Diskriminierung

Paul Nungeßer ist unschuldig und Emma Sulkowicz eine Feministin

Veröffentlicht am

Ich habe es gerade an anderer Stelle gefunden. Dort wird es eher oberflächlich in Zitaten abgetan. POLITIK UND GESELLSCHAFT „Ich habe Emma nicht vergewaltigt“ Es gab aber bereits vorher schon im Spiegel ein Interview: Matratzen-Protest in den USA: Mutmaßlicher Täter bestreitet Vergewaltigung Ich finde, man sollte dem Interview mit Paul Nungeßer mehr Aufmerksamkeit widmen. Aufmerksamkeit […]

Diskriminierung

Kleine Anmerkung:
Maas, Defintionsmacht, Vergewaltigungsrecht England

Veröffentlicht am

In England wird die Beweislast in Bezug auf Vergewaltigungsvorwürfe gegenüber Männern  nun umgedreht. Ich habe hier: Staatsfeminismus: Definitionsmacht mit Justizminister Maas schon darauf hingewiesen. (Näher geschildert wird dies auch im zweiten Link.) Was NICHT-Feminist ebenfalls schon vorab im Artikel Update: Defintionsmacht mit JustizministerIn Heiko Maas in Bezug auf Deutschland angemerkt hat, wird nun in England […]

Bundesregierung

Staatsfeminismus:
Definitionsmacht mit Justizminister Maas

Veröffentlicht am

So langsam wird es kritisch und gefährlich für den Mann. Justizminister Maas plant die Schließung von „Schutzlücken im Sexualstrafrecht„. Er hat sich ja bisher schon mehrfach durch feministische Pläne hervorgetan. Nun ist er auf den Definitionsmacht-Zug der Feministen aufgesprungen und plant Änderungen im Strafrecht bezüglich Vergewaltigungen. Mal wieder vorab zur Klarstellung: Vergewaltigungen sind böse und […]

Frauen

Richtig:
„Armselige Argumentation“

Veröffentlicht am

Bei Genderama habe ich heute diesen unfassbaren Artikel – bzw. Kommentar – der „Bild am Sonntag“ gelesen. In „Armselige Argumentation“ bringt „Liebling der Woche“ Marion Horn – wer immer das auch ist – ihre ganz eigene, sehr weibliche, armselige Argumentation. Sie schreibt, dass es eher ein Argument für eine Vergewaltigung durch Karl Dall sei, dass […]

Diskriminierung

Opferabo:
Der Fall Arnold bei Lanz

Veröffentlicht am

Mir fehlen so langsam die Worte. Der Fall Arnold ist ein ganz übler Fall, bei dem sich das Wort des Opferabos tragisch bewahrheitet hat. Ich nehme an, ihr kennt den Fall. Ich nehme an, Ihr kennt auch den Umgang mit Jörg Kachelmann, Im folgenden Beitrag kommt u. a. die Mutter von Horst Arnold zu Wort. […]

Frauen

Die katholische Kirche
und Vergewaltigungsopfer

Veröffentlicht am

Die katholische Kirche hat ein großes Problem. Sie hat ein großes moralisches Problem. Ihre engen, absurden Moralvorstellungen zeigen deutlich auf, dass sie im tiefsten Mittelalter verwurzelt ist. Das Mittelalter ist aber nun (zum Glück) vorbei. Die Einstellung der katholischen Kirche zu Vergewaltigungsopfern und der „Pille danach“ ist zudem auch noch äußerst – äh – argumentationslos. Die […]

Frauen

Vergewaltigte Männer und die
Reaktionen darauf

Veröffentlicht am

Männer haben nicht nur im Falle als Opfer häuslicher Gewalt, sondern auch als Vergewaltigungsopfer durch Frauen einen schlechten Stand. Gewalt gegenüber Männern wird zumeist lächerlich gemacht. Ich durfte es erfahren, als ich als mehrfaches Opfer häuslicher Gewalt durch Polizei, Staatsanwaltschaft und Jugendamt nicht ernstgenommen wurde. Erst als ich blutüberströmt auf der Wache erschien, nahm mich zumindest […]

Diskriminierung

‚Kliniken weisen Vergewaltigte ab‘

Veröffentlicht am

Mir fehlen gerade die Worte. Lest Euch den Artikel über eine Frau, die wahrscheinlich vergewaltigt wurde und zur Spurensicherung in zwei verschiedenen Krankenhäusern war und abgelehnt worden ist, selbst durch: Kliniken weisen Vergewaltigte ab Ich fasse es nicht. Wenn diese verbohrten Katholiken schon die Fresse aufreißen und menschenunwürdig handeln, dann sollten sie ihre Kliniken auch […]

Diskriminierung

Der Ausdruck „MISSBRAUCHT“
widert mich an.

Veröffentlicht am

Die Frau, die in Indien von 6 Männern vergewaltigt worden ist, ist ja nun verstorben. Wir brauchen nicht darüber zu reden, dass das ein ganz widerwärtiges, ekliges Verbrechen war. Ich finde es aber auch widerlich, wenn man davon spricht, dass die Frau „missbraucht“ worden sei. Zum einen „gebraucht“ man keinen Menschen und zum anderen klingt […]