#Paypal beauftragt
Abmahnanwälte

Ich ärgere mich jetzt schon seit längerer Zeit mit Anwälten von Paypal herum. Es geht um eine Forderung seitens Paypal, die keinerlei Grundlage hat. Es ist kein Kaufvertrag zustande gekommen usw. Ich möchte Euch nicht langweilen.

Heute hatte ich aber einen netten Drohbrief in meinem E-Mail-Postfach und habe eine Suchmaschine mit den Daten des Anwalts gefüttert. …und siehe da: Paypal beauftragt berüchtigte Abmahnanwälte. Dann verstehe ich halt ab jetzt keinen Spaß mehr. 😉

Hier die Mail, die ich heute bekommen habe:
(Die fehlerhafte Kodierung stammt aus der fehlerhaft kodierten Mail.)

Sehr geehrter Herr XXX,

bekanntlich vertreten wir die PayPal (Europe) S.� r.l. & Cie. S.C.A., 22-24 Boulevard Royal, 2449 Luxembourg, Ihnen gegen�ber.

Trotz mehrfacher Mahnungen haben Sie die noch offene Forderung bis heute nicht zum Ausgleich gebracht.

Aus diesem Grunde haben wir nunmehr das gerichtliche Mahnverfahren gegen Sie eingeleitet. Ein Mahnbescheid wurde bereits beantragt und wird Ihnen in den n�chsten Tagen vom Amtsgericht zugestellt werden. Die Gesamtforderung hat sich hierdurch auf EUR XXX,XX erh�ht.

Sofern Sie die Gesamtsumme unverz�glich – sp�testens jedoch innerhalb der n�chsten zehn Tage bei uns eingehend – ausgleichen, k�nnen Sie den Ihnen zugehenden Mahnbescheid als erledigt betrachten. Auf diese Weise ersparen Sie sich die bei der erfolgreichen Fortf�hrung des gerichtlichen Mahnverfahrens entstehenden, recht erheblichen Kosten.

�berweisen Sie die Forderung oder erteilen Sie uns eine Einzugserm�chtigung. Die Einzugserm�chtigung erteilen Sie uns formlos durch die Mitteilung Ihrer Bankverbindung.

Entweder
– per Antwort auf diese Mail unter Angabe Ihrer Bankverbindung oder
– telefonisch (kostenfrei) unter 0800 / 1016783 oder
– �ber www.serviceportal.ksp.de unter “Mitteilung hinterlassen”.

Sollten wir keinen fristgerechten Zahlungseingang bzw. keine Einzugserm�chtigung vorliegen haben, werden wir unserer Mandantin empfehlen, Weiterungen und auch gerichtliche Schritte gegen Sie einzuleiten. Hierdurch w�rden erhebliche zus�tzliche Kosten entstehen, welche bei erfolgreicher Geltendmachung von Ihnen zu tragen sind.

Sofern Sie die Gesamtsumme nicht sofort zahlen k�nnen, erwarten wir innerhalb der Frist ein vern�nftiges Ratenzahlungsangebot.

Mit freundlichen Gr��en

KSP
Rechtsanw�lte

Dieses Schreiben ist maschinell erstellt und ohne Unterschrift g�ltig.

KSP Kanzlei Dr. Seegers
Dr. Frankenheim Rechtsanwaltsgesellschaft mbH
Kaiser-Wilhelm-Stra�e 40
20355 Hamburg

Ich werde nun einen Rechtsanwalt mit der Sache beauftragen. Mir ist meine Zeit da jetzt zu schade für. 😉

7 Gedanken zu „#Paypal beauftragt
Abmahnanwälte

    1. Danke. 🙂

      Eigentlich ist die Sache ja klar. Die Sache ist die: Die sind zu blöd in der Buchhaltung. Die wollen Kohle von mir und wollen mir die dann direkt wieder zurücküberweisen, weil die den Fall nicht “anders verbucht” bekommen.

      Ich wäre aber blöd, wenn ich denen die Kohle überweisen würde. Nachher darf ich dann mit Abmahnanwälten kommen. 😉

      1. Meines Wissens kann man Rechnungen auch stornieren, das geht eigentlich mit jedem Buchhaltungsprogramm. Das sollte jeder, der eine kaufmännische Büroausbildung gemacht hat problemlos hinkriegen. Da sollten spezialisierte Bilanzbuchhalter eigentlich unterfordert sein.

  1. Ich habe zweimal versucht, das mit denen am Telefon zu klären. Ich habe umsonst darum gebeten, mich mit jemandem zu verbinden, der ein wenig Ahnung hat. Ist mir verwehrt worden. Daraufhin habe ich die telefonische Klärung aufgegeben.

    Warum die Anwälte gegen meine Erklärungen immun waren, erklärt sich daraus. dass es unseriöse Anwälte sind, die über Einschüchterung Geld eintreiben wollen. Daher sind denen Fakten und Wahrheit egal. 😉

    Es zeigt halt nur, wie Paypal drauf ist.

    Die haben ja auch schon Unternehmen beeinflussen wollen, dass die ihre Angebote ändern, weil die Angebote gegen Handelsembargos der USA verstießen. Deutsche Unternehmen wohlgemerkt.

    Ich war nur noch aus Bequemlichkeit bei denen. Ist mir auch peinlich. 😉

  2. So ähnlich ist das bei Cyberport auch. Die haben mir auch 2 Mal einen defekten Laptop geliefert, den ich per Nachnahme bezahlt habe. Für die Bestellung eines anderen Modells wollten sie dann aber noch einmal neue Kohle haben und mir mein bezahltes Geld per Verrechnungsscheck im Schneckengang erstatten. Geil, oder? In der Zwischenzeit gab die externe Festplatte auch gerade den Geist auf und ich durfte wegen ca. 4-6 Wochen altem Backup wegen vieler arbeitsbedingter Reisen zu dieser Zeit eine Datenrettung für 1.800 Euro bei Kroll Ontrack machen lassen. Hat Cyberport einen feuchten interessiert, seitdem bekommen die von mir keine Bestellungen mehr!

  3. Also… “Früher war ja alles besser! 😀
    Ne, ich finde das Geschäftsgebahren vieler Unternehmen ist total fürchterlich geworden. Den Begriff “Abmahnanwalt” gibt es auch nicht umsonst erst seit einer gewissen Zeit.

    Früher war das alles problemloser, finde ich.

    PAYPAL hat mir jetzt übrigens einen Mahnbescheid zustellen lassen und jene Firma mit der ich zunächst ein Geschäft eingehen wollte, meldet sich nicht.

    Nun gut, ich lasse mich von diesen Pfeifen nicht beeindrucken. Ein Studium bedeutet nämlich gar nichts. Sieht man ja an diesen Anwälten. 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.