Categories

A sample text widget

Etiam pulvinar consectetur dolor sed malesuada. Ut convallis euismod dolor nec pretium. Nunc ut tristique massa.

Nam sodales mi vitae dolor ullamcorper et vulputate enim accumsan. Morbi orci magna, tincidunt vitae molestie nec, molestie at mi. Nulla nulla lorem, suscipit in posuere in, interdum non magna.

Gleichmaß – Aufs falsche Pferd gesetzt und auf die Schnauze gefallen

Gleichmaß – Aufs falsche Pferd gesetzt und auf die Schnauze gefallen

Tristan Rosenkranz zeigt deutlich, warum man ihn und Gleichmaß sehr zurückhaltend unterstützt.

Wer die AfD derartig abspeist und als faschistoid bezeichnet, muss sich nicht wundern, wenn Unterstützung nur von linker – zumeist feministischer – Seite kommen kann. Von dort wird sie aber niemals kommen, weil es der Feminismus verbietet.

Mir hat er bei Facebook die Freundschaft gekündigt, weil ich es gewagt habe, Akif Pirinçci . . .

Lesen: Gleichmaß – Aufs falsche Pferd gesetzt und auf die Schnauze gefallen

Narzissmus: Das Hohelied der Liebe

Das Hohelied der Liebe

Nach der Mutter meines Sohnes mit Borderline habe ich noch eine Frau geliebt. Sie hat sich im späteren Verlauf als Narzisstin herausgestellt und hat ebenfalls tiefe Spuren hinterlassen. Eine Psychologe sagte mir einst: „Viele Leute ziehen diese Menschen einfach an.“ Daher lasse ich es jetzt schon seit einigen Jahren einfach ganz. Als HSP ist mir die Gefahr zu groß, erneut in . . .

Lesen: Narzissmus: Das Hohelied der Liebe

22 Pushup Challenge – Eine Runde habe ich.

Soldaten - 1. Weltkrieg - pelzblog

Chris Peherstorfer vom 1. Online Männerkongress hat mich für die „22 Pushup Challenge“ nominiert. Ich habe mich heute an ihr versucht. Das Ergebnis sieht man unten. Denkt auch an sein Projekt. Der Chris möchte einen Film realisieren, bei dem es um echte Gleichberechtigung geht. Ich habe mich beteiligt, weil ich gerne einen deutschsprachigen Film sehen will, der ein wenig in die „Red Pill“-Richtung geht.

Über die Pushup Challenge

Wer bei der Challenge mitmacht, . . .

Lesen: 22 Pushup Challenge – Eine Runde habe ich.

Es ist an der Zeit, Dinge zu ändern

Ich bin seit längerem richtig angepisst. Mit dieser „Angepisstheit“ entferne ich mich immer weiter von Männerrechtlern. Was schon lange in mir brodelt, wird immer mehr bestätigt. Man kann auf den einseitigen, schädlichen Feminismus nicht mit etwas antworten, das ähnlich einseitig ist. Der einseitigen Betrachtung der Gesellschaft durch den Feminismus wird die ebenfalls so einseitige Betrachtung des Maskulismus entgegengesetzt.

Wer jetzt tönt: „Wir beachten aber….“, sollte sich eins klarmachen: Welchen Sinn hat es dann, sich nach . . .

Lesen: Es ist an der Zeit, Dinge zu ändern

„Geschlechtergerechtigkeit“ – Die Unterdrückung des Mannes (gerade in Berlin)

Geschlechtergerechtikeit hat nichts mit Gerechtigkeit zu tun.

Gestern Abend musste ich schnell noch einen Artikel über die Ergebnisse der Koaltionsverhandlungen in Berlin für das Faktum-Magazin (ex nicht-feminist.de) schreiben.

Mir fehlen nach wie vor die Worte für das, was uns politisch bevorsteht. Die Grünen, die Linke und die SPD haben sich von allen Werten, die sich auf Demokratie und Humanismus beziehen, verabschiedet.

Die Berliner Koalition: Extreme Frauenbevorzugung und der neue Jude

Männliche Opfer „häuslicher Gewalt“ gesucht, aber…

Arne Hoffmann sucht für die Welt am Sonntag nach männlichen Opfern häuslicher Gewalt.

Das ist schön. Die spalterische Politik, die Arne Hoffmann allerdings seit Jahren betreibt, schließt viele davon aus, sich auf diese Suche zu melden: Arne Hoffmann ignoriert seit Jahren Stimmen aus dem Web, die ihm politisch-ideologisch nicht gelitten sind. Wer ihm zu konservative Wertevorstellungen hat, fliegt beispielsweise raus.

Ich selbst kenne Opfer häuslicher Gewalt, die sich auf seine Suchanfrage nicht melden werden, da . . .

Lesen: Männliche Opfer „häuslicher Gewalt“ gesucht, aber…

2 Clips und Väterbashing.

Böse Augen - Bashing

2 Clips und Väterbashing

Hier passiert irgendwie nichts. Nicht, dass ich faul wäre. Aber irgendwie ist mein Zeitmanagement so ziemlich im Eimer.

Allerdings habe ich zwischenzeit zwei Clips gemacht. Zwar – oder zum Glück – ohne mich, aber ich habe sie gemacht.

Einmal den Frédéric Prinz von Anhalt

Beim Prinz geht es um die Unterstützung von Donald Trump. Völlig neutral, latürnich.