Veganwirre Gedanken

Argumente gegen den Veganismus I

Ich habe mich ja mal wieder mehrere Tage in die Gesellschaft „normaler Menschen“ begeben.
So mit allem drum und dran: Schlafen, Essen und „auf Toilette gehen“ auf fremdem Terrain.

Als Veganer muss man sich ja ständig rechtfertigen, warum man vegan lebt. (Eigentlich sollte es ja umgekehrt sein, aber lassen wir das… :D)

Ein schönes Argument aber, dass mich doch fast dazu verleitet, mein „vegan sein“ zu übedenken war:

"Allergien gegen Milch gab es schon immer. Also ist das kein Grund, mit dem Milchtrinken aufzuhören."

Ich hatte nur kurz angedeutet, man ist der Argumentationen ja mittlerweile müde, dass es vielleicht einen Grund gäbe, dass es sowas wie Laktoseintoleranz gibt und diese in Asien durchaus normal sei.

😀 😀 😀 😀 😀

Das war jetzt nur eine kleine Anekdote.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.