Categories

A sample text widget

Etiam pulvinar consectetur dolor sed malesuada. Ut convallis euismod dolor nec pretium. Nunc ut tristique massa.

Nam sodales mi vitae dolor ullamcorper et vulputate enim accumsan. Morbi orci magna, tincidunt vitae molestie nec, molestie at mi. Nulla nulla lorem, suscipit in posuere in, interdum non magna.

youtube: #Refugee & #Bessermensch welcome!

Böse Augen - Bashing

youtube: #Refugee & #Bessermensch welcome!

Mein Sohn erklärt mir immer das Internet. Jetzt weiß ich, dass man bei youtube oben das Logo anklicken kann, um zu einem Video zu gelangen.

Dort gibt es dann wechselnde Kost für den Bessermenschen. Heute gibt es ein Flüchtlingsvideo.

Man achte auf die Likes, die Dislikes und die Kommentare. Allerdings ist es auch hier so weit:

. . .

Lesen: youtube: #Refugee & #Bessermensch welcome!

Die Facebook-Zensur hat mich erwischt.

Heute hat mich die Facebook-Zensur erwischt.

Mein menschenverachtender Nazibeitrag lautete:

„Der Islam eine Religion der Liebe.“ Musste heute schon zwei Muselmänner blocken.

Ein solcher Beitrag reicht bereits, um bei Facebook zensiert zu werden. Von Facebook kam die Nachricht:

Wir haben den unten stehenden Beitrag entfernt, weil er nicht den Facebook-Gemeinschaftsstandards entspricht:

Nun ja, mal sehen, ob so langsam etwas bei VK los ist. Momentan ist es eher träge dort. Aber FB geht überhaupt nicht. Ich . . .

Lesen: Die Facebook-Zensur hat mich erwischt.

Suchbegriffauswertung: Kastrationsfantasien, alles schlimmer als man denkt.

Blutige Hände - pelzblog

Ich werte auch die Suchbegriffe aus, mit denen „meine“ Webseiten gefunden werden. Beim Faktum-Magazin sind diese teilweise sehr übel, da Ich einen Artikel über feministische Kastrationsfantasien mit feministischen Fantasien ausführlich zitiert geschrieben habe.

Nun gibt es offenbar eine Menge Menschen mit Kastrationsphantasien (männlich als Kastrationsopfer, weiblich als Kastrierende). Der  Artikel wird aufgrund die Zitate immer mit den übelsten Suchbegriffen gefunden.

Ich wollte die Bösartigkeit des Feminismus aufzeigen und habe perverse Fantasien gefüttert. Heute hatte ich . . .

Lesen: Suchbegriffauswertung: Kastrationsfantasien, alles schlimmer als man denkt.

Die freie Meinung – gibt es sie überhaupt?

Der Clip ist 3 Minuten und 12 Sekunden lang. Mir spricht Herr Jebsen ein wenig zu schnell. Inhaltlich aber spricht er einige interessante Dinge an.

Die Freie Meinung: Ken Jebsen über Meinungsfreiheit

Ein paar Fragen aus dem Clip

Wie viel Deiner Meinung ist tatsächlich Deine Meinung? Wie viel Deiner Meinung ist übernommene Meinung aus den Medien? Wurdest Du evtentuell zu dieser . . .

Lesen: Die freie Meinung – gibt es sie überhaupt?

Die Sprache der Bessermenschen – NICHT-Feminist

Ich konnte heute leider mal wieder nicht so aktiv sein, wie ich wollte. Daher konnte ich nur bei NICHT-Feminist einen Artikel veröffentlichen.

Das Thema ist aber irgendwie auch wieder im Bereich der Meinungsfreiheit.

.

Wer kennt die Aussagen nicht, die immer mit einen „Ich bin ja kein“ oder „Eigentlich bin ich ja für“ anfangen und die mit einem „aber“ fortgesetzt werden: Ich b…

Quelle: Die Sprache der Bessermenschen . . .

Lesen: Die Sprache der Bessermenschen – NICHT-Feminist

Meinungsfreiheit: Zwei oder drei Worte von Harald Martenstein

Heute wollte ich eigentlich den Ken Jebsen zu Wort kommen lassen. Er hat einen interessanten Ansatz über die Meinungsfreiheit. Der kommt, wenn ich mehr Zeit und Ruhe für ein paar eigene Gedanken dazu habe.

Heute erklärt uns Harald Martenstein erstmal die Meinungsfreiheit.

Marsch für das Leben: Demonstration wurde mehrfach unterbrochen

Die Meinungsfreiheit – und die Demonstrationsfreiheit – wird in Deutschland an mehreren Fronten bekämpft. Heiko Maas strebt die Zensur im Internet an und Grüne/Linke organisieren fleißig Gegendemos. Das tun sie sehr erfolgreich.

Heute kam es zu Ausschreitungen rund um Marsch für das Leben:

Fundamentalismus raus aus den Köpfen“, skandierten die Gegendemonstranten. Anfangs starteten die linke Szene und der Lesben- und Schwulenverband getrennt, vereinigten sich aber später. Auf Transparenten war „Mein Körper, meine Entscheidung“ zu lesen, . . .

Lesen: Marsch für das Leben: Demonstration wurde mehrfach unterbrochen

Meinungsfreiheit in Deutschland (Norbert Bolz)

Ein Kommentar zur Meinungsfreiheit von

Professor Dr. Norbert Bolz bei Anne Will

Reih hat den Clip teilweise transkribiert und in die Kommentare gestellt:

Es gibt viele Parallelgesellschaften in Deutschland. Beispielsweise auch die Politiker, die meiner Meinung nach auch in einer Parallelgsellschaft leben. … Wir leben weit entfernt von Meinungsfreiheit und ich halte es für den größten Witz der . . .

Lesen: Meinungsfreiheit in Deutschland (Norbert Bolz)

Tage der Meinungsfreiheit

Mir wird immer bewusster, wie sehr die Meinungsfreiheit in Deutschland leidet. Das liegt nicht nur an der Art und Weise, wie unser Staat und die Presse mit für sie unliebsamen Meinungen umgeht, das liegt auch vor allem an der Sicht vieler Mitmenschen auf die Meinungsfreiheit. Bestätigt werden sie durch Bemühungen eines Bundesjustizministers Heiko Maas, die Meinungsfreihet einzuschränken. Begonnen wird bei Facebook. Es wird dann weitergehen.

Ich versuche daher, mich in den nächsten Tagen mit der . . .

Lesen: Tage der Meinungsfreiheit

Facebook hat kein Rassismusproblem

– Facebook hat ein Bessermenschenproblem.

Ich hatte vor einiger Zeit eine Zwangspause bei Facebook. Warum ich gesperrt worden bin, weiß ich immer noch nicht richtig. Ich nehme aber an, man hat dort meinen wirklichen Namen verraten. Die Zeit der Sperrung war eine sehr entspannte Zeit. Ich musste mich nicht über ärgerliche Artikel ärgern, mir ging niemand von diesen „Social Justice Warriors“ auf den Nerv, kurz ich hatte Ruhe und viel mehr Zeit.

Seit geraumer Zeit . . .

Lesen: Facebook hat kein Rassismusproblem

Professor Norbert Bolz u. a. über politische Korrektheit im Jahre 2010

Immer noch aktuell:

Professor Norbert Bolz u. a. über politische Korrektheit im Jahre 2010

Facebook sperrt „Die Partei“

Warum soll es anderen besser ergehen als mir?

Keine Gewalt, kein Sex: Ein Witz über die EZB und die Folgen der Blockupy-Proteste in Frankfurt reichte, und Facebook sperrte die Seite des Landesverbands der Satire-Partei „Die Partei“.

Mir wurde kürzlich auch mein Facebook-Account, den ich ausschließlich für die Promotion von NICHT-Feminist eingerichtet habe, komplett gesperrt. Ich wurde zwar einmal aufgefordert, meinen korrekten Namen einzugeben, das scheiterte aber daran, dass . . .

Lesen: Facebook sperrt „Die Partei“

Link: Facebook und die Zensur (Englisch)

Facebook zensiert, das wissen wir alle. Wo aber ist die Zensur am stärksten?

The 3 places where Facebook censors you the most – Feb. 6, 2015.

 

Interessant wäre dann natürlich noch zu sehen, wie sehr die Zensur eher Männer als Feministen betrifft.

Ich weiß: Feministen sind auch z. T. Männer. Momentan philosophiere ich aber darüber, ob Männer tatsächlich Feministen sein können. Aus radikalfeministischer Sicht können Männer ja allerhöchstens Allies sein.

Zumindest betrifft die . . .

Lesen: Link: Facebook und die Zensur (Englisch)

Partyfotos und Nacktbilder: Was jetzt verboten ist und was nicht – SPIEGEL ONLINE

Ich habe schon vor längerer Zeit davor gewarnt:

Was sind „bloßstellende“ Bildaufnahmen und Presseschau zu „bloßstellenden Bildaufnahmen“. Es geht dann aber noch weiter zur Umkehr der Beweislast bei Vergewaltigungen. Ich habe jetzt einmal ein paar Tage gewartet und geguckt, ob es jemand bemerkt; es scheint nicht der Fall zu sein. Man unterhält sich lieber über magersüchtige . . .

Lesen: Partyfotos und Nacktbilder: Was jetzt verboten ist und was nicht – SPIEGEL ONLINE

Soziale Netzwerke und die „Gendermainstreaming-Paranoia“

TrollfaceIch habe bisher immer meine Schwierigkeiten mit sozialen Netzwerken gehabt und werde sie immer haben, weil ich Menschen zu ernst in ihren Äußerungen nehme. Allerdings sind nicht alle Menschen in Positionen, in denen ihre Äußerungen ein besonderes Gewicht hätten. Momentan bin ich wieder in sozialen Netzwerken – Facebook, Twitter, Google+ -, um gewisse Dinge an den Mann (oder die MenschIn :P) zu bringen. Daher muss ich mich auch . . .

Lesen: Soziale Netzwerke und die „Gendermainstreaming-Paranoia“