Categories

A sample text widget

Etiam pulvinar consectetur dolor sed malesuada. Ut convallis euismod dolor nec pretium. Nunc ut tristique massa.

Nam sodales mi vitae dolor ullamcorper et vulputate enim accumsan. Morbi orci magna, tincidunt vitae molestie nec, molestie at mi. Nulla nulla lorem, suscipit in posuere in, interdum non magna.

Feministen brüllen: „Allahu Akbar!“, der Feminismuskritiker wird geblockt.

Islamic War on Everybody Else Tour - pelzblog

Vor zwei Wochen habe ich diesen Clip unkommentiert auf Facebook gepostet, in dem Feministinnen in Berlin „Allahu Akbar!“ zum „Besten“ geben. Darauf hin hat mich eine alte Klassenkameradin mit den Worten:

„Du wirfst auch alles durcheinander! Das ist ja nicht zu ertragen!“

geblockt.

Es ärgert mich nicht, dass ich von ihr geblockt worden bin. Es ärgert mich, dass die Wahrnehmung der eigenen Ideologie . . .

Lesen: Feministen brüllen: „Allahu Akbar!“, der Feminismuskritiker wird geblockt.

Es ist an der Zeit, Dinge zu ändern

Ich bin seit längerem richtig angepisst. Mit dieser „Angepisstheit“ entferne ich mich immer weiter von Männerrechtlern. Was schon lange in mir brodelt, wird immer mehr bestätigt. Man kann auf den einseitigen, schädlichen Feminismus nicht mit etwas antworten, das ähnlich einseitig ist. Der einseitigen Betrachtung der Gesellschaft durch den Feminismus wird die ebenfalls so einseitige Betrachtung des Maskulismus entgegengesetzt.

Wer jetzt tönt: „Wir beachten aber….“, sollte sich eins klarmachen: Welchen Sinn hat es dann, sich nach . . .

Lesen: Es ist an der Zeit, Dinge zu ändern

You can look like shit with #nomakeup, too | Lollipops for equality

Worum geht es? Natürlich nichts geringeres als den Selbstwert von der gesamten weiblichen Menschheit (ne, ernsthaft, steht da). Wie wir nämlich alle wissen, hängt der Selbstwert von Frauen ausschließlich davon ab, wie fickbar sie sind, und das hängt maßgeblich an ihrem Aussehen. Rein logisch wäre das zwar der Fremdwert, aber da Frauen es eh nicht so mit Logik haben, ignorieren wir das mal großzügig.

Quelle: You can look like shit with #nomakeup, too | . . .

Lesen: You can look like shit with #nomakeup, too | Lollipops for equality

Vor die Hunde

Irgendwie geht es gerade mit meinem pelzblog wie mit der BRD: (man traut sich gar nicht mehr DEUTSCHLAND zu sagen)

Es geht vor die Hunde.

Bei meinem Blog ist es einfach zu erklären: Ich ziehe die falschen Konsequenzen aus einer vergangenen Affäre, die „gemäßigte Maskulisten“ zelebriert haben. Allerdings bin ich mir nicht im Klaren, ob die Konsequenzen nun falsch oder richtig sind. Richtig sind auf jeden Fall meine anderen Aktivitäten. Falsch ist . . .

Lesen: Vor die Hunde

#QuestionsForMen und Kawatsch: Die Männer springen!

Böser Wolf - Wolf Jacobs - pelzblog

bomb-300pxGemäßigte Hündchen wollen spielen!

#QuestionsForMen und Kawatsch: Die Männer springen!

Gerade befinde ich mich in einer Fortbildung bezüglich Internet- und Marketingkawatsch. Das ist alles so gar nicht meine Welt, aber gerade deswegen interessant. Es ist wie das Entdecken neuer Welten. Daher muss ich momentan noch stärker als zuvor Informationen filtern. Ich muss . . .

Lesen: #QuestionsForMen und Kawatsch: Die Männer springen!

Genderkongress – Postmoderne feministische Wissenschaftstheorie

Es folgen rein private Notizen und Assoziationen rund um den Genderkongress 2015 in Nürnberg.

Bei den Assoziationen habe ich meinem Denkapparat viel Raum gelassen und so gut wie nichts kommentiert. Diese Notizen dienen mir zur späteren Betrachtung. Wer sich aber durch meine Notizen durcharbeiten und sie kommentieren möchte: Bitte. 😉

Feministische Wissenschaftstheorie

Postmoderne Ansätze

Viele Ansätze der feministischen Wissenschaftstheorie, wie auch allgemein der feministischen Philosophie, sind stark . . .

Lesen: Genderkongress – Postmoderne feministische Wissenschaftstheorie

Fortbildung – Marketing

Momentan mache ich eine Fortbildung im Bereich Marketing.

Es hilft viele Dinge zu durchschauen. Viele Dinge in unserer Welt werden durch Marketing gelenkt, ohne das Wohl des Kunden im Blick zu haben, sondern sein Geld.

Daher (wegen der Fortbildung) ist meine Zeit zu bloggen etwas knapp. Alte Erkenntnisse werden aber erschreckend konkret auf ein festeres Fundament gestellt.

Es war mir schon immer klar, dass es Unternehmen bzw. Anbietern von Produkten zumeist nicht am Wohl des . . .

Lesen: Fortbildung – Marketing

War mit NICHT-Feminist gestern im TV.

Gestern gab es mich und meine Hakennase im TV zu bewundern.

Einen sehr guten Bericht gab es heute (09.11.2015) im Fernsehen über uns. Der WDR hat uns in seiner Sendung „Markt“ im Beitrag „Gegen den Strich“ zu Wort kommen lassen.

Beim Thema Gleichstellung denkt fast jeder sofort an Frauen. Aber wer denkt an die Männer? Wir tun das heute mal. Denn auch Jungen und Männer haben mit gesellschaftlichen Nachteilen zu kämpfen. Mit welchen und wie, . . .

Lesen: War mit NICHT-Feminist gestern im TV.

Die freie Meinung – gibt es sie überhaupt?

Der Clip ist 3 Minuten und 12 Sekunden lang. Mir spricht Herr Jebsen ein wenig zu schnell. Inhaltlich aber spricht er einige interessante Dinge an.

Die Freie Meinung: Ken Jebsen über Meinungsfreiheit

Ein paar Fragen aus dem Clip

Wie viel Deiner Meinung ist tatsächlich Deine Meinung? Wie viel Deiner Meinung ist übernommene Meinung aus den Medien? Wurdest Du evtentuell zu dieser . . .

Lesen: Die freie Meinung – gibt es sie überhaupt?

Roberto Blanco: „Immer stolz auf meine Hautfarbe“ – Süddeutsche.de

Wäre super, wenn alle so entspannt wie Roberto Blanco wären.

In meiner Kindheit hat „Neger“ nichts anderes als „dunkelhäutiger Mensch“ bedeutet. Erst die politisch Korrekten haben ein Schimpfwort daraus gemacht – zumindest empfinde ich das so.

Das alles sind hausgemachte Sorgen „politisch Korrekter“. Es gäbe z. B. auch keinen Feminismus, wenn der Feminismus die Debatte nicht immer sexistisch anheizen würde. Das ist ein allgemeines Problem der „politisch Korrekten„. Roberto Blanko reagiert hier völlig angemessen und . . .

Lesen: Roberto Blanco: „Immer stolz auf meine Hautfarbe“ – Süddeutsche.de

Schwules Rauschen und Parallelitäten

Über Umwege habe ich es mal wieder erfahren:

Der Schwulemiker setzt sich kritisch mit einem Beitrag im „Pelzblog“ auseinander,

erzeugt aber nur schwules Rauschen.

Adrian, der Schwulemiker, versucht auch diesmal wieder, mich in eine Diskussion zu verwickeln. Das habe ich mir aber vor einiger Zeit abgewöhnt. Adrian hat sich schon vor langer Zeit als jemand dargestellt, der in seiner subjektiven Sichtweise, gefangen ist.

Nun fragt er meinen Blog etwas:

Schwulemiker fragt pelzblog

Sprachlich . . .

Lesen: Schwules Rauschen und Parallelitäten

Wir brauchen keine Bildungspläne (mehr) –
sie sind schon lange unter uns.

Mein Sohn und ich hatten heute einen recht schönen Tag. Wir waren im Gemeindepark Lankwitz in Berlin. Dort haben wir Minigolf gespielt, ein wenig Dammwild beobachtet und uns am Ententeich herumgetrieben.

Auf dem Rückweg bekamen wir die Sexualisierung der Gesellschaft direkt mitten ins Gesicht „gespuckt„.

An der S-Bahn-Station Berlin-Marienfelde wurden wir mit einer Werbung konfrontiert, die so völlig in die Bildungspläne passt, dass es nicht mehr zu ertragen ist.

Wir brauchen keine Bildungspläne (mehr) –
sie sind schon lange unter uns.

Clip: Harald Lesch – Wie erkenne ich Pseudowissenschaft?

 

Warum Pseudowissenschaften – gefühlt – immer mehr auf dem Vormarsch sind, es ist für mich nicht verständlich.

Homöopathie, Gender Mainstreaming usw. ist doch alles haltloser Müll.

Bericht – COMPACT-Live: “Grüne Kinderschänder” in Berlin

Es gab Zeiten, da hielt man die Grünen einfach nur für „grüne Umweltspinner„. Als Umweltspinner gelten sie nun nicht mehr. Man kann behaupten, dass sich die Einstellungen in der Bevölkerung gegenüber dem Umweltschutz stark gewandelt haben. Das kann man den Grünen durchaus zuschreiben. Dies ist allerdings der einzige positive Aspekt, den man an der Partei finden kann.

Die feministische Männerfeindlichkeit in der Partei ist enorm. Das fängt schon bei der Jugendorganisation der Grünen . . .

Lesen: Bericht – COMPACT-Live: “Grüne Kinderschänder” in Berlin