Digital Present (@BerlinDigital) May 9, 2017

Braucht man sich nicht ausführlich darüber auszulassen. . . .

Lesen: Republica 2017, „verkackte“ Worte von Ministerin Nahles?

1. Mai in Berlin – „nur“ 40 Festnahmen, ein AfD-Fest muss geschützt werden

Die Rechten machen aber auch nur Probleme!

…oder verwechsele ich da gerade was? Zumindest wird kein linkes Problem in der Presse erkannt, wenn es um den 1. Mai in Berlin geht.

Was war am 1. Mai?

Mehr als 8.000 Teilnehmer auf einer unangemeldeten Demo von Autonomen ziehen durch Kreuzberg. Stolz meldet die Polizei nur 40 Festnahmen.

Ein Bürgerfest mit Hüpfburg für Kinder der AfD wird von 200 Polizisten geschützt. Da demonstrieren massig linke Autnonomen gegen . . .

Lesen: 1. Mai in Berlin – „nur“ 40 Festnahmen, ein AfD-Fest muss geschützt werden

Das Heulen hat ein Ende.

Das

Heulen

hat

ein Ende!

So, habe mir jetzt wieder Platz geschaufelt. Ich habe meine Schreibtätigkeiten für das FAKTUM-Magazin eingestellt. Der Aufwand hat sich für die Klicks nicht gelohnt. Das ist mir etwas spät aufgegangen, aber immerhin: Ich habe dann doch losgelassen.

Ich habe weit  über 1.000 Artikel geschrieben. Über regelmäßige 400 – 500 Klicks ist es aber nie hinausgegangen. Es haben auch immer mehr regelmäßige Schreiber die Seite . . .

Lesen: Das Heulen hat ein Ende.

Clip: Vor 20 Jahren – Obdachlosigkeit in Leipzig

Aua. Schon einen Monat lang keinen Artikel geschrieben. Es ist halt einiges los bei mir. Korrekter ausgedrückt: Es ist viel zu tun und viele Dinge sind recht energieraubend. Das Faktum Magazin raubt viel meiner Zeit; ich könnte ein paar Mitstreiter gebrauchen, die regelmäßig… Aber lassen wir das. Ich gebe mir auch wieder Mühe, dass mein Blog hier nicht verkommt.

Vor 20 Jahren Obdachlosigkeit in Leipzig

In Leipzig gibt es zu viel Wohnraum. Im . . .

Lesen: Clip: Vor 20 Jahren – Obdachlosigkeit in Leipzig

Zitat: Martin Schulz zur Agenda 2010

Aus dem heutigen Newsletter des Tagesspiegels

(Schon das zweite Mal, dass ich ein Zitat bringe, ohne zu meckern!)

(…) Das erklärt immerhin einen Fehler, der Schulz bei der Zahl von Zeitverträgen unterlaufen ist: Unter den jüngeren Arbeitnehmern (25 bis 35 Jahre) sind davon nicht, wie von ihm behauptet, 40 % betroffen, sondern 18 %. An seine Rolle als Revisor der Sozialpolitik muss er also noch ein bisschen feilen – und vielleicht auch sein Verhältnis zu . . .

Lesen: Zitat: Martin Schulz zur Agenda 2010

Feministen brüllen: „Allahu Akbar!“, der Feminismuskritiker wird geblockt.

Islamic War on Everybody Else Tour - pelzblog

Vor zwei Wochen habe ich diesen Clip unkommentiert auf Facebook gepostet, in dem Feministinnen in Berlin „Allahu Akbar!“ zum „Besten“ geben. Darauf hin hat mich eine alte Klassenkameradin mit den Worten:

„Du wirfst auch alles durcheinander! Das ist ja nicht zu ertragen!“

geblockt.

Es ärgert mich nicht, dass ich von ihr geblockt worden bin. Es ärgert mich, dass die Wahrnehmung der eigenen Ideologie . . .

Lesen: Feministen brüllen: „Allahu Akbar!“, der Feminismuskritiker wird geblockt.

„Wenn man bis zum Hals ganz tief…“

Böser Wolf - Wolf Jacobs - pelzblog

 

Wenn man bis zum Hals ganz tief in der Scheiße steckt, sollte man sehen, dass man wieder heraus kommt. Zu gucken, was sich eventuell zu einem kleinen Haufen entwickeln könnte, ist in dieser Situation dumm. Vor allem sollte man überprüfen, ob man den Geruch, in dem man steckt, überhaupt noch bemerkt.

Wolf Jacobs, Berlin 2017