Categories

A sample text widget

Etiam pulvinar consectetur dolor sed malesuada. Ut convallis euismod dolor nec pretium. Nunc ut tristique massa.

Nam sodales mi vitae dolor ullamcorper et vulputate enim accumsan. Morbi orci magna, tincidunt vitae molestie nec, molestie at mi. Nulla nulla lorem, suscipit in posuere in, interdum non magna.

Facebook hat mich gesperrt.

Freunde, Nachbarn, Landsleute!

Es ist soweit: Facebook hat mich gesperrt und will nun meine Handynummer. Nachdem ich Blödmann FB schon eine Kopie meines Ausweises geschickt habe, ist nun das Ende erreicht.

Wenn jemand aus meiner Kontaktliste bei FB das hier liest, soll er sich bitte bei mir melden. Ich habe meine Kontakte blöderweise nicht gesichert. Gesperrt wurde ich plötzlich. Im Endeffekt bin ich aber nicht sauer, weil es mich endlich zu Konsequenzen bringt, die lange . . .

Lesen: Facebook hat mich gesperrt.

Facebook und die „Nazispiele“

Facebook und die „Nazispiele“

Gerade war ich auf Facebook. Mittlerweile identifiziert mich Facebook offenbar als Nazi. 😉 Anders ist es nicht zu erklären, dass man mir folgende Spiele vorschlägt:

Jemand sollte den Leuten bei Facebook einmal erklären, dass ich weder Nazi bin, noch irgendwelche Spiele spiele. 😉

Ich habe den Snapshot natürlich direkt bei FB gepostet, mal . . .

Lesen: Facebook und die „Nazispiele“

Die Facebook-Zensur hat mich erwischt.

Heute hat mich die Facebook-Zensur erwischt.

Mein menschenverachtender Nazibeitrag lautete:

„Der Islam eine Religion der Liebe.“ Musste heute schon zwei Muselmänner blocken.

Ein solcher Beitrag reicht bereits, um bei Facebook zensiert zu werden. Von Facebook kam die Nachricht:

Wir haben den unten stehenden Beitrag entfernt, weil er nicht den Facebook-Gemeinschaftsstandards entspricht:

Nun ja, mal sehen, ob so langsam etwas bei VK los ist. Momentan ist es eher träge dort. Aber FB geht überhaupt nicht. Ich . . .

Lesen: Die Facebook-Zensur hat mich erwischt.

„Maas droht Facebook wegen Hasskommentaren“

Drohen ist die linke Vorstufe zu Steine schmeißen

und Steine schmeißen Kinder. Maas ist allerdings gefährlicher als Kinder.

Im Herbst hatte sich Facebook verpflichtet, rigoros gegen Hasskommentare vorzugehen. Passiert sei aber nichts, so Bundesjustizminister Maas. Nun spielt er ein letztes Ass – und droht mit Brüssel.

Bundesjustizminister Heiko Maas (SPD) hat Facebook vorgeworfen, Zusagen im Kampf gegen Hassbotschaften nicht vollständig einzuhalten. In einem dem „Spiegel“ vorliegenden Brief . . .

Lesen: „Maas droht Facebook wegen Hasskommentaren“

Meinungsfreiheit in Deutschland (Norbert Bolz)

Ein Kommentar zur Meinungsfreiheit von

Professor Dr. Norbert Bolz bei Anne Will

Reih hat den Clip teilweise transkribiert und in die Kommentare gestellt:

Es gibt viele Parallelgesellschaften in Deutschland. Beispielsweise auch die Politiker, die meiner Meinung nach auch in einer Parallelgsellschaft leben. … Wir leben weit entfernt von Meinungsfreiheit und ich halte es für den größten Witz der . . .

Lesen: Meinungsfreiheit in Deutschland (Norbert Bolz)

Tage der Meinungsfreiheit

Mir wird immer bewusster, wie sehr die Meinungsfreiheit in Deutschland leidet. Das liegt nicht nur an der Art und Weise, wie unser Staat und die Presse mit für sie unliebsamen Meinungen umgeht, das liegt auch vor allem an der Sicht vieler Mitmenschen auf die Meinungsfreiheit. Bestätigt werden sie durch Bemühungen eines Bundesjustizministers Heiko Maas, die Meinungsfreihet einzuschränken. Begonnen wird bei Facebook. Es wird dann weitergehen.

Ich versuche daher, mich in den nächsten Tagen mit der . . .

Lesen: Tage der Meinungsfreiheit

Facebook hat kein Rassismusproblem

– Facebook hat ein Bessermenschenproblem.

Ich hatte vor einiger Zeit eine Zwangspause bei Facebook. Warum ich gesperrt worden bin, weiß ich immer noch nicht richtig. Ich nehme aber an, man hat dort meinen wirklichen Namen verraten. Die Zeit der Sperrung war eine sehr entspannte Zeit. Ich musste mich nicht über ärgerliche Artikel ärgern, mir ging niemand von diesen „Social Justice Warriors“ auf den Nerv, kurz ich hatte Ruhe und viel mehr Zeit.

Seit geraumer Zeit . . .

Lesen: Facebook hat kein Rassismusproblem

Facebook sperrt „Die Partei“

Warum soll es anderen besser ergehen als mir?

Keine Gewalt, kein Sex: Ein Witz über die EZB und die Folgen der Blockupy-Proteste in Frankfurt reichte, und Facebook sperrte die Seite des Landesverbands der Satire-Partei „Die Partei“.

Mir wurde kürzlich auch mein Facebook-Account, den ich ausschließlich für die Promotion von NICHT-Feminist eingerichtet habe, komplett gesperrt. Ich wurde zwar einmal aufgefordert, meinen korrekten Namen einzugeben, das scheiterte aber daran, dass . . .

Lesen: Facebook sperrt „Die Partei“

Link: Facebook und die Zensur (Englisch)

Facebook zensiert, das wissen wir alle. Wo aber ist die Zensur am stärksten?

The 3 places where Facebook censors you the most – Feb. 6, 2015.

 

Interessant wäre dann natürlich noch zu sehen, wie sehr die Zensur eher Männer als Feministen betrifft.

Ich weiß: Feministen sind auch z. T. Männer. Momentan philosophiere ich aber darüber, ob Männer tatsächlich Feministen sein können. Aus radikalfeministischer Sicht können Männer ja allerhöchstens Allies sein.

Zumindest betrifft die . . .

Lesen: Link: Facebook und die Zensur (Englisch)

Warum ich „Die Linke“ verlassen habe.

Heute hat Gregor Gysi etwas auf Facebook in seinem Namen posten lassen. Ich nehme nicht an, dass er dies persönlich tut. Es zeigte sich dann, dass ich die Partei nicht umsonst verlassen habe.

Zunächst das Posting von Ex-Genosse Gregor Gysi:

gysi_kommentar

Dann mein Kommentar mit einer Antwort, die genau die Dinge zeigt, . . .

Lesen: Warum ich „Die Linke“ verlassen habe.

Heute bei FB –
Warum wir die Quote brauchen.

Manchmal braucht man für Erklärungen, warum die Quote benötigt wird, nur einen Beitrag bei Facebook. Gut, für die Wirtschaft ist es nicht dienlich, aber egal…

Ja, es fragt eine Studentin… …um eine Studierende kann es sich ja nicht handeln. 😛 (Matrikelnummer!)

 

quote_warum2

Soziale Netzwerke und die „Gendermainstreaming-Paranoia“

TrollfaceIch habe bisher immer meine Schwierigkeiten mit sozialen Netzwerken gehabt und werde sie immer haben, weil ich Menschen zu ernst in ihren Äußerungen nehme. Allerdings sind nicht alle Menschen in Positionen, in denen ihre Äußerungen ein besonderes Gewicht hätten. Momentan bin ich wieder in sozialen Netzwerken – Facebook, Twitter, Google+ -, um gewisse Dinge an den Mann (oder die MenschIn :P) zu bringen. Daher muss ich mich auch . . .

Lesen: Soziale Netzwerke und die „Gendermainstreaming-Paranoia“

Karamba – eine RSS-Feed-Übersicht und autoposts zu Twitter und Facebook….

…sind manchmal keine gut Kombination.

Auf NICHT-Feminist.de habe ich kürzlich ein Plugin aktualisiert, das RSS-Newsfeeds zieht und auf der Seite darstellt. (Männliche Blogs und Politik) Dieses Plugin kann die einzelnen Artikel der gezogenen Feeds in einzelne Artikel für die Seite umwandeln. Das will man nicht immer. Ich will das zumindest nicht. Nach der Aktualisierung hat es das Plugin aber auf einmal gemacht, ohne dass ich die Checkbox dafür ausgewählt . . .

Lesen: Karamba – eine RSS-Feed-Übersicht und autoposts zu Twitter und Facebook….

Facebook frisst Whatsapp

Facebook frisst also Whatsapp. Zeit für mich wieder einmal über meinen eigenen Umgang mit meinen persönlichen Daten nachzudenken.

Ich gebe es zu: Aus reiner Bequemlichkeit gehe ich teilweise sehr unbedarft mit meinen Daten um. Es ist halt praktisch über Whatsapp zu kommunizieren. Man spart sich teures SMS-Schreiben (Ja, ich habe keine SMS-flat! :P), die Oberfläche ist angenehm und unproblematisch, Multimediadaten lassen sich einfach austauschen usw. Wie gesagt: Es ist die reine Bequemlichkeit, die . . .

Lesen: Facebook frisst Whatsapp

Einmal heulen!

Ich muss einmal heulen…

Der Dolphin Browser auf meinem Schlaufon ist total dooooooooof geworden. Der will mir jetzt, wenn ich einen Seitenlink teilen will, die Anmeldung auf Facebook aufzwingen. DAS NERVT!!!!!!1111einseinself

Dann fliegt dat Ding halt runter. Ach so: Als ich den Browser im „Play Store“ bewerten wollte, wollte mir Google eine Anmeldung bei Google+ aufzwingen. Dann benutze ich den Play Store halt auch nicht mehr. 😛

Das geht alles ein bisschen zu weit….