Categories

A sample text widget

Etiam pulvinar consectetur dolor sed malesuada. Ut convallis euismod dolor nec pretium. Nunc ut tristique massa.

Nam sodales mi vitae dolor ullamcorper et vulputate enim accumsan. Morbi orci magna, tincidunt vitae molestie nec, molestie at mi. Nulla nulla lorem, suscipit in posuere in, interdum non magna.

Revisionistische Rechtsradikale vor dem Einzug in den REICHSTAG!

Spongebob - Piercing - pelzblog

Aus dem Newsletter des Tagesspiegels

Der Tagesspiegel spricht von „revisionistischen Rechtsradikalen“, die in den Bundestag ziehen könnten. Damit sollte das Blatt eigentlich die Altparteien meinen, gemeint ist aber eine andere Partei.

Guten Morgen,

Marold Checkpoint noch 3 Tage bis zur Wahl – aber selten (wenn je zuvor) waren so viele Leute unentschlossen. Überall ist zu hören: „Weißt du schon…?“ Oft gehörte Antwort: „Na ja, so richtig… noch nicht.“ Doch . . .

Lesen: Revisionistische Rechtsradikale vor dem Einzug in den REICHSTAG!

G20: Tagesspiegel – „Gewalt ist niemals links!“

Aus dem heutigen Newsletter des Tagesspiegels:

Guten Morgen,

nach diesem Wochenende könnten wir hier leicht eine Checkpoint-Sonderausgabe Hamburg machen – so viele Geschichten, so viele verrückte Zitate. Alleine schon die Debatte, ob die Krawalle „links“ waren und wenn ja bis wohin, füllte Seiten. Exemplarisch hier mal die Meinung des SPD-MdB Michael Roth: „Niemand ist links, wer so barbarisch Gewalt ausübt. Linke sind emanzipatorisch, respektvoll, friedliebend, gewaltfrei und diskussionsfreudig.Wäre das also auch geklärt – oder? . . .

Lesen: G20: Tagesspiegel – „Gewalt ist niemals links!“

Es reicht, Herr Maas! – Tichys Einblick

Heiko Maas bejubelt auf Twitter eine linksextreme Band – nämlich „Feine Sahne Fischfilet“ (hier als @feinesahne)

Tolles Zeichen gg Fremdenhass u Rassismus. Danke #Anklam #Campino @marteria @feinesahne! #nochnichtkomplettimarsch https://t.co/UNwnkz158s

— Heiko Maas (@HeikoMaas) August 24, 2016

Bundesjustizminister Heiko Maas beklatscht eine Punk-Band, die „Deutschland ist Scheiße“ und „auf die Fresse, Bullenschwein“ grölt. In anderen Ländern müsste ein solcher Minister zurücktreten.

„Schwarzer Block, Pflasterstein / . . .

Lesen: Es reicht, Herr Maas! – Tichys Einblick